„Immer mit der RUHE…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einfach unfassbar, dass mein letzter Blog Beitrag schon wieder so lange her ist. 

Aber immer noch kurz, im Vergleich zu den lieben Mails an mich, die immer noch in der Warteschleife vor sich hinträumen!  

Eigentlich will ich mich heute Abend auch nur schnell mal melden, um Ihnen allen ein wenig MUT zum Durchhalten zu liefern – und mir natürlich auch.

 

Als mir eben die neue Überschrift gesagt wurde, musste ich doch ein wenig schmunzeln. Zu gut erinnert sie mich an altbekannte Berliner Sprüche, die ich noch aus meiner mittleren Jugend kenne:

„Immer mit der RUHE – und dann mit ´nem RUCK!“  Manno!

 

Auf die RUHE würde ich ja gerne verzichten, wenn ich nur könnte! Geht aber wohl gerade nicht anders. Jedenfalls nicht bei mir.

Schnaufend und frustriert hab ich mich vorhin auf mein Lieblings-Sofa verkrümelt, um mit einem neuen Schmöker virtuell in die Ferne zu reisen. Mehr ist gerade nicht möglich. Was mich mal wieder echt ärgert.

 

Wie kann es sein, dass ich seit heute Mittag – gefühlt – nur in der Ecke liege, und andere munter durch den Wald spazieren oder sogar zum Sport gehen??? Doppel-Manno!

Ich weiß ja, vergleichen soll man nicht. Weder mit sich selbst aus früheren Zeiten, noch mit anderen… Ich weiß auch, dass wir alle genau richtig sind, wie wir sind.

Als ich dann – immer noch frustriert – auf die Diagramme schaute, wunderte mich nichts mehr!

Schauen Sie sich nur die ausgedehnte Reihe roter „Berggipfel“ an, die genau seit heute Mittag bei  Echtzeit – Weltraumwetter | Weltraumwetter und Sonnenaktivität (sonnen-sturm.info) auftauchen!


Vermutlich bin ich während meiner Couch-Krümelei zum energetischen Tiefsee-Tauchen abkommandiert worden… Und heute Nacht und die vergangenen Nächte ebenfalls.

Meine Träume weisen jedenfalls sehr deutlich darauf hin, dass ich auch da nachts auf Außendienst unterwegs war. (Mir gehen langsam die „manno´s“ aus!)

„Humor ist, wenn frau trotzdem lacht!" Na, ist doch wahr!

 

Was mich wieder in die Spur gebracht hat, war die liebe Mail einer lieben Leserin, die mich daran erinnert hat, was wirklich zählt!

Nein, diesmal war sie wirklich nur für mich. Sie hat mir gezeigt, was wir alle, Sie und ich, Tag für Tag (und Nacht für Nacht) leisten, um die Herausforderungen zu bewältigen, die das Leben uns immer neu über den Weg kegelt. DANKE, liebe Thea!!!

 

Wahrscheinlich würden sich viele von uns wohler fühlen, wenn der liebe Gott – oder notfalls auch Ashtar – uns ab und zu mal loben würden!

Wir selbst sind so sehr darauf trainiert, unsere „Fehler“ und „Mist-Erfolge“ wahrzunehmen, dass wir überhaupt nicht mitbekommen, welche immensen Fortschritte wir von Minute zu Minute machen!

Hier passt nun wieder der berühmte Berliner Spruch, dessen erste Hälfte ich heute als Überschrift wählen sollte. Weil er verdeutlicht, dass es dann auf einmal doch schneller geht, als gedacht. Mit ´nem Ruck!

Ehrlich gesagt, wäre es mir ohne „Ruck“ lieber. Vielleicht per Fahrstuhl oder mit einem Lastenaufzug? 

 

Spaß beiseite! Was ich Ihnen heute Abend verdeutlichen wollte, ist, dass wir alle im gleichen Boot sitzen. Aufstiegs-technisch.

Jeder von uns strampelt brav sein Pflichtprogramm ab und stellt sich dann noch zusätzlich der „Kür“ für besondere Not-Einsätze.

Und dabei dürfen wir noch dankbar sein, dass unsere LICHT-Geschwister von den STERNEN uns so tatkräftig mit ihren Sondereinsätzen unterstützen.

 

„Am Ende wird alles gut!“, heißt es.  

„Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!“

 

Als ob das jetzt ein Trost wäre!!! Meine lieben Clownengelchen, ich weiß ja nicht…aber egal!

Suchen Sie sich einfach einen hübschen „Trost - und Mut-mach“- Satz aus. Ich hab Ihnen genügend Exemplare eingebaut.

Und, ehe ich es vergesse: „GEDULD über alle Grenzen!“ Am besten XXL!

 

Mit herzlichen Grüßen aus der BLOG PAUSE,
Christine Stark

11. Juni 2022


PS: Und hier der Schmöker, der mir den Tag gerettet hat: Jojo Moyes, Wie ein Leuchten in tiefer Nacht, Rowohlt! Soooo schön!

PPS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.