„Das Glück ist mit den Tapferen…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen gesegneten Tag für Sie alle und „Wohlklang über alle Grenzen!“

Denn: „Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder…“

 

Eines meiner allerliebsten Lieblingslieder von Reinhard Mey beginnt folgendermaßen:

 

Ich wollte wie Orpheus singen,
dem es einst gelang,
Felsen selbst zum Weinen zu bringen
mit seinem Gesang!

 

Wilde Tiere scharten sich
friedlich um ihn her,
wenn er in die Saiten griff,
schwieg der Wind und das Meer!

 

Sooo schön!

Vor langer Zeit habe ich schon mal einen Blog Text dazu geschrieben.  Lang, lang ist´s her!

Sie merken: Heute geht es um Töne und darum, Kraft-voll unsere STIMME zu erheben!

 

Meine Himmlische Redaktion hat mich mal wieder „gerumpelt“. Nicht „über-rumpelt“, denn es war schließlich meine Entscheidung, ob ich ihrem Ruf folge und in meine Mails schaue.

Und was fand ich da?

 

Eine mutige LICHT Bringerin hat sich mit einem sehr besonderen Text gemeldet. Im Betreff heißt es dazu: „Klangtöne weben - Einigkeit und Recht und Freiheit“

Klar, war ich neugierig! Zumal mich gleich mehrere besondere Zeichen darauf aufmerksam machten, dass hier eine himmlische Botschaft weitergegeben werden will. „Will“, nicht nur „möchte“!

 

Die Überschrift im Betreff

handelt von unserer National-Hymne, die ich derzeit sehr gut im Ohr habe. Und in den Tasten. Wobei ihre Klänge ursprünglich zu dem alten Österreichischen Lied auf Kaiser Franz gehörten.

So KRAFT-voll und stark! Sogar so stark, dass manche verkappten Unheil-Bringer diesen Klängen nicht standzuhalten vermochten… Sie erinnern sich gewiss.

Damals wussten wir noch nicht so genau, warum diese Worte, die die Einigkeit, das Recht und die FREIHEIT unseres geliebten Landes – und unseres Volkes besingen und beschwören, manchen nicht gut bekommen sind.

 

So groß ist die KRAFT dieser Worte, - besonders dann, wenn sie aus vollem Herzen und in tiefem VERTRAUEN auf unsere EINHEIT gesungen werden. Es sind heilende Klänge!

Nicht zufällig ertönt unsere National-Hymne immer dann, wenn ein SIEG errungen werden soll!

 

Hier nun die Mail der lieben LICHT Bringerin:

 

Liebste Christine Stark,

heute Nacht viel persönliches in Träumen verarbeitet ist in mir ein Bild erwacht:

Da aus Klang und Ton das Leben stets neu gemacht,
entstand die In-Form-Action dass das Deutsche Volk nun neu erwacht.

Ich bekam das Bild einer Sonnenblume wo Millionen von Menschen zur Mitte hinstreben;
sich miteinander verweben und sich wieder neu beleben.

Und so wichtig ist der Klang und Ton unserer Stimmen,
da wir nun wieder neu beginnen,

aus unserer Herzens Mitte und unserer Stimme Kehlen,
die ursprüngliche Hymne unserer Herzen nun erheben.

Verbunden mit Land und Sippe
mit jedem einzelnen Keim im Verbund so lass uns hören aus vollen Lippen:

Einigkeit und Recht und Freiheit für das Deutsche Vaterland……


Mögen wir gemeinsam tönen
und das Miteinander die Freiheit der Einheit aus uns erhören;

beginnen wir die Klangfarbe unserer Herzen zu verbinden
und damit die Erstarrung der Angst zum Bersten bringen.

Unsere Liebe als Verwurzelung des Lebens;
uns befreit und Kraft gibt, uns hinführt in die Macht des Strebens,

alles Leben hier zu lieben und erschaffen aus des Schöpfer Kraft
eine Welt der Einheit, der Liebe und das Für-Einander DA SEIN allen Lebens.

