Athena Solara an Christine

Liebe Leserin, lieber Leser,

Athena Solara ist gekommen, mit einer liebevollen, ermutigenden und auch tröstenden Botschaft, Nicht nur für mich sollen  diese Worte gelten, sondern auch für die vielen anderen Lichtbringer, die gerade jetzt oft durch Zeiten der Verunsicherung und der Selbstzweifel gehen.
Aber lesen Sie selbst!

“Geliebte Tochter des Lichts,
auch  wenn mentale Wolken-Elementale von Neinsagern, Unwissenden und angstvollen Skeptikern im Augenblick die Atmosphäre verdüstern, so dass auch Du, geliebtes Lichtwesen
kaum die helle Öffnung am Ende des Tunnels sehen kannst -
Du wirst siegreich sein!
Denn das Licht ist immer stärker als die Dunkelheit!

Geliebte  Tochter des Lichts,
Wir grüßen Dich aus den Reichen des Lichtes und der Liebe!
Wisse, geliebte Tochter des Lichts, Du bewirkst viel! Unendlich viel!
Alle, die von Deinem strahlenden Herzenslicht berührt werden, sind vor die Entscheidung gestellt: „Transformation zulassen – oder gehen!“

Es ist die starke Kraft der Liebe und des Mitgefühls, die Deinem Erfolg den Weg bahnt.
Und wisse: Alles ist gut!

Bitte, geliebtes Mädchen, die Du in so vielen Leben meine Botschafterin gewesen bist -
vertraue darauf, dass auch und gerade dann, wenn gar nichts zu geschehen scheint, die Veränderung und Verbesserung der gegenwärtigen Situation, an der und für die Du arbeitest, machtvoll unterstützt wird.

Erinnere Dich an das Bild einer kraftvollen Eiche,  die in Schüben wächst!
Denn das sichtbare Wachstum folgt immer erst dann, wenn im „Unsichtbaren“ , d.h. hier bei der Eiche im Erdreich, die Wurzeln sich gefestigt haben und gewachsen sind. Erst dann kann der Baum stabil sein! 

Und so ist es auch bei Deiner großen Aufgabe, für die Du um Heilung gebeten hast zum Wohle vieler Menschen: Zu gewissen Zeiten gelingt es Dir im Äußeren Fortschritte zu bewirken und zu sehen.  Und dann wieder scheint alles zu stagnieren – „nichts geht mehr“ – und Du fragst Dich, von äußeren Gedankenformen kurzfristig  mit Empfindungen der Mutlosigkeit eingehüllt, was Du „falsch“ gemacht hast.

Mein Liebes, Du und viele Lichtbringer, die diese Zeilen lesen werden und sich gegenwärtig oder demnächst in ähnlicher Situation wiederfinden:
Ihr habt nichts falsch gemacht!
Denn auch die kraftvollen Wogen des Ozeans rollen in Wellen ans Ufer der sichtbaren Realität. Gerade durch das Auf und  - scheinbare – Ab entsteht die Kraft, die Veränderung bewirkt und Neues, Besseres  voran bringt.

Wisse, geliebte Tochter des Lichts,
gerade in Zeiten  - scheinbarer – Unwirksamkeit geschieht das Eigentliche!
Und gerade dann, wenn sich im Außen nichts zu tun scheint, wird die „innere“ Basis gelegt für das Wachstum und die nächsten erfolgreichen Schritte im Außen!

Und Du, Liebes, und Ihr, geliebte Lichtbringer, die  Ihr dies lest:
Ihr wisst doch ganz genau, wie viel Ihr für die gute Sache, der Ihr dient, im Verborgenen meditiert, betet, Euch bestmögliche Ergebnisse zum höchsten Wohle aller Beteiligten vorstellt und visualisiert!

Eure Demut, Eure Hingabe, Eure Liebe und Euer Licht für Alles Was Ist  werden nicht unbeantwortet bleiben. Denn schon immer gelang es auch einer einzelnen kleinen Kerze den Raum um sich herum zu erhellen! Bitte erinnere Dich an den Wachtraum  und  die Botschaft von Babaji (vgl. Blog vom 10.3.2013):  Geh Deinen Weg mutig und frei über die „Abgründe“  zwischen einer alten und einer neuen Welt!

Folge Deiner inneren Stimme und vertraue darauf, dass Du das Gute Ziel erreichen wirst.
Wir sind mit Dir. Wir sind mit Euch! Und wir kennen Euch wohl!

In Liebe und Licht,
Athena Solara,
Dir früher bekannt als Pallas Athene aus alter Zeit.
Ich Bin die Ich Bin,  Aspekt der Göttlichen Mutter

© Christine Stark, 24. März 2013
Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.
Danke dafür, dass wenn Sie diesen Text posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen