„WIR sind das LICHT!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen WUNDER-schönen „Guten Morgen!“ und „FRIEDEN über alle Grenzen!“

„FRIEDEN auf Erden - und den Menschen ein WOHLGEFALLEN!“
So soll ich es Ihnen gerade sagen.

Genau das waren auch die Worte, mit denen die Engel damals ihre FROHE BOTSCHAFT begonnen haben. Damals, als sie den Hirten begegnet sind. Sie waren gekommen, das neugeborene Jesus-Kind zu ehren.


Auch ich habe heute Grund zur FREUDE!

„Die Sonne scheint und die Blumen blühen -
und ich ärgere mich über gar nichts!“,

lässt der gute Janosch das Kleine Krokodil in einem meiner Lieblingsbücher sagen.

Genau so fühle auch ich mich heute! Sooo schön!

 

Bei Catherine Ponder habe ich gelesen, dass FREUDE eine der wesentlichen Erfolgs-Kräfte ist! FREUDE heilt und bringt vieles wieder in Göttliche ORDNUNG, was zuvor in Schieflage geraten war.

„Der Friede und die Freude GOTTES sind mein!“, heißt es im KURS IN WUNDERN.

Wir dürfen und sollen den Göttlichen FRIEDEN und die Göttliche FREUDE annehmen und dann an andere weitergeben!

Denn: WIR sind das LICHT!

Das ist auch die Überschrift, die ich für den heutigen Text wählen sollte.

 

Einer meiner liebsten Sätze, die ich vor langer Zeit gelernt habe, lautet:

ICH BIN Göttliche LIEBE!
ICH BIN Göttliches LICHT!

ICH BIN Göttliche LIEBE in Tätigkeit!


Ein Beispiel dafür, wie WUNDER-voll wir diese „LIEBE in Tätigkeit“ anwenden können, zeigt die Mail einer lieben LICHT Bringerin, die mich gestern erreichte.

Sie bezieht sich auf das Erlebnis von Christian, das ich in meinem vorigen Beitrag („Das Beste passiert…!“) weitergegeben habe.

 

Eva schreibt:

Liebe Christine,

was Christian beschrieben hat, kann ich nur bestätigen.
Heute Morgen fuhr ich los, um Besorgungen zu machen. Auf der Autobahn war viel Verkehr, dann Stau und es schien sich immer mehr zu verdichten.

Ich dachte, gut, soll nicht sein, die nächste Ausfahrt fahre ich wieder runter, in Richtung Heimat. (Alles fühlte sich so schwer an.)

Nein, ich habe doch Möglichkeiten, also manifestierte ich: Ich komme ohne Probleme an mein Ziel mit Leichtigkeit und zur rechten Zeit.

Der Stau löste sich auf innerhalb von Sekunden. Kaum kam ich auf die Landstraße, fühlte ich eine Art Frühlingserwachen, die Vögel zwitscherten, die Sonne schien und ich hatte das Gefühl, die Mutter mit ihren zwei Kindern schwebte mehr, als dass sie ging in froher, freier Stimmung. Eine Leichtigkeit lag in der Luft, was den ganzen Tag anhielt.

Ich spürte, es war außergewöhnlich. Außergewöhnlich schön.

Frohe Feiertage und Danke, liebe Christine, für Deine unermüdliche wertvolle Unterstützung.

Liebe Grüße,
Eva

 

Danke, liebe Eva!

Deine Worte erinnern mich an ähnliche Erlebnisse, in denen sich meine ZIELE und WÜNSCHE beinahe umgehend verwirklicht haben, wenn ich meine bewusste Absicht darauf lenkte.

Zwar waren es nur kleine „Aktionen“, bei denen ich meine Fügungsengel, meine Organisations-Engel und meine ORDNUNGS-Engel um Hilfe gebeten habe, - aber es hat umgehend „funktioniert“.

Nein, „gedrängelt“ habe ich wirklich nicht. Das würde auch nicht zu der Himmlischen Energie unserer geflügelten Freunde passen.

Um Hilfe bitten, ja. Und die Situation segnen, auch.
Aber dann gilt es, alles wieder loszulassen und das gewünschte Ergebnis vollkommen frei zu geben!