Aus vollem Herzen

Bettina


P.S.: Gerne darf dieser Text, wenn gewünscht weitergegeben werden
und mögen wir in Freude Klangtöne miteinander verweben :-)

 

Danke, liebe Bettina!

Was für eine WUNDER-bare Idee:  Unsere Nation, unser Volk und unser Land zu stärken, indem wir aus vollem Herzen und aus voller Kehle diese Hymne erklingen lassen.

In Übereinstimmung mit SPIRIT und zum höchsten Wohle von AllemWasIst!

Ähnliches gilt gewiss auch für unsere Deutsch-sprachigen Geschwisterländer.

 

Und um es ganz klar zu sagen: Gerne darf jeder von uns, der sein Land und seine FREIHEIT liebt, diese LIEBE in eigenen Worten und Klängen zum Ausdruck bringen.

Nicht lange überlegen, - einfach lossingen! So habe ich es früher als junge Mutter auch gemacht, wenn ich mir für meine damals noch kleinen Kinder ein Spiel-Lied ausgedacht habe.

SEGEN für uns, unser VOLK und unser LAND!

 

Möge das Symbol der SONNEN-Blume ein weiteres KRAFT-spendendes Bild sein, das uns auffordert, uns alle auf das WESENTLICHE zu besinnen:

Auf die SONNE, als Symbol für die Göttliche Macht, aber auch auf die Innere Mitte von uns selbst, und auf das gute ZIEL der EINIGKEIT und der EINTRACHT innerhalb unserer Menschen-Familie!

Dass wir diesem ZIEL entgegenstreben und uns alle – wie die Blütenblätter – um diese innere SONNE scharen!

 

Was soll ich Ihnen sagen: In diesem Moment leuchtet hinter mir die SONNE auf! Durch alle graue Wolken-Pampe hindurch!

 

"VERTRAUT der KRAFT des Göttlichen LICHTES und der Göttlichen LIEBE!“,

lässt sie uns wissen

 "Konzentriert Euch auf das LICHT-volle, Gute und Schöne!

Und nährt Eure SEELE mit heilenden Klängen!

Und auch Euer Volk und Euer Land!

 

Wir, die Himmlischen Helfer des LICHTS, sind an Eurer Seite!

Nichts kann Euch geschehen!

 

Bleibt im VERTRAUEN und gebt dieses VERTRAUEN an andere weiter!

Erhebt Eure STIMME für den FRIEDEN und die FREIHEIT!

Ihr seid nicht allein!

 

Myriaden von Engeln, Aufgestiegenen Meistern und Himmlischen Helfern

sind an Eurer Seite!

SEGEN sei mit Euch, Ihr Tapferen, Ihr Mutigen!

Alles ist gut!"

 

Wow! All das fügte sich eben wie von selbst! Immer wieder - und immer noch - leuchtet hinter mir die SONNE auf, zur Ermutigung und zur Bestätigung, dass ich die Botschaft richtig verstanden habe.

Athena SOLARA, geliebte Freundin aus alter Zeit, hab Dank für Deine Worte!

 

In einem Inneren Bild wird mir gezeigt, wie unsere lichten Gefährten in mehreren großen Kreisen um uns stehen, dicht an dicht, wie die Blütenblätter der Blume, die der SONNE und ihren STRAHLEN gleicht!

„Einer für Alle und alle für einen!“, lassen sie uns sagen.

„La Fortune sourit aux audacieux. - Das Glück lächelt den Tapferen!“

Was will man mehr?

 

Jetzt weiß ich auch endlich, welche Überschrift ich für den heutigen Blog Text wählen soll…

Und der heutige Text aus dem KURS IN WUNDERN fügt bestätigend hinzu:

"Ich habe ein Anrecht auf WUNDER!“

 

Erheben wir unsere Stimme und lassen all die WUNDER wahr werden, die unser Volk, unser Land und Mutter ERDE brauchen!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

30. März 2022


PS: Wiederholung (77 und 78) | Ein Kurs In Wundern Lektion 89 EKIW (acim.org)

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.