„Weil es uns alle angeht…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
bereits heute Morgen, als mir die Laotse-Meisterkarte über den Weg lief, war klar, dass ein neuer Blog Text geschrieben werden möchte. Oder „muss“.

Wie Sie wissen, entscheide ja nicht ich darüber, wann und was hier Thema sein soll. Umso erstaunter war ich, als ich erkannte, worum es heute hier gehen soll.

Es scheint wirklich sehr wichtig zu sein. Es geht uns gewisser Maßen alle an, besonders die Verbindungspunkte des Goldenen LICHT Netzes – wenn sie sich dazu berufen fühlen.

 

Vielleicht sollte ich einen Satz vorausschicken, den ich seit meiner Kindheit sehr liebe:

„RECHT muss RECHT bleiben!“

In der Wohnung meiner Großeltern hing damals eine Art Schild, wie sie die Ritter früher zur Verteidigung benutzt haben, nur dass er aus Holz war. Darauf eingraviert war genau dieser Satz.

Mein Großvater hatte diesen Schild früher als Rechtsanwalt in seiner Kanzlei hängen. Später fand er seinen Platz im Flur unserer Berliner Wohnung.

„RECHT muss RECHT bleiben!“

Davon bin ich überzeugt. Am liebsten hätte ich nach dem Abitur selber JURA studiert.


Ashtar weiß wohl sehr genau um mein Gerechtigkeitsgefühl und hat mich gebeten, mich um das folgende Thema zu kümmern. Was nicht so ganz einfach ist. Denn es gilt, das, worum es heute geht, so neutral wie möglich an Sie weiterzugeben.

Auch deshalb, weil damit eine Aufgabe für das Goldene LICHT Netz verbunden ist.

Hier nun, worauf ich Sie unbedingt aufmerksam machen soll.


Vor einiger Zeit kamen Vorwürfe an die Öffentlichkeit, die das Ansehen des CORONA Ausschusses erheblich beschädigten.

Vielleicht haben Sie ja damals das kurze, tief traurige Video von Viviane Fischer gesehen, in dem sie – ganz in Schwarz gekleidet – mitteilte, dass sich der Ausschuss von RA Reiner Füllmich getrennt habe.

Oh, manno!", dachte ich. Was ist denn da passiert?"

 

Kurz danach meldete sich Roger Bittel und gab Reiner Füllmich Gelegenheit zu einer Stellungnahme.

Reiner Füllmich über seinen Rauswurf beim Corona-Ausschuss, Stellungnahme zum Skandal, Bittel TV, September 2022 (odysee.com)

Roger ist einfach klasse! So neutral, so „unbestechlich“ der WAHRHEIT verpflichtet!

 

Nachdem ich die Stellungnahme von Reiner Füllmich gehört hatte, war für mich die Sache erledigt und ich dachte: „Sie werden sich schon einigen.“

Ja, Pustekuchen! Leider!

 

Heute nun führte mich mein Pirschgang im Internet zu einem neuen Video von Viviane Fischer. Ganz aktuell... - schauen Sie es sich besser selber an. Ich will ja neutral bleiben.

https://odysee.com/@MaxWende:f/Viviane-Fischer-nimmt-Stellung-zu-den-Vorgaengen-im-Corona-Ausschuss---21.09.2022:a

 

Wobei ich natürlich nicht „neutral“ bleiben konnte. Bei den Vorwürfen, die Frau RA Viviane Fischer hier erhob, war das in keiner Weise möglich.

„Oh, manno, Reiner Füllmich!“, dachte ich. „Wer hätte das geahnt!“

Genau das dachte ich, und doch konnte ich es kaum glauben.

 

Glücklicher Weise fand ich gleich noch die nächste Stellungnahme von Reiner Füllmich. Wieder war es der goldige Roger, der ihm die Möglichkeit gab, seine Sicht der Dinge darzustellen.

Er hatte die Zuschauer gebeten, Fragen zu der angesprochenen Situation zu stellen und Reiner Füllmich war dabei, sie zu beantworten.

Deine Fragen an Reiner Füllmich - Corona Ausschuss - 21.09.2022 - Bittel TV (odysee.com)

 

Vielleicht denken Sie jetzt: „Was geht mich das Ganze an? - Ich hab selber genug um die Ohren!“

Nun, ich glaube schon, dass es wichtig ist über den eigenen „Tellerrand“ zu schauen und sich zu informieren!

 

Der CORONA Ausschuss geht uns alle an. Und wenn seine Arbeit, wodurch auch immer, behindert und ad absurdum geführt werden soll, schadet es uns allen. Warum, brauche ich Ihnen wohl nicht zu erklären.

Sie und ich kennen die „Beinchensteller-Fraktion“ gut genug, um zu wissen, dass sie sich ins Fäustchen lachen, wenn diese so wichtige Informationsquelle zum Versiegen gebracht wird. Und im Moment scheinen sie gerade recht erfolgreich darin zu sein.

Was ihnen, - den „Beinchenstellern“ - wohl auch sehr am Herzen liegt, ist, die Reputation eines Mannes zu beschädigen, der als „Galionsfigur“ und Frontmann bisher ganze Arbeit geleistet hat.


Es geht auch darum, der WAHRHEIT die EHRE zu geben und die EHRE eines Mannes wiederherzustellen, der es in keiner Weise verdient hat, so unter Beschuss zu geraten.

Ja, ich weiß: Ich hab mich jetzt ein wenig weit „aus dem Fenster gelehnt“, aber genau hier kommen wir ins Spiel.

 

Jeder von Ihnen, der sich zumindest einen Teil dieses neuen Videos von Roger anhört, trägt mit dazu bei, dass die Göttliche ORDNUNG in dieser Angelegenheit wieder wirksam wird.

Anschuldigungen verbreiten sich schnell. Umso wichtiger, dass wir uns die ganze Geschichte anhören und uns unsere eigene Meinung bilden.

Ehrlich gesagt, habe ich die ersten Fragen in dem Video übersprungen. Wichtig wurde es für mich erst ab der Hälfte, wo Reiner Füllmich zu den Vorwürfen Stellung nimmt. Da ergibt sich ein ganz anderes Bild – aber ich will Ihnen nicht vorgreifen.


Worum es mir heute in diesem Zusammenhang geht:
Dass die Aufklärungsarbeit des Ausschusses – oder eben auch der Version, die Reiner Füllmich vertreten wird -, für uns alle integer und erfolgreich ihre Arbeit tun kann und dass das Ansehen dieses Ausschusses jetzt wieder der Göttlichen ORDNUNG entspricht.

„Wo zwei sich streiten…!“ – darum geht es nicht.
Sie und ich sind es gewohnt, hinter die Dinge zu schauen und alles in einem größeren Zusammenhang zu sehen.

Aus diesem Grund kann es hilfreich sein, all das, was da gerade an „Unstimmigkeiten“ passiert ist, mit Göttlicher ORDNUNG zu segnen.

Lassen wir uns nicht in Differenzen hineinziehen, sondern sehen wir klar, was Sache ist und tragen wir unser Teil dazu bei, dass die Aufklärungsarbeit ihren guten, richtigen Gang weiter geht, - wie auch immer.


„Ich segne die Situation und nenne sie gut. Es wurden keine Fehler gemacht und siehe, alles war sehr gut!“, empfiehlt Catherine Ponder, wenn es gilt, eine schiefe Angelegenheit doch noch zurecht zu rücken.

„Es werde LICHT!“, wäre auch ein guter Satz, um die Situation zu segnen. Das käme in diesem Fall allen Beteiligten zugute. 

„Die WAHRHEIT wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen!“

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

22. September 2022


PS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.