 

In den vergangenen Tagen haben sich diese super-schnellen Ergebnisse noch verstärkt.

Weshalb wir sehr achtsam sein dürfen, damit uns nicht manche weniger hilfreichen Gedanken durch den Kopf flitzen!

Bereits die Vermutung, „dass die Tomatensoße spritzen könnte“… - zieht bei diesen hohen Energien unweigerlich ein (eher nicht gewünschtes) Ergebnis nach sich.

 

Auch solche kleinen Patzer sind im Grunde etwas sehr Gutes. Sie zeigen uns deutlich, welch enorme Kraft unsere Gedanken bereits haben!

Lenken wir diese Kraft also in die gewünschte Richtung und auf das gute ZIEL, das wir gemeinsam erreichen möchten: Auf FRIEDEN und FREUDE!

Und auch darauf, dass die Göttliche WAHRHEIT jetzt ans LICHT kommt.

 

Dabei hilft einer meiner Lieblingssätze aus dem KURS IN WUNDERN, der dem morgigen Ostersonntag zugeordnet ist:

Die WAHRHEIT wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen!“

An uns ist es, das zu „beleuchten“ und mit LICHT und LIEBE zu verstärken, was wir erreichen wollen.

 

Und, wo wir gerade dabei sind:

Von allen unguten „Zukünften“, die es angeblich „zu verhindern“ gilt, sollten wir besser weiträumig Abstand halten! Und von Texten, die selbige verbreiten wollen, am besten auch.

Sich auf ungute „Prognosen“ per „Looking Glas“ einzulassen, ist gewiss nicht das, was uns weiterhelfen wird!

 

Eine liebe LICHT Bringerin hatte mich in bester Absicht gefragt, ob wir nicht …

In dem Fall musste ich sie ent-täuschen. Wobei es gewiss wichtig war, dass sie mich darauf angesprochen hat.

Wie es scheint, soll ich Ihnen hier meine Antwort an sie weitergeben.

 

Liebe XXX,
DANKE für Deine gute Absicht!
Allerdings glaube ich, dass die "guten" Absichten der Informanten nicht wirklich hilfreich sind.

Ich selbst sollte diese drei Texte "weiträumig umfahren".
Mir hat bereits die Überschrift ... gereicht.

Gesegnete Ostern für Dich und alles Liebe,
Christine

PS: Lass die Angst los! Diese Texte waren massiv besendet!

 

In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen das ganz Video von Martin von der Engelsburg empfehlen. Ich freue mich, dass er in diesem speziellen Punkt (wie auch in anderen) meine Ansicht teilt.

Engelsburger Neuigkeiten für den 16.04.2022 / Was passiert an diesem Wochenende? - Martin vor Gericht > Freispruch - Engelsburg TV (veezee.tube)

 

Zum Schluss noch der Hinweis auf einen wichtigen Text von Jahn Kassl zum Thema „Kreuzigung“. Meine Himmlische Redaktion hat mich dringend gebeten, Ihnen den Link dazu weiterzugeben.

https://lichtweltverlag.at/2022/04/15/mein-tod-am-kreuz-hat-nie-stattgefunden-2/

Bitte entscheiden Sie selbst, was Ihre Wahrheit ist!

 

Ich bin gerade am „Überprüfen“, welches hierbei meine Wahrheit ist. Das sage ich Ihnen ganz ehrlich. So viele Inkarnationen lang, war die „traditionelle“ Lehre für mich das Einzige, was galt… 

Da will das „Neue“ erst einmal sorgfältig erwogen werden. Auch hierbei hilft der wundervolle Satz aus dem KURS IN WUNDERN:

„Die WAHRHEIT wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen!“

So sei es!

 

Nun bleibt mir nur noch, Ihnen „Gesegnete Ostertage“ zu wünschen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

16. April 2022

 

PS: Der Friede und die Freude Gottes sind... | Ein Kurs In Wundern Lektion 105 EKIW (acim.org)

Die Wahrheit wird alle Irrtümer in me... | Ein Kurs In Wundern Lektion 107 EKIW (acim.org)

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.