„E - Mail für Dich…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen mittelprächtigen „Guten Abend!“ – und ganz viel „GELASSENHEIT über alle Grenzen!“

Ich hoffe, Ihnen geht es soweit gut! Mir auch. Soweit… Danke der Nachfrage!

Am besten erspare ich Ihnen alles Gemaule und verrate Ihnen auch nicht, dass ich mich gestern Abend bereits um 18.00 Uhr ins Bett (!!!) verkrümelt und zwölf Stunden geschlafen habe.
Hat aber am Anfang auch nicht weitergeholfen!

 

Brummschädel, Kopfdruck, Gehirn-Kribbeln, das Gefühl, alles „falsch“ gemacht zu haben… nicht sorgsam genug mit den Bedürfnissen meines lieben Körper-Kumpels umgegangen zu sein…

Ich konnte einfach nicht verstehen, woher diese Symptome kamen. Austesten ging garnicht, und meine Hilferufe an meine "Obere Leitstelle" schienen auch ungehört zu verhallen.

Abwechselnd bat ich immer mal wieder die Jenseitigen Ärzte vom R.d.J.Ä. diese höchst unangenehmen Symptome zu entkoppeln und ihren Heilstrahl wirken zu lassen, mal drängelte ich bei Erzengel RAPHAEL um eine Audienz.

Ich orderte sogar eine Abordnung der M.A.S.H. - Einheiten, nachdem mir der Name dieses medizinischen Notfallteams endlich wieder eingefallen war! (Vgl. E.T. 101)

 

Und ich nahm mir fest vor, mich die nächsten drei Tage von allen Putern fern zu halten. Ja, wirklich! Mit dem Erfolg, dass ich vier Stunden später an meinen Laptop geschlichen bin, weil meine Innere Stimme mir riet, nach einer Mail zu schauen.

Glücklicher Weise war da wirklich die kurze Mail einer lieben LICHT Freundin eingegangen, die sich gestern auch mehrfach sehr bescheiden gefühlt hatte. Das half schon mal weiter.

Zwischenzeitlich sah ich immer wieder einmal ein ganzes Team von durchsichtigen lichten Wesenheiten sehr besorgt um mein Bett drumherum stehen und spürte, wie sie mir liebevoll Mut machten.

 

Auch der Rücken hatte sich gemeldet und ganz gewiss nicht mit Entzücken… Den hab ich dann gleich mitbehandeln lassen!

Ab und zu sollte ich mich anders hinlegen, damit die Jenseitigen Ärzte die einzelnen Teile meiner Wirbelsäule besser erreichen konnten…

 

Irgendwann heute Morgen war ich dann halbwegs ausgeschlafen und ein wenig Farbe tat dann das Übrige, um wenigstens äußerlich…

Glücklicher Weise fand ich bei Nebadonia einen Text, der mir einiges erklärte:

 Carta Astral November 22 2021 | * NEBADONIA * (wordpress.com)

 

Den vollen Durchblick habe ich auch jetzt noch nicht wieder, aber ich vermute, dass heute Nacht heftig an meinem Gehirn und auch an meinem Rückenmark gearbeitet und ups-gedatet wurde.

Und bei all den „Schuldgefühlen“ von wegen „falsch gemacht“ etc. handelte es sich bestimmt ebenfalls um mentale und emotionale „Altlasten“, die rausgefischt und entsorgt wurden.


Später am Tag erreichte mich dann eine wundervolle Mail einer lieben LICHT Bringerin, die ebenfalls Teil des Goldenen LICHT Netzes ist.

Auch sie hat z.Z. zu „strampeln“, was ihre "Obere Leitstelle" aber nicht daran gehindert hat, ihr eine wunderbare Botschaft für uns alle weiterzugeben. Sie hat selber gemerkt, dass dieser Text für uns alle wichtig ist!

Hier nun der Teil, der für unser Goldenes LICHT Netz von Bedeutung ist! Sie schreibt:

 
Liebe Christine,
ich bin Teil unseres Lichtnetzes.
...
Ich habe meinem Team von meiner Trauer erzählt, dass immer mehr Menschen und ehemalige Vertraute aus meinem Bekanntenkreis wegbrechen, da inzwischen Universen zwischen unseren jeweiligen Einstellungen liegen. ...

