"Wir werden erfolgreich sein...!"

 Liebe Leserin, lieber Leser,
einen WUNDER-vollen „Guten Morgen!“ und „MUT über alle Grenzen!“

Denn MUT brauchen wir wahrlich in diesen Zeiten! Sonst könnten wir gleich einpacken.

 

Ein weiser Spruch sagt: 

„Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,
sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst!“

 

Aber nun zum Thema!

Meine Himmlische Redaktion hat mal wieder vorgesorgt. Sie wusste, dass ich – Blog technisch - ein wenig Unterstützung brauchen konnte. Es geht um unser Goldenes LICHT Netz, aber nicht nur!

Ich finde das immer so goldig, wie unsere Teams in der Geistigen Welt zusammenarbeiten und manchmal den einen stupfen, sich bei mir mit einem Vorschlag zu melden, mal eine andere…

Und die „gruseln“ sich dann manchmal, weil sie denken, sie hätten sich „verhört“. Ja, auch ich kenne das recht gut, wenn die Impulse unseres Inneren Navis alle Bedenken über den Haufen kegeln.

So lange, bis wir den MUT haben, dem nachzugeben und unserer Inneren Stimme vertrauen.

Heute nun ist es Sandra aus dem Chiemgau, die sich mit einer Mail gemeldet hat.
Danke, liebe Sandra, dass Du zugestimmt hast, Deine Worte hier weiterzugeben!

Sie schreibt:

 

Liebe Christine,

nach einstündigem Hadern mit mir Selbst, meinem Verstand und meiner Wahrnehmung lässt mir mein Goldener Engel noch immer keine Ruhe.  

Ich solle dir doch bitte für das Goldene Lichtnetz dieses Lied weiter leiten, auf dass es diejenigen, für die es sich stimmig anfühlt es am wunderbaren, wichtigen Datum, dem 22.02.2022, hören mögen und dabei Gefühle von Freude, berührt sein, glücklich sein, hochschwingender Liebe und dem Wissen, dass es so geschieht (siehe Liedtext!) ins Goldene Lichtnetz einspeisen sollen.  

In inneren Bildern sah ich wie es dadurch an einigen Stellen noch heller zu strahlen und zu pulsieren begann, wie neue, stärkende Nahrung für das gesamte Lichtnetz.  

Auf meine Frage an meinen Goldenen Engel, ob es denn nicht reichen würde, wenn ich alleine dies mache (um mich nicht so sichtbar machen zu müssen auf deinem Blog )...und dabei sogar noch Menschen des ganzen Goldenen Lichtnetzes freundlich dazu zu bewegen, sich ein fast 9-minütiges Lied anzuhören...) meinte er: "trau dich!". Und "je mehr (Menschen das Lied mit Freude einspeisen), desto besser".

https://www.youtube.com/watch?v=IKUdmqpJ8Zw

Liedtext zu "We Will Rise Again" direkt bei Youtube:

Wenn man unten bei den Kommentaren bei "Sortieren nach" die Kategorie "Top Kommentare" eingibt, erscheint sogleich ein Kommentar bei dem der englische Liedtext aufgeschrieben steht. Er macht das Lied noch viel berührender und kraftvoller. 

Liebe Christine, falls auch du das Gefühl haben solltest das sei stimmig und soll ins Goldene Lichtnetz einfließen, dann mach wie du meinst!

Im Falle, dass deine Obere Leitstelle dir anderes dazu sagt war ich eben mal mutig (und hab´ mit meiner Wahrnehmung noch ein Hühnchen zu rupfen!)

Herzliche Grüße und einen Wunder- bringenden 22.02.2022 für dich!

Sandra, aus dem bayerischen "Chiemgau"

 

Soweit die Mail von Sandra!

Sandra braucht definitiv kein „Hühnchen zu rupfen“, denn schon allein der Text des Liedes ist unglaublich berührend. Im Grunde genommen, ist es ein gesungenes Gebet.

 

Hier nun der Text, zunächst in Englisch, danach die deutsche Version:


How many times have we circled this fire,
A prayer upon our lips?
How many times have we gone to the waters edge
to give thanks for these gifts?

And we will rise again, We will rise again.
My people will rise again,
we’ll rise.


So many times I’ve looked out across the ocean,
wondered what is it all for?
So many times I’ve raised my hands to the sky,
I’ve prayed for more. And that we will rise again,

We will rise again. Earth’s people will rise again,
Oh, we’ll rise.

And there is no time.
And yet in the end, all will be restored in wholeness my friends.

And we will rise again,
We will rise again.
Earth’s people will rise again,
we’ll rise.

Hallelujah

 

Wie oft haben wir dieses Feuer umrundet,
ein Gebet auf unseren Lippen?
Wie oft sind wir an den Rand des Wassers gegangen,
um für diese Gaben zu danken?

Und wir werden wieder aufstehen,
Wir werden wieder aufstehen.
Mein Volk wird wieder aufstehen,
wir werden auferstehen.

So oft habe ich auf den Ozean hinausgeschaut
und mich gefragt, wozu das alles gut sein soll.
So oft habe ich meine Hände zum Himmel erhoben,
ich habe um mehr gebetet.
Und dass wir wieder aufstehen werden.

Wir werden wieder aufstehen.
Die Menschen der Erde werden wieder aufstehen.

Oh, wir werden auferstehen. Und es gibt keine Zeit.

Und doch wird am Ende alles in der Ganzheit wiederhergestellt werden, meine Freunde.

Und wir werden wieder aufstehen,
Wir werden wieder aufstehen.
Die Menschen der Erde werden sich wieder erheben,
wir werden uns erheben.

Hallelujah

 

So sei es!

Ein großes Dankeschön an Peia Luzzi, Luna Marcus und die Band, und natürlich an Sandra und ihre „Obere Leitstelle“.

Und, wenn wir schon dabei sind, auch an die liebe Frau, die den englischen Text dort in die Kommentare gesetzt hat, - nicht zu vergessen den lieben „DeepL“!

 

Lassen Sie es sich gut gehen, an diesem so besonderen 22.02.2022 und seien Sie weiterhin behütet! Und, wie gesagt: Ganz viel „MUT über alle Grenzen!“

Wir schaffen das! Wir werden uns erheben! Alle gemeinsam - und über alle Grenzen!


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

22.2.2022

 

PS: Peia Luzzi with Luna Marcus and band, at Mandala Dec 2015 - YouTube www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.