„WUNDER werden im LICHT gesehen…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
oh, manno! Ganz ehrlich!

Das war heute wieder ein Tag! „Mit Müh und Not“ hab ich es geschafft, meinen vorigen (ungeplanten) Blog Text auf die online-Reise zu schicken. Bei all dem, was heute Vormittag absolut nicht funktionieren wollte…

 

Ab Mittag wurde es dann besser. Endlich war „RUHE im Karton“ und ich konnte mich entspannen, in dem Bewusstsein, dass auch im Blog RUHE einkehren würde.

Nicht, dass Sie mich falsch verstehen: Ich liebe meine Arbeit und ich liebe es, meinen Blog zu füttern! Allerdings gilt es im Moment, andere „Prioritäten“ zu setzen.

Und was macht meine liebe Himmlische Redaktion?

Sie schickt mir bereits den nächsten Auftrag!

 

Herbert hat sich gemeldet.

Sie werden gleich sehen, wie genial meine „Obere Leitstelle“ das wieder eingefädelt hat. Da konnte ich auf keinen Fall „nein“ sagen.

Und Sie bitte auch nicht! Denn wenn ich meinen neuen Auftrag erfüllt habe, sind Sie dran!

 

Jetzt verstehe ich auch, warum ich heute bei den Meisterkarten die Immaculata Karte gezogen hatte! Sie steht für „Reinheit des Göttlichen Plans“ und „WUNDER“!

Bis heute Abend war aber kein Wunder in Sicht. Erst vor wenigen Minuten, als ich überlegte, welche Überschrift mein neuer Text bekommen soll, war es klar:

„WUNDER werden im LICHT gesehen…!“

Dies ist einer meiner Lieblingssätze aus dem KURS IN WUNDERN!

 

Als ich in den Begleittext schaute, fiel mir der erste Satz auf:

„Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Wunder und Schau notwendig zusammengehören.“ 

Wie gut das zu dem Text passt, den ich heute Abend weitergeleitet bekam! So arbeitet SPIRIT! Ich fasse es nicht!

 

Zum besseren Verständnis möchte ich Ihnen zunächst die Mail weitergeben, die mich heute Abend erreichte.

 

Herbert schreibt:

Goldenes Lichtnetz- Beitrag

Liebe Christine,
ich weiß, dass Du viel um die Ohren hast, aber vielleicht liest Du meine Mail und findest sie interessant:

Ich möchte einen, wie mir scheint, sehr wichtigen Beitrag für die Lichtgeschwister des Goldenen Lichtnetzes hier einstellen.

Es wird so oft davon gesprochen sich die Neue Erde zu manifestieren bzw. vorzustellen, was sicher für viele nicht so leicht machbar ist.

Ich stelle hier eine schriftliche Meditation von Werner Neuner für die Neue Erde vor.

Sie ist für mich das Beste, das ich in dieser Hinsicht kenne. Ich lese sie seit vielen Monaten jeden Tag in meiner eigenen Meditation und fühle die wahre Herzensbotschaft die durch sie strömt.

Sie ist einfach und unglaublich treffend bzw. tiefgehend und für jedermann/jedefrau, egal welcher religiösen oder spirituellen Sicht, akzeptierbar.

Es wäre so wichtig diese Worte von ganz vielen Menschen zu manifestieren, dies hätte so viel mehr Kraft um Wirklichkeit zu werden!!

Die Vision kann man auf der Homepage von Werner Neuner ansehen und auch runterladen:

http://www.neunercode.com/Shop/Venusblume/Grafiken/VenusMedi/VenusMeditation2.pdf

Ich habe sie Dir hier, einfach und ohne die zusätzlichen Erklärungen, in den Anhang gestellt. Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg mit Deinem tollen Blog!

Herbert

NS: Ich gebe diese Mail auch zum eventuellen Weiterleiten frei.

 

Danke, lieber Herbert!

 
Und hier nun der Text: Vision Neue Erde

 

Wir erschaffen eine Vision.
Wir sehen diese Vision kraft unseres Bewusstseins.
Und wir spüren diese Vision durch die Liebe unseres Herzens.

Wir sehen eine neue Erde.
Wir sehen einen neuen Menschen.
Wir sehen einen Menschen, der mit seinem eigenen Herzen im Einklang ist.
Wir sehen einen Menschen, der im Einklang mit der Mutter Erde lebt.
Und wir sehen einen Menschen, in dem das reine, klare Bewusstsein erwacht ist.

In diesem Menschen lebt die Achtsamkeit.
In diesem Menschen lebt der Friede.
In diesem Menschen lebt die Liebe.

Wir sehen eine freie Welt.
Wir sehen eine Welt, in der sich der Mensch frei entfalten kann.
Und wir sehen eine Welt, in der Liebe und Partnerschaft
besitzfrei, erwartungsfrei und erfüllend gelebt wird.

Wir sehen in dieser neuen Welt
ein neues, nachhaltiges, fließendes Geld- oder Tauschsystem,
das allen Menschen dient.

Wir sehen in dieser neuen Welt eine Menschheit,
die darauf vertrauen kann,
dass das Leben selbst jederzeit alles Notwendige zur Verfügung stellt.

Wir sehen in dieser neuen Welt
Energiesysteme mit frei zugänglicher Energie,
die im vollkommenen Einklang mit Mutter Erde gewonnen wird.

Wir verbinden uns mit all jenen Menschen und Menschengruppen,
die diese Meditation jetzt oder zu einem anderen Zeitpunkt durchführen
und mit all jenen, die etwas Gleichgesinntes bewirken wollen.

Kraft unseres göttlichen Bewusstseins, das wir sind
und kraft der Liebe, die wir sind
übergeben wir diese Vision
an die Verwirklichungskraft der Mutter Erde,
an die Verwirklichungskraft unseres Bewusstseins
und an die Verwirklichungskraft unserer Liebe.

So sei es.
Und so ist es!“

 

 

Ein großes DANKE an Werner Neuner für diese Wunder-vollen Worte!

Ich werde sie mir auf jeden Fall ausdrucken und ab jetzt in meine Meditationen und Gebete mit einbeziehen.

Na, wissen Sie jetzt, warum ich meine Blog-Pause noch einmal unterbrechen musste? Sooo cool und so berührend, wie die einzelnen Verbindungspunkte und LEUCHT-Türme unseres Goldenen LICHT Netzes spüren, wann es ihre Aufgabe ist, sich zu melden!

Für heute genug!

Machen Sie es gut und seien Sie weiterhin behütet!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

Immer noch 1. Juni 2022

 

PS: Wunder werden im Licht gesehen. | Ein Kurs In Wundern Lektion 91 EKIW (acim.org)

      Jeanne Ruland, Die Gegenwart der Meister, Schirner Verlag

      Werner Neuner, Die Venusmeditation – Vision Neue Erde -, Werner Neuner Verlag,
      ISBN: 978-3-902280-85-5

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.