 

Mein Team sagte dazu:

„Wir sehen deine Trauer. Und trotzdem sagen wir dir, dass ihr ein starkes Lichtnetz bildet, du und dein irdisches Team.

Ihr seid intensiver verbunden, als ihr glaubt.

Ihr seid verknüpft und stärkt euch gegenseitig.

Ihr strahlt so viel Licht ab! Ihr seid der Wandel. Ihr seid die positive Waagschale, die all das Negative bei weitem überwiegt.

 

Auch wenn du die einzelnen Mitglieder des Lichtnetzes irdisch nicht persönlich kennst, kannst du dich doch mit ihnen verbinden, mit diesem Pool aus Licht und Freude, und dich daran erquicken, nähren und stärken.

Wir sagen dir: DAS ist die Realität. Dieses Licht. DAS ist eure neue irdische Realität. Alles andere ist nur leeres Getöse, dem man so wenig wie nur möglich Aufmerksamkeit schenken sollte.

Wir führen dir nun eine Lichtinfusion zu (die Sonne strahlt in dem Moment intensiv auf und umfängt mich, nährt mich, stärkt mich).“

 

Wie ein Flüstern in mir:

 

„Du bist nicht allein.

Du bist Teil eines starken, kraftvollen, lichtvollen Teams, welches seit Jahrtausenden auf der Erde wirksam ist.

Ihr habt so viel verankert auf der Erde. Alle neuralgischen Punkte habt ihr mit Licht bestückt, Depots von Licht angelegt.

Ihr habt euch nicht beirren lassen. Ihr seid wieder und wieder gekommen auf die Erde. 

Eure Arbeit war mühsam. Oft in kleinen Schritten.

 

Ihr habt nicht aufgegeben. Ihr habt euch nicht beirren lassen. Ihr seid wiedergekommen. Hunderte, tausende Male. 

Und so habt ihr es verankert, das Lichtnetz auf dieser Erde. Nun seid ihr alle lebendige Ankerpunkte dieses Lichtnetzes, tief verbunden mit der Erde, die ihr alle unendlich liebt.

Und ihr haltet eure Stellung.

Trotzt allen Stürmen, allem Säbelrasseln, allen Widrigkeiten.

 

Ihr geleitet die Erde und die Menschen ins neue Zeitalter. 

Ihr seid die Gesegneten, die Segnenden.

Ihr seid die sanftmütigen Kämpfer, deren Liebe für die Schöpfung alles übersteigt.

Ihr werdet so tief geliebt und direkt von der Quelle mit allem versorgt, dessen ihr benötigt, denn ihr seid Eins mit dem Willen der Quelle. Ihr seid der Quelle ausführende Hände. 

 

Unendlicher Jubel und Dank gebühren euch! 

Ihr seid die Krieger des Lichts. Ihr tragt den heiligsten Vorgang auf dieser Erde.

Ihr seid unendlich geliebt.“

 

Während dieses Teils der Durchgabe wurde mir klar, dass sie für uns alle gedacht war und dass ich sie an dich weiterleiten soll.

Alles Liebe,
Regina

 

Danke, liebe Regina!

Wieder einmal haben Ashtar und unsere kosmischen Freunde uns weitere Informationen zu unserem Goldenen LICHT Netz „per Mail“ zukommen lassen!

Freuen Sie sich an dem großen Lob und der Anerkennung unserer Sternengeschwister, das sie hier über Regina an uns weitergegeben haben.

Diese Tage sind nicht einfach – aber wir auch nicht! Das passt schon!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

23. November 2021

 

PS: Mehr zu den M.A.S.H. Einheiten bei  ET101.pdf (2y2d.org)

PPS: Mehr zum Rat der Jenseitigen Ärzte bei Home (schulze-brockamp.de)

Schauen Sie doch auch einmal bei Produkte (schulze-brockamp.de)
Dies alles wurde in Zusammenarbeit mit den Jenseitigen Ärzten genau für diese Zeit entwickelt!

PPPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Home (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!