„Aufruf an die LICHT Arbeiter…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,

oh, manno! Ich hatte wirklich nicht vor, heute gleich noch einen zweiten Blog Text zu schreiben. Aber es geht nicht anders! Sie werden gleich verstehen, warum.

Sofort war auch die neue Überschrift parat: „Aufruf an die LICHT Arbeiter…!“  
Sie kennen diese Worte vielleicht noch aus einem anderen Zusammenhang.


Zuvor aber noch als aktuelle "Fanfare" für uns alle: „HILFE über alle Grenzen!“

Es geht um Dr. Ronald Weikl. Er braucht uns jetzt. Uns alle! Jeden von uns!
Auch das werden Sie gleich besser verstehen.

 

Gerade eben habe ich noch einmal bei Ashtar nachgefragt, ob ich mich hier überhaupt „einmischen“ darf, kann und soll. Sofort war die Antwort da:

„Dein Herz hat doch bereits entschieden! Ja, mach! Und Tausende werden Dir folgen!“

Wollte GOTT, es werden wirklich Tausende sein! Doppel-Manno!

 

Aber nun besser der Reihe nach!

Nach dem Mittagessen hatte ich noch ein wenig auf einigen beliebten Webseiten gestöbert und war bei der Gelegenheit auch bei max vorbeigekommen.

Das Bild von Sucharit Bhakdi auf einem Youtube Beitrag ließ mich genauer schauen. Zunächst las ich mir den darunter befindlichen Begleittext durch.

Es geht um den mit ihm befreundeten Arzt, Dr. Ronny Weikl, in Passau.

 

Nach allem, was ich inzwischen recherchiert und von Prof. Bhakdi in dem Video gehört habe, drängt es mich förmlich, diesen Arzt als wahren „Menschen-Freund“ zu bezeichnen.

Wenn Sie hören, wie Dr. Weikl sich für uns alle engagiert, welches „Lebenswerk“ er zu unserer Unterstützung aufgebaut hat und wenn Sie sich sein Bild auf seiner Praxis Webseite anschauen, werden Sie mich verstehen!

Alles weitere besser direkt in dem Video, mit dem Prof. Bhakdi jetzt zu seiner Unterstützung aufruft! Und natürlich auch in dem beigefügten Text! Denn jetzt er es, der unsere Hilfe braucht!

Liebe das Ganze, weil das Ganze Liebe ist: Sucharit Bhakdi - eine Herzensangelegenheit (liebe-das-ganze.blogspot.com)

Das musste ich Ihnen jetzt einfach noch mitteilen. 

 

Ich hoffe wirklich, dass das Video auch auf anderen Kanälen gesichert wird. Hier ist Eile geboten. Und Hilfe auf allen Ebenen!

Denn da soll ein Mensch, ein wahrer Mensch und ein Freund aller Menschen, mit allen Mitteln fertig gemacht werden!

Ich sag nur: Praxis Durchsuchung, Hausdurchsuchung, mit gleich zehn Polizeibeamten einer Sondereinsatztruppe…

 

Schauen Sie sich das Video an und dann fragen Sie Ihr Herz, wie auch ich mein Herz gefragt habe.  Hilfe tut not! Finanzielle Hilfe! (Die Kontonummer ist dem Video und dem Begleittext beigefügt.)

Aber auch - und mindestens so sehr – sind es unsere Gebete und Fürbitten und unser LICHT und unsere LIEBE, die dieser Mann braucht!

Weil er wirklich am Verzweifeln ist. Noch nicht einmal so sehr wegen seiner eigenen Situation, glaube ich. Sucharit Bhakdi erwähnte die fünf Kinder von Ronny Weikl, die allesamt im Studium stecken, und die er, als ihr Vater, jetzt nicht mehr unterstützen kann!

 

„WUNDER werden im LICHT gesehen, und LICHT und STÄRKE sind eins!“

Lassen Sie uns auch hier ein WUNDER wirken, indem wir uns in Gedanken um diesen guten, edlen Mann scharen, ihn zu schützen, zu stärken und ihm seinen GLAUBEN an die Menschen wiederzugeben.

Seltsam: Eben werde ich an Dietrich Bonhoeffer erinnert! Auch da hätten wir uns damals gewiss engagiert! Hier nun ist es dieser mutige Arzt in Passau, der durch uns wissen soll, dass er nicht allein ist!


Vorhin leuchtete zum dritten Mal in Folge, seit ich diesen Text zu schreiben begonnen habe, die SONNE auf. Und das durch diese grauen Wolken hindurch!

Und gerade eben wurde ich auf die Terrasse gerufen: Kraniche! Auch sie bestätigen, dass wir hier zusammenhalten sollen!

„Einer für alle und alle für einen!“ 

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

Immer noch Valentinstag,
14. Februar 2022


PS: Philosophie (dr-weikl.de)

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.