„Mit und ohne…!“ PDF Drucken E-Mail

Liebe Leserin, lieber Leser,
sie haben schon Humor, meine kosmischen Freunde...  und ohne den geht im Moment garnichts mehr in diesen bewegten Zeiten. Wie schon mein lieber Opa in einer Eigenkreation immer zu sagen pflegte:

„Humor, Humor,
kommt bei den meisten selten vor.
Doch wenn ihn einer wirklich hat,
dann sind die anderen davon platt!“
..
„Aber lass vor allen Dingen
nie Dich aus der Ruhe bringen.
Rege Dich nicht künstlich auf
sonst gehst Du nur früher drauf!“


Das musste heute Morgen einfach einmal gesagt werden, meinem guten Freund zuliebe, der auch jetzt noch so oft an meiner Seite ist. Allerdings legt er großen Wert darauf, dass ich ihn mir nicht immer nur als den „alten Mann“ vorstelle, der damals meine Welt geprägt hat…

Er hat ja Recht! Denn in Troja habe ich ihn als kraftvollen jungen Krieger in einer ganz anderen Konstellation gekannt!  Welche Liebe, mein Leben auch weiterhin mit all seinem Humor und seiner Weisheit zu begleiten…


Apropos „Liebe“:

Eine meiner absoluten Lieblingsstellen aus der Bibel handelt genau davon. Und genau daran möchte ich Sie heute, an diesem so besonderen 11-11 er Tag erinnern:

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei;
aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“

Sie kennen diese berühmten Worte sicher als Taufspruch oder von Hochzeiten. Was mich aber immer am meisten berührt hat, war das Beispiel, mit dem Paulus dort seine Worte begründete.

„Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte die Liebe nicht,
so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle." ...

Genau daran musste ich gestern denken, als mich eine liebe Mitstreiterin auf eine derzeit im Internet kursierende Video Botschaft aufmerksam machte.


Ich hatte sie schon vor einigen Tagen gesehen, hatte aber überhaupt kein Interesse daran gehabt, sie anzuschauen. Aber als ich dann den Inhalt der Botschaft von ihr  schriftlich geliefert bekam, schaute ich kurz drüber.  Es schien wichtig zu sein.

Hier nun meine Antwort an sie:


„Liebe …,
Danke für Deine Hilfestellung. Ich bin, was Video Botschaften betrifft, extrem  vorsichtig.

Leider löste der Text bei mir nicht nur Misstrauen aus, wie weit er tatsächlich von Ashtar stammt, sondern mehr und mehr regelrecht körperliches Unbehagen !
Am Ende war es dann ganz klar: Noch niemals hat sich Ashtar als "Adonai" bezeichnet.

Es handelt sich um eine ziemlich gut gemachte Fälschung!
Schade! - Umso wichtiger, dass Du mir dabei geholfen hast, es zu erkennen!

Aber keine Sorge: Die angesprochenen "Tatsachen" passen schon, nur fehlt die LIEBE,
die alle Worte von Ashtar immer und jederzeit begleitet. (Du weißt ja: "... und hätte der LIEBE nicht...")

Alles Liebe für Dich,
Christine

PS: Ich gehe davon aus, dass der Text gut "besendet" ist -  also reinige Dich bitte ausreichend
oder bitte Erzengel Michael um Hilfe dabei!“


Soweit  meine Antwort an meine  liebe Mitstreiterin. Später fragte ich Ashtar, ob es für ihn ok sei, wenn ich die Sache richtig stelle.  Was dabei heraus kam, sehen Sie hier.

Ashtar selbst braucht dieses „Dementi“ ganz gewiss nicht.  Aber manchen von Ihnen wird sicher wohler sein, wenn Sie Bescheid wissen.  Es war ein ganz gutes „Lehrstück“ für unser aller Unterscheidungsvermögen, was uns der eifrige Botschafter von  „ashtar“  da geliefert hat.

Natürlich hat er in bestem Glauben gehandelt. Davon bin ich überzeugt. Nur bin ich heilfroh, dass unser geliebter kosmischer Freund kein solch kämpferischer Ego Typ ist, wie der, der da in besagten Video mit seinen wahrlich nicht gerade liebevollen Kraftworten um sich  geworfen hat!

Es sähe wahrlich nicht gut aus für unsere Sache! Sie wissen doch:

„Aber lass vor allen Dingen
nie Dich aus der Ruhe bringen…!“

Sie kennen sich schon gut, die beiden! Der geliebte Kampfgefährte aus Troja und der echte Ashtar sind ganz gewiss beste Freunde. Und auch sonst haben sie einiges gemeinsam.

Für heute genug!
Lassen Sie es sich gut gehen und schauen Sie einmal bei „Korinther 13“ vorbei.  Dann wissen Sie, warum die betreffende Botschaft niemals von unserem Ashtar sein kann.

Dort finden Sie den Original Text über „GLAUBE, HOFFNUNG, LIEBE“. Genau die drei sind gegenwärtig unverzichtbar für uns alle!

Und wer es noch genauer wissen möchte:  In „Buch 4“ ("Abenteuer mit den Sternen")  ist im Kapitel über die Arkturianer ziemlich genau beschrieben, wie unsere kosmischen Freunde wirklich agieren, wenn es um die „Noch nicht Licht“ - Fraktion geht!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

11. November 2017

PS: Und für alle, die meine Texte freundlicher Weise und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite: www.christine-stark.de !