„Wie Ihr SIEGEN werdet…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
zunächst einmal „FRIEDEN über alle Grenzen!“, in uns und aus uns und um uns herum!

Heute nur kurz…

In meiner Meditation vorhin wurde ich gebeten, Ihnen heute unbedingt den aktuellen Text aus dem (alten) „Gelben Buch“ weiterzugeben. Die Überschrift stammt bereits aus diesem Text.

Wie Sie wissen, befinden wir alle uns gegenwärtig in einer sehr besonderen Situation. GAIA selbst ist ebenfalls sehr gefordert, in ihrer RUHE zu bleiben und darauf zu vertrauen, dass alles nur noch der HEILUNG dient.

 

Seltsam… dieser letzte Satz stammt jetzt ganz gewiss nicht von mir. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass GAIA ebenfalls ERMUTIGUNG brauchen könnte!

Umso wichtiger sind die Worte, die ich Ihnen heute hier aufschreiben soll. Denn unser BEWUSST-SEIN bedeutet einen gewaltigen Unterschied für das Erreichen unseres guten Zieles!

Wie wir dieses erreichen können, sagt Jesus uns mit den Worten, die er damals den beiden englischen Frauen eingab, die wohl zu dem Zeitpunkt selbst in Not waren:

 

Wie Ihr siegen werdet                                                                                         25. Februar

Freude ist der herrlichste Balsam für alle Plagen dieser Welt, die Seelen-Kur für jedes Leiden. Es gibt nichts auf der Welt, was durch Liebe und Freude nicht erreicht werden könnte.

Stellt Eure Anforderungen sehr hoch. Setzt Euch zum Ziel eine Welt zu erobern, die Welt rund um Euch herum. Sagt einfach nur: „Jesus erobert“ – „Jesus erlöst“ gegenüber jedem auftauchenden Zweifel, jeder Sünde, jedem Übel, jeder Anwandlung von Furcht.

Es gibt keine böse Kraft, die dem widerstehen könnte, …

Beantwortet jeden Gedanken an Mangel und Not mit „Jesus erlöst uns aus der Armut“, und jeden Gedanken an Angst mit „Jesus befreit uns von Furcht“.

Tut dies gegenüber jedem Übel und es wird verschwinden wie die Nacht flieht, wenn die Sonne aufgeht.

 

Soweit die Worte von Jesus damals an die beiden Frauen.

Während ich den Text für Sie abgeschrieben habe, habe ich mich daran erinnert, dass ich selbst vor langer Zeit in mehreren schwierigen Situationen genau diese Worte angewandt habe: „Jesus erobert“ – „Jesus erlöst“. Ja, wirklich! Und es hat geholfen!

In welchem Zusammenhang dies nötig war, weiß ich nicht mehr. Aber ich erinnere mich sehr genau daran, wie ich damals vor vielen Jahren in meiner Meditation immer und immer wieder diese Worte gesprochen habe.

So lange, bis mir leichter ums Herz war.

 

All die Hilfen, die uns hier in den beiden „Gelben Büchern“ angeboten werden, sind wahre Erfolgs-Rezepte und wollen wortwörtlich befolgt werden. Versuchen Sie es. Sie werden staunen!

Was für eine coole Idee, all dem Schlamassel, den wir derzeit auszuhalten haben, mit unserem grenzenlosen VERTRAUEN in die Göttliche Macht zu begegnen!

Es geht gewiss nicht darum, irgendetwas manipulativ zu beeinflussen, sondern die Göttliche ORDNUNG in uns und aus uns und um uns herum wiederherzustellen. In Übereinstimmung mit SPIRIT!

Und dann loslassen und GOTT (wirken) lassen.

„WUNDER werden im LICHT gesehen – und LICHT und STÄRKE sind eins!“


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

25. Februar 2022


PS: Ich rufe Euch, Neuer Johannes Verlag CH 6900 Lugano, oder Lorber Verlag!

PS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.