Apollo Solaris an Christine“ - 5. Juli 2013

„Geliebte Christine,
geliebtes Sternenkind!

ICH BIN Apollo Solaris  – und gekommen, Euch, geliebten Kindern des Lichts, Informationen zu geben, die Euch helfen werden, Informationen als Wahrheit, Irrtum oder Lüge zu erkennen.

Denn auch, wenn es Aufgabe Eures liebenden Herzens  ist, zu fühlen und zu spüren, ob eine Botschaft wahr und ein „Botschafter“ zuverlässig ist -

so bleibt doch oft ein Körnchen des  als unwahr erkannten  Textes haften - und es braucht weitere Informationen, um auch diese übrig gebliebenen energetischen „Störfelder“, die  - wenn auch nur kurz – Euren Verstand passiert haben,  zu ersetzen.

Es ist wahr, meine Kinder:
Seelen betreten den Körper nicht ausschließlich bei der Empfängnis durch ihre physische Mutter – und bewohnen dann den Körper lebenslang von der Geburt bis zum Übergang.
Dies war  den Schamanen und  Heiler- Priestern  der Ureinwohner zu allen Zeiten bekannt.

Es war auch das Wissen der „Eingeweihten“ zu aller Zeit. „Normale“ Menschen ohne  Hintergrundwissen und ohne stabiles (informiertes und therapeutisch ausgebildetes) Umfeld   hätten möglicher Weise psychischen Schaden davon getragen, wenn sie Kenntnis davon erhalten hätten.

Dies  zuvor, meine Kinder!
Wird aber über Themen gesprochen, die  Halbwahrheiten enthalten, so ist es allemal besser, die ganze - vorläufig „ganze“-
Wahrheit dagegen zu setzen, um einen Kontext zu bilden, und aufzuklären,  wo „Nebel“  herrscht.

Ihr alle kennt bereits aus der Bibel das Wort „Besetzung“. Und es ist wahr, dass es die Möglichkeit gibt, einer zweiten  (oder weiteren)  Seelen Zugang zu einem menschlichen Körper zu gewähren, während bereits eine (die Ursprungsseele)  darin wohnt.

Zwei Dinge sind hierbei zu beachten:
Das Energiefeld des betreffenden Körpers muss durch die Vorgeschichte bereits schwer geschädigt sein, und/ oder es kommt zu einem „Vertrag“ zwischen der Ursprungsseele und der neu hinzukommenden Seele.

Nur in Übereinstimmung zwischen den beteiligten Seelen und mit Zustimmung des karmischen Rates ist eine solche „Wohngemeinschaft“ in ein und demselben Körper möglich! (Vereinfacht dargestellt, fahren hier zwei Personen in demselben Auto – und lenken abwechselnd  den Wagen.) 

Meist fallen diese Kombinationen  nur auf, wenn eine der Seelen – oder beide – psychisch schwer krank sind.  Oft hat die Kirche eine Besetzung vermutet und durch Exorzismus  „behandelt“, die gar keine war, und wo lediglich der Mensch schwer psychisch krank war, - oder  der Kirche gegenüber ungehorsam.  (Ich vereinfache hier etwas, meine  Kinder!)

Wichtig für Euch ist: In jedem Falle ist es auf Seelenebene zuvor zu einer Zustimmung durch die „Ursprungsseele“ gekommen. Und immer liegen wichtige Gründe vor, wenn eine Seele wählt, diese Erfahrung zu machen! Das möget Ihr bitte bedenken!

Es ist  besteht auch die Möglichkeit, dass die Seele eine Person aus Gründen, die hier keine Rolle spielen, den Körper  größten Teils  verlassen hat,  was Ihr an unbewusstem, oft  unsinnig erscheinendem Verhalten  erkennen könnt. („De –ment“  - „ohne Sinn/ Verstand“)

Alte Menschen ertragen oft die körperliche Unfähigkeit oder andere sehr schwer auszuhaltende Lebensumstände kaum noch, und die Seele „verabschiedet“ sich dann  fast  vollständig und geht auf eine andere Bewusstseinsebene  als  „Zwischenstation“.

Da der Zeitpunkt des Übergangs aber noch nicht gekommen ist,  bleibt der Körper solange auf „Stand by“. Es bleiben gerade so viel Prozent „Seele“ im Körper, wie notwendig ist, um den „Betrieb“ des Körpers aufrecht zu erhalten. Manchmal  vergisst der  „abreisende Seelenanteil“ die „Tür zu schließen“ – und eine andere Seele  nützt die Gelegenheit.

