„Zur richtigen Zeit am rechten Ort…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
„FRIEDEN über alle Grenzen!“ – für uns und unsere schöne ERDE!

Dass ich mich bereits heute wieder bei Ihnen melde, kommt auch für mich überraschend. Ich folge einfach dem Impuls, Ihnen zu schreiben.

Vor wenigen Minuten noch hatte ich einige liebe Mails beantwortet, - „Besser spät, als nie!“, wie Mr. Hobbs dem Kleinen Lord zu erklären pflegte.

 

Ist einfach so. Manche Mails, über die ich mich sehr freue, verschieben sich auf „später“ und bleiben dann geduldig in der Warteschleife. Nicht, dass ich sie vergessen hätte!

Da ist nur das unbestimmte Gefühl, „Später, wäre besser!".

Noch immer bin ich nicht so ganz dahintergekommen, warum das im Einzelnen so ist. Oft darf ich mein VERTRAUEN erneuern, „dass es immer der richtige Zeitpunkt ist“. Auch, wenn ich nicht verstehe, warum.


Eine dieser Mails, die ich eben erst aus der Warteschleife gepflückt hatte, war mir sofort aufgefallen, als sie in mein Postfach hüpfte. Die liebe Ashtar-Freundin, die ich schon sehr lange kenne, hatte nämlich ein Gebet beigefügt, dass ich sehr liebe.

Sofort war der Impuls dagewesen, es wieder einmal hier für Sie alle weiterzugeben, denn vor langer Zeit hatte ich es schon einmal in den Blog gesetzt.

Es hätte auch zu dem Zeitpunkt gut gepasst – aber meine Himmlische Redaktion hatte andere Pläne. Umgehend und sehr deutlich ließ sie mich wissen. „Später! Jetzt nicht!“

Sie ahnen es wohl schon: Diesmal ist es der richtige Zeitpunkt!

 

DAS GEBET DER MENSCHHEIT

Aus der Quelle des Lichts im Denken Gottes
ströme Licht herab in Menschendenken.

Es werde Licht auf Erden!

Aus dem Quell der Liebe im Herzen Gottes
ströme Liebe aus in alle Menschenherzen.

Möge Christus wiederkommen auf Erden!

Aus dem Zentrum, wo der Wille Gottes thront,
lenke planbeseelte Kraft die kleinen Menschenwillen
zu dem Endziel, dem der Meister wissend dient!

Durch das Zentrum, das wir Menschheit nennen,
entfalte sich der Plan der Liebe und des Lichtes
und siegle zu die Tür zum Übel.

Mögen Licht und Liebe und Kraft
den Plan der Erde wiederherstellen!

 


Das Gebet selbst ist uns von Djwahl Khul als Maitreya Gebet übermittelt worden.

Jeanne Ruland schreibt in ihrem Buch „Die Gegenwart der Meister“:

Wenn Du dieses Gebet sprichst, lädst Du damit das „Gedächtnis der Menschheit“, das morphogenetische Feld“, auf.“

Es ist prophezeit worden, dass KRISHNA als MAITREYA zur Zeitenwende wiederkommen wird.“

 

Mehr bedarf es heute nicht, heißt es.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

7. März 2021


PS: Jeanne Ruland, Die Gegenwart der Meister, Schirner Verlag
Das Gebet finden Sie auf S. 183

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!