"Erste Hilfe" für Lichtarbeiter PDF Drucken E-Mail


Umschlag Lichtmitarbeiter

Autor: Die Galaktische Föderation des Lichts und Christine Stark

Titel: „Erste Hilfe“ für Lichtarbeiter - Hinweise und Anleitungen für die energetische Reinigung und Instandsetzung der Seele

durchgegeben von Ashtar, dem Kommandanten der Lichtflotte der Galaktischen Föderation des Lichts und seinen Mitarbeitern - Schriftführerin Christine Stark

Verlag: EFT Edition

http://www.eft-edition.com/autoren/christine-stark/erste-hilfe-fuer-lichtarbeiter.php

Umschlag ansehen



Kurzbeschreibung des Verlags:

Ein weiteres hilfreiches Buch von Ashtar und seinen Freunden, aufgeschrieben von Christine Stark. 

Eine wunderbare Ergänzung zum ersten Buch „Erste Hilfe für Gaia und ihre Kinder„ - diesmal mit dem Schwerpunkt auf der persönlichen Entwicklung in einem physischen Körper auf dieser wunderbaren Erde!

Jetzt drängt es viele Seelen, die Altlasten von spirituellem Missbrauch und vielfältigen traumatischen Erfahrungen aus anderen Inkarnationen gründlich zu heilen - und damit nicht nur sich selbst, sondern auch GAIA und ihren Kindern einen großen Dienst zu erweisen! Zur Heilung dieser Altlasten gehört auch das Wissen um neue Möglichkeiten der energetischen Psychologie. Ashtar und seine Freunde vermitteln den Heilerinnen und Heilern der ERDE die kosmischen Gesetzmäßigkeiten von Seelenheilung und Seelenwissenschaft, darunter auch Themen wie Besetzungen, Implantate und Selenaustausch-Programme.

So machen wirkungsvolle Anleitungen und Hinweise für das Erkennen und den Umgang mit diesen Phänomenen dieses Buch zu einer großen Hilfe für alle Lichtarbeiter, die zu einer erweiterten Heilung beitragen möchten.


Stimmen aus dem Leserkreis:

Liebe Leserin, lieber Leser,

inzwischen ist auch das zweite „Erste Hilfe“ - Buch der Galaktischen Föderation des Lichts erschienen und  sicher ist es auch für Sie interessant, welche Erfahrungen andere  Leser mit dem darin vorgestellten  „Handwerkszeug“ der kosmisch – energetischen Psychotherapie machen.

Stellvertretend für die vielen begeisterten Rückmeldungen, gebe ich Ihnen  hier eine kleine Auswahl  weiter. Herzlichen Dank an die Absender für ihre Erlaubnis zur Veröffentlichung!

Wenn auch Sie Ihre Erlebnisse mit dem zweiten Buch der Galaktischen Föderation des Lichts hier für andere zur Verfügung stellen möchten, ist das sicher auch für viele andere hilfreich!

Mit herzlichen Grüßen,

Christine Stark
2. Juni 2015


..........................................................................................................................

Liebe Christine!

Seit ich dein Buch "Hilfe für Lichtarbeiter" lese, geschehen derart wunderlich wunderbare Dinge, dass ich dir Folgendes mitteilen möchte:

Dieses Buch ist ein HEILIGES Buch!
Aufgrund meiner eigenen Belastbarkeit, aber natürlich auch wegen Zeitmangels, da ich in Vollzeit beschäftigt bin, lese ich es nur etappenweise.

Bin daher erst auf Seite 199, obwohl ich es schon fast einen Monat lang habe.
Mir werden laufend Symptome, Gefühle und in Folge dessen hellsichtig wahrgenommene Ereignisse "geliefert", dass ich nur so staune.

Und doch befindet sich in mir ein tief verborgenens Gefühl, als ob ich schon immer eine Ahnung gehabt hätte, nicht nur von der Existenz angewandter psychologischer Spiritualität, sondern vom konkreten Umgang damit!

Seit kurzem meditiere ich regelmäßig, schreibe Tagebücher, eines davon meditativ geführt, und frage mich zum ersten Mal, ob meine chronischen Symptome (starker Husten, starker Dauerschnupfen, nur mehr 50% Lungenvolumen, chronische Magen-Darm-Probleme aufgrund mehrfacher Unverträglichkeiten) womöglich auch karmischer Natur sind.

Eigentlich, wahrscheinlich, und nach allem, was ich von dir gelesen habe, und mein Gefühl sagt es mir gerade ohnehin sehr deutlich, MIT SICHERHEIT sogar!...

Herzliche Grüße,
S.

...........................................................................................................................................

Liebe Frau Stark,
Endlich komme ich dazu, Ihnen die versprochene Rückmeldung zu Buch Nr. 2 zu geben.

Beim ersten Lesen war ich schon etwas „geschockt“, weil mir schlagartig klar geworden ist, wo meine Energie überall abgezogen wird und was ich so alles unerkannt an mich dran lasse. Es war kein Hellsehen oder Hellhören, was mir da passiert ist, sondern ein Hellwissen und –fühlen.

So als öffnen sich durch das Lesen des Buches Türchen in mir – ähnlich einem Adventskalender, der schon immer da hing  – und auf einmal habe ich Zugang zu etwas, was schon immer da war, was ich aber nicht gesehen habe.

Z.B. konnte ich nur durch das Lesen des entsprechenden Kapitels eine große Energieräuberin in meinem Umfeld identifizieren, ganz ohne Abfragen war fast schlagartig das klare Wissen da, was da passiert, wie es passiert und warum es passiert. (...)
Jetzt ist mir klar, was da los ist, und vor allem kann ich etwas tun, um diese Situation aufzulösen. (...)

Liebe Frau Stark, vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit. Es ist viel, was uns da zugemutet wird, aber nach einem ersten Zurückschrecken kann ich mich nun nach und nach drauf einlassen.

Ganz herzliche Grüße

......................................................................

Liebe Christine!

Herzliche Gratulation zu deinem Werk. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dir einiges abverlangt hat, die Inhalte per Selbstversuch auf ihre Wirksamkeit und Wahrhaftigkeit hin zu prüfen.

Für mich ist es, ehrlich gestanden, harte Kost, vom Verstand her schwer verdaulich, jedoch beim Lesen scheint es mir, als hätte ich längst auf solche Erklärungen gewartet...

Österreich

................................................................................

Liebe Christine,

ich möchte Dir danken für Deine wunderbar geschriebene Bücher ohne die ich nicht weiter gewusst hätte. Das zweite hatte ich ja noch nicht mal die Hälfte bewusst gelesen da wurde ich auch schon gefordert. Aber lies selber.

 P:S.: Wenn Du möchtest darfst Du diesen Bericht auf Deiner Homepeage veröffentlichen:

 Liebe Christine,
ich möchte mich bei dir ganz, ganz herzlich bedanken, ohne deine „2 Bücher“ hätte ich ganz schön dumm dagestanden. Ich will es so kurz wie möglich erzählen.

Gestern Abend ich hatte gerade den Gold-Violetten Lichtstrahl der Urquelle angerufen da bemerkte ich an meinem unteren Bein ein Luftzug. Ich fragte wer da sei. Es war mein kleiner Rauhaardackel Felix.

Mein Mann hatte sich 2011 das Leben genommen  und ihn gleich mitgenommen. Er wollte ihn davor bewahren damit er nicht um ihn trauern muss das kannten wir schon bei Felix wenn wir nicht alle drei zusammen waren dann fraß er tagelang nicht und musste Aufbauspritzen bekommen. Jetzt also war Felix da, sofort rief ich meine Obere Leitstelle an. Ashtar, Erzengel Michael und Sananda. Sie sagten sie werden mich führen.

Ich fragte alles so ab wie du liebe Christine es geschrieben hast. obwohl ich schon wusste das es Felix ist. Bei der Frage ob diese Seele /Felix ein Anliegen hat, ja. Da sprach Felix „ Mama der Papa ist noch nicht da ( ich war so erschüttert weil wir zu unseren Hunden immer von Herrchen und Frauchen sprachen ) und jetzt sprach er mich mit Mama an, ich beruhigte ihn und erklärte ihm das der Papa bald kommt er nur noch einen Umweg macht und er noch ein bisschen Geduld haben soll. Ist jetzt alles wieder gut? Wo gehst du jetzt hin? Ich geh jetzt ins Licht sagte er, hast du einen Freund fragte ich, er sagte ja ich geh jetzt spielen mit Axel.

Ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Axel war unser roter Langhaardackel und ist 2006 nach 14 Jahren. Ins Licht gegangen.

Kurz danach meldete sich wieder jemand bei mir, ich machte alles so wie vorher mit Obere Leitstelle usw. es war Axel der 2006 ins Licht gegangen ist. Er sagte  ich weiß nicht was ich machen soll Mama, Felix ist ganz durcheinander und wartet immer noch auf unseren Papa. Ich sprach mit Ashtar  Erzengel Michael und Sananda sie versprachen Felix zu seinem Papa zu bringen.

Darauf sagte Axel er wäre ja jetzt ganz alleine. Ich segnete die Situation usw…..

Felix meldet sich wieder bei mir und sagt Mama, der Papa ist wieder da und ich soll dich von ihm grüßen.  Meine Obere Leitstelle teilte mir mit das es für beide eine Riesen Freude war als sie wieder zusammen waren

Axel meldet sich wieder bei mir freudig sagte er, er darf jetzt auch zu Felix und seinen Papa gehen GOTT hat ihm gesagt das er mir das mitteilen soll.Ich dachte alles gutgemacht  aber nein, es geht noch weiter.

Ein paar Minuten später meldet sich Felix wieder bei mir  Mama der Papa ist so krank was soll ich tun? Wieder fragte ich Oben nach sie hörten es aber schon. Ich sollte Felix sagen dass Hilfe schon unterwegs ist und er den Papa wärmen soll. Felix meinte ich geh jetzt zu Papa und wärme ihn.

Es meldete sich gerade Ashtar und seine Crew aber ich weiß nicht ob sie noch anwesend waren oder telep. Vor Aufregung habe ich nichts um mich wahrgenommen. Plötzlich war eine andere Energie im Raum.

Ich hörte die Stimme meines verst. Mannes er schimpfte aber das möchte ich jetzt nicht erzählen. Meine Obere Leitstelle half mir wieder weiter,  ich fragte meinen Mann was er den möchte. Felix unser kleiner Dackel hat ihm von dem Licht erzählt und mein Mann solle da hin gehen natürlich mit ihm. Ich fragte ihn ob er das möchte beruhigte ihn und erklärte alles so wie du Christine (Danke) es geschrieben hast. Seine Seelenanteile und Körperseelen  wurden auch zurückgebracht usw. das ganze Programm

Ashtar und die Crew  waren stolz auf mich, ich habe alles richtig gemacht.

Am späten Abend meldete sich mein Geistführer er soll mir von meinen Mann Grüße  ausrichten und er entschuldigte sich bei mir es tut ihm leid was er zu mir gesagt hatte er weiß jetzt das ich nichts damit zu tun hatte wo er gelandet ist. Es geht ihm jetzt schon viel besser und die zwei Dackelchen müssen noch ein bisschen warten bis sie wieder zu ihm dürfen.

Das alles hatte von ca.18:10 –ca.22:20 stattgefunden

Die 2 Tage zuvor hatte ich eine Bestrahlung (Internet) Prüfung bestanden laut Ashtar ganze Crew war anwesend. Nächster Tag ein Elementar an der linken Halsseite und ein Implantat mit Verlängerungsschnur im Ohr.

Wieder Prüfung bestanden.

Eine Woche zuvor durfte ich meinen Schwiegervater ins LICHT führen unter Anleitung der oberen Leitstelle.

Ohne Deine Bücher liebe Christine hätte ich nicht gewusst was ich machen soll.

Es war alles das erste Mal für mich von Prüfung bis Seelenrückführung. Wenn es für mich auch sehr traurig war bin ich trotzdem sehr dankbar dass ich helfen durfte. Liebe Christine noch einmal meinen allerherzlichsten DANK
Liebe Grüße B.

.....................................................................................

Liebe Christine
Schon lange wollte ich eine Rückmeldung zum Buch machen. Zuerst möchte ich erwähnen, dass es mir die letzten  6 Wochen sehr schlecht ging, und zwar in jeder Hinsicht (Physisch wie Psychisch, verbunden mit Angstattacken  wie ich seit 30 Jahren nicht mehr hatte und der Blutdruck war die reinste Achterbahn)

Ich habe das Buch Seite für Seite durchgearbeitet und dabei habe ich bemerkt, dass da einige verstorbene Seelen in meinem Energiefeld waren und auch durch Unvorsichtigkeit, energetisch regelrecht ausgesaugt wurde.

Dank der ausführlichen Anleitung und sicherheitshalber mit der Hilfe unserer Engel,  konnte ich alle Seelen nach Hause führen! Alle Schläuche konnte ich trennen und habe mich auch, von einigen Menschen trennen müssen die meine Gutmütigkeit bis zum letzten ausgenutzt haben (bewusst wie auch unbewusst)

Irgendwie war auch der Kontakt zur geistigen Welt und der geliebten Gaia abgebrochen, ich hatte einfach keine Kraft mehr!

AAAAAAAAAAAber jetzt kommt alles wieder ins Lot, Step by Step wird es wieder intensiver und in tiefster Demut kann ich wieder meinen Mitmenschen, den Tieren, Pflanzen und Gaya helfen. In aller Stille ohne Erwartung einer Gegenleistung und Dankbarkeit. Mein Lohn ist es mich glücklich zu fühlen wenn ich helfen kann. Ich habe die Fähigkeiten auch als Geschenk erhalten und gebe sie in diesem Sinne auch als Geschenk weiter! Ich weiss, dass für mich gesorgt wird und ich niemals im Mangel sein werde.

Jetzt bin ich ein bisschen vom Thema abgekommen, aber ich kann das 2. Buch wärmstens empfehlen und sollte jemand das erste noch nicht gelesen haben, würde ich empfehlen mit dem 1. Buch anzufangen!

Herzliche Grüsse
Serafine (Pseudonym)


..................................................

Sehr geehrte Christine Stark

Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen danken, für Ihre zwei Bücher die Sie  geschrieben haben. Sie tun mir so gut. Ich arbeite so viel mit ihnen wie möglich. Wenn es  geht täglich....

PS:  Gerne möchte ich mich auch bei Ihrer "Oberen Leitstelle", (wie Sie so schön sagen), bei Ihrem goldenen Engel ICH BIN, bei Ihrer Seele, bei den Himmlischen Mächten, bei Gott, bei Jesus und Maria, bei unserer Mutter Göttin Erde und bei Ashtar von ganzem Herzen bedanken. Ich liebe Euch!  Ihr lebt in meinem Herzen! Schweiz

..........................................................................................................................

Liebe Christine,
Es ist Wunder-voll, den Erste-Hilfe Kurs studieren zu dürfen. Und, gut Ding will Weile haben, lasse ich die Anleitungen gaaaanz langsam auf mich wirken. Step by step!

Eine Begebenheit möchte ich gerne mit Ihnen teilen und zwar:
Schon zu Beginn des Lesens zeigte sich mir eine sehr empörte Seele, die ziemlich wütend war, dass ich sie noch nie wahrgenommen habe. Wie auch, hatte ich mich doch schon vor langer Zeit vom arbeiten mit nicht mehr inkarnierten Seelen abgewandt. Es war mir, als Sterbeamme, zuviel geworden. Das Buch hat mich wieder geweckt und nun hatte ich den "Salat".

Diese wütende Seele outete sich als meine erste Tochter E., die im 4. Schwangerschaftsmonat gegangen war und nie betrauert worden war, da schon nach drei Monaten nach ihrem Tod, ihre Schwester J. inkarnierte. Beide hatten wohl eine starke Verbindung miteinander, da ich angenommen habe, dass beide Kinder ein und die selbe Seele sind und aus E.-J., J. wurde.

J. litt schon lange an unerklärlichen Magenbeschwerden und heute weiss ich, dass E. sich über diese Symptome bemerkbar gemacht hat.(Dem Buch sei Dank)
In einem Liebe-vollen Ritual habe ich meine Erstgeborne gewürdigt, ihr meine Liebe zugesprochen und konnte mit ansehen, wie die Engel sie ins Licht begleitet haben.Dass dabei viele Tränen flossen und auch ich Heilung erfuhr, ist nicht verwunderlich. Und das J. seitdem keine Magenbeschwerden mehr hat, auch nicht.

HERZensDANK an die Spirits und alle Beteiligten
Mit LIEBE-vollen Grüssen
K.

P.S.: Gerne darf dieser Bericht auf Ihrer Homepage veröffentlicht werden

.......................................................................................................................

Liebe Christine, …ich habe das neue Buch gelesen...und zwischendurch dann auch mal mit unserer oberen Leitstelle gehadert..ob ich das überhaupt möchte....aber ich habe jetzt innerhalb dieser Woche gemerkt..."das Buch" arbeitet  mit mir.....obwohl ich jetzt keine Wesenheiten "sehen" kann wie du....so hab ich ein inneres Wissen, auf das ich mich verlassen kann...und die 3 Situationen..oder auch Übungsfelder in die ich diese Woche hineinmanövriert worden bin..waren eindeutig...und wie du es auch im Buch beschreibst....ich habe dann einfach mal mein Bestes gegeben..in der Hoffnung...das mir meine Fahrlehrer dann schon helfen werden wenn`s ein bissl ruckelt....alles ist gut gegangen ;)

...........................................................................................................................

....Und danke für die beiden 1. Hilfe-Bücher!!!

Endlich habe ich das Gefühl wieder einen Weg zu sehen.

.............................................................................................................................

Liebe Christine,

puh, das Buch hat es echt in sich!
Ich musste schon viele Pausen machen …. Vieles ist mir vertraut und vieles sehr neu und unbekannt, das mit dem Seelentausch und Implantaten ( kannte ich bisher nur von den Zähnen ) zum Beispiel .  …

Sehr hilfreich finde ich Ihre immer wiederholten Formulierungen, den Ablauf der Fragen und auch hier die präzise Wortwahl, einschließlich einer gewissen Bestimmtheit!

Wenn ich Ihre Blogs lese, bin ich immer sehr inspiriert und auch beruhigt und finde es wunderbar wie ausführlich Sie immer alles beschreiben - Sie müssen ja den ganzen Tag vorm Rechner sitzen ;) - ich danke Ihnen sehr für Ihre ganzen Mühen und auch für Ihr Teilhaben lassen an Ihren ganz persönlichen Erlebnissen, die alles so anschaulichen machen….

Alles Liebe und viel Licht für diese Woche wünsche ich Ihnen und uns allen !
Mit herzlichen Grüßen aus dem Westerwald,
M. K

.............................................................................................................

Liebe Christine Stark,

herzlichen Dank an Sie und Ashtar für die Einladung zum Seminar für Lichtarbeiter am 26. September 2015. Ich komme voller Freude und Neugier und möchte mich hiermit anmelden. Schon seit vielen Monaten lese ich Ihre Blog-Einträge und bin über so manche Synchronizität anfänglich erstaunt gewesen.

Deshalb freue ich mich so sehr, Sie und Ashtar und sein Team auf diesem Wege persönlich kennen zu lernen.

Ich möchte Ihnen auch Danke sagen für die zwei wunder- und lichtvollen Bücher zur "Ersten Hilfe", Danke für Ihren Mut und Ihre Offenheit, dass Sie mit Ihrem SEIN und TUN so helfende "Lichtpunkte" auf meinem persönlichen Weg durch den "Tunnel" setzen.

Herzliche Grüße aus Dresden (einer zukünftigen Lichterstadt, wie Sie es mal gekannt haben)

............................................................................

Liebe Frau Stark,

nun ist es schon über ein Jahr her, dass ich …  zuerst zu Ihrem Trauerforum und dann zu Ihren Blog-Einträgen geführt wurde.

Nachdem ich nun mittlerweile auch Ihr zweites Buch in meinen Händen halte möchte ich Ihnen endlich mal ein dickes, von Herzen kommendes „DANKESCHÖN“ schicken. In Gedanken tue ich es nach jedem neuen Blog-Eintrag oder wenn ich eines Ihrer „Erste Hilfe“-Bücher zur Seite lege und erst mal nach Luft schnappe.

Ich umarme Sie und alle, die da so um Sie rumschwirren (inklusive der Clownies) und sage „Dankeschön“ für Ihr wundervolles Wirken in dieser schön-turbulent-chaotischen Neuen Zeit.

Dank Ihnen und Ihren kosmischen/geflügelten Weggefährten komme ich mir selbst wieder auf die Spur. Mein einst gut funktionierender Verdrängungsmechanismus versagt immer öfter, dafür werden die Zeichen und Hinweise immer deutlicher. Kleine weiße Federn auf meiner Windschutzscheibe waren dabei nur der zarte Anfang.

Zurzeit fühlt es sich an als würde ich in der Trommel einer Schleuder sitzen bei 1600 Umdrehungen in der Minute. Und von „oben“, durch das „Waschmittelzuführfach“, ballern die neuen Erkenntnisse, Erinnerungen, Herausforderungen und Prüfungen sozusagen im Sekundentakt herein. Dazu kommen seltsame Träume und reichlich „Aktivitäten“ in der Nacht. Ein Teil von mir ist nachts doch wesentlich aktiver als tagsüber und entwickelt dabei eine Hitze, als müsste ich gekochte Eier legen. Ups, dieser Satz stammt jetzt nicht von mir, Sie wissen schon…;o)

Ihre „Erste Hilfe“-Bücher sind jedenfalls ein großer Segen und helfen mir (neben der Hilfe von „oben“), mit all den Wirrungen und Irrungen umzugehen. Dafür nochmals und immer wieder gerne ein herzliches Dankeschön!!

Mit herzlichen Grüßen aus der Pfalz
G. G.

.................................................................................

Danke für die beiden Bücher, die Du geschrieben hast, sie sind immer ein Trost und ein Retter in der Not, wenn die gefühlten Energien mal wieder verrückt spielen oder sich nichts mehr bewegt und es nicht mehr zum Aushalten ist.

Liebe Grüße,
B.K.

..........................................................................................