Oder es wird ihr direkt erlaubt. Ihr kennt das aus Eurem  Alltag, wenn jemand seine Wohnung während des Urlaubs anderen zur Verfügung stellt. Nichts „Schlimmes“, meine Kinder!

Und dann gibt es noch  das, was Ihr als „Walk  In“ bezeichnet.
Christine verwendet hierfür lieber den Begriff „Seelen – Austausch – Programm“, und auch ich bin für klare Worte!

Bitte stellt es Euch so vor:
Wenn für eine Seele die Zeit der endgültigen  Heimkehr  „nachhause“ gekommen ist, der Körper aber noch  gut erhalten ist, fragt oft eine  inkarnationswillige Seele an, ob der Körper „noch zu haben sei“. Daran ist nichts – aber auch gar nichts „Schlimmes“!  Auch Ihr kauft / oder verkauft ja in Eurer Realität  noch gut erhaltenen „Gebrauchtwagen“!‘

Und wie bei Euch, so kommt es auch hier zu einem „Vertrag“, - einem „Seelen – Austausch –Vertrag“. Gerade zur gegenwärtigen Zeit, wo hochentwickelte Seelen dringend gebraucht werden, um die Transformation von Gaia voran zu bringen, wird jede Gelegenheit genützt  - (und erlaubt!) , um einer weit entwickelten Seele  möglichst schnell  zum Einsatz zu verhelfen! 

Es dient der Weiterentwicklung der hereinkommenden Seele, aber auch und ganz besonders Gaia! Denn die Zeit des Aufwachsens und Lernens  - der ganze „Vorlauf“ mit Kindheit und Jugend – wird „eingespart“.

Allerdings ist es eine „Glanzleistung“ an Planung, den „Wechsel“ so zu gestalten, dass die Umgebung davon nichts mitbekommt. Auch die „Zweitseele“, wie Christine es nennt, weiß nichts davon.  Die hereinkommende Seele muss sehr gut „angepasst“ sein – und hat  sich zuvor bereit erklärt, alle Verpflichtungen der „Ursprungsseele“  zu übernehmen!  

Sehr oft wird die Zeit während einer Narkose oder schweren körperlichen Erkrankung  gewählt. Und später wundern sich die Angehörigen oft, dass  derjenige sich entweder äußerlich schlagartig sehr verändert – entweder plötzlich extrem abnimmt oder an Gewicht zulegt – und vieles in seinem Leben verändert!

Sehr oft findet ein  „Seelen –Austausch – Programm“  zwischen Seelen der gleichen Seelengruppe statt – und sehr oft kennen die beteiligten Seelen sich bereits aus vergangenen Leben, die sie eine Zeitlang parallel gelebt haben. (In jeweils eigenen Körpern!)
Wenn Ihr ein Beispiel braucht:  Oft gibt man ja einen gut erhaltenen „Gebrauchtwagen“ an Freunde oder Familienmitglieder weiter…

Was die Inkarnation von Reptilo Seelen in Menschenkörpern betrifft -
so etwas konnte auch Christine sich zunächst nicht vorstellen! Wir haben sie dann an die Füllfederhalter erinnert, die in ihrer Schulzeit üblich waren. Die moderneren wurden bereits mit Patronen gefüllt.  Und es gab Patronen  in den verschiedenen Farben, ebenso wie Füller!

Und so konnte es passieren, dass ein Füllermodell mit grünen Patronen gefüllt wurde, ein anderer aber für den gleichen Füller rote oder blaue Patronen wählte.
Ihr versteht, meine Kinder?

Dieses Wissen ist noch sehr neu für Euch – aber nicht alles, was „neu“  ist, muss deswegen auch schlecht oder gefährlich sein!

Es erfordert Mut, sich der neuen „Realität“ zu stellen – und es gibt viele „Wahrheiten“.
Es hängt immer vom Blickwinkel und der „Brille“ - oder „Schutzbrille“  - oder „Sonnenbrille“ des Betrachters ab, wie man AllesWasIst sieht!

So lasst jedem seine eigene Wahrheit – wie Ihr auch an einem Buffet niemandem vorschreiben würdet, was er zu essen hat! Bedient Euch  an dem, was Euch  anspricht
und Euch bekömmlich erscheint.

ICH BIN Apollo Solaris,
und mein unverbrüchlicher Segen ist mit Euch!“


© Christine Stark, 5.Juli  2013
Es ist erlaubt, diesen  Text  zu verbreiten, solange dieser  Text  vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website www.christine-stark.de  und dieser Hinweis mit angeführt werden. Danke dafür, dass wenn Sie diese Botschaft posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen.