„Stürmische Zeiten…!“ PDF Drucken E-Mail

Liebe Leserin, lieber Leser,
meine „Obere Leitstelle“ hat mir empfohlen, Ihnen auch heute wieder einen kleinen „Mut-mach“ – Bericht zukommen zu lassen! Na, wenn´s hilft…!

Bereits vor zwei Tagen waren die ersten Vorläufer der angekündigten Riesenwelle im Anrollen.  Auch ich selbst habe das ganz schön zu spüren bekommen. Ich fühlte mich wie in einem dieser kleinen „Äppel - Kähne“, - wie man sie früher bei uns nannte, - und das auf hoher See!

Meinem „Innenleben“ ist das zunächst nicht ganz so gut bekommen. So, wie wenn man als Beifahrer in ein spannendes Buch vertieft ist und nicht merkt, wie rasant der Fahrer gerade die steilen Kurven bergauf nimmt.

Da hilft nur, sich auf die notwendige Bodenhaftung zu konzentrieren und das gute ZIEL im Auge zu behalten! ERDEN ist angesagt!

Gestern nun, scheint es manche von uns ganz schön „aus den Latschen gehoben“ zu haben! Auch beim achtsamsten Surfen lässt es sich eben nicht immer ganz vermeiden, dass man die eine oder andere Schramme abbekommt.

Aber: „Alles dient nur noch der HEILUNG!“ Gerade dann, wenn es so „ungerecht, unverdient und sinnlos“ aussieht!

Wenn auch Ihnen die eine oder andere Situation physisch oder emotional um die Ohren zu fliegen droht, erinnern Sie sich bitte sofort an diesen „Erste Hilfe“- Satz“! SEGNEN wäre auch eine gute Idee, um sofort das Gute daran für Sie in Anspruch zu nehmen.

„Ich kann es kaum erwarten zu sehen, welches GUTE mir hieraus entstehen wird!“, ist ein weiterer Lieblingssatz von mir, den ich vor langer Zeit von Catherine Ponder gelernt habe.

Gerade bei Situationen, die dazu angetan sind, einen Schock auszulösen und/oder uns noch einmal in eine alte Schrecksituation zu befördern, handelt es sich in Wahrheit um gut getarnte Geschenke!

Denn das, was da plötzlich an Ängsten, Panik und Verzweiflung herauskatapultiert wird und das Energiefeld zu überschwemmen beginnt, sind die alten Blockaden und Überreste aus alter Zeit, die leider mit etwas härteren Bandagen aus dem Emotionalfeld gehebelt werden mussten.

Fühlt sich nicht gerade berauschend an, ist dafür aber um so wichtiger, um „verjüngt, verschönt und faltenlos“ aus den Wogen der gegenwärtigen Intensiv Reinigung wiederaufzutauchen!  Humor ist eben, wenn frau trotzdem lacht!

Was auch helfen kann, ist, sich auf seine wahren Prioritäten zu besinnen und noch einmal ganz rituell den guten und heiligen ZIELEN unserer Mission zu verpflichten!

Bereits vor Tagen haben mir meine Guides mein kleines „Erste Hilfe“ - Büchlein wieder in die Hände gespielt, mit dem Ashtar und Co. uns allen damals die wichtigsten Themen und Grundsätze der Heilung für GAIA und uns selbst weitergegeben haben.

Eigentlich sollte gerade ich den Inhalt ja wohl recht gut kennen – und doch war es noch einmal wichtig und hilfreich, mir diese Texte unserer kosmischen Freunde in Erinnerung zu rufen.

Ich habe selbst gestaunt, wie da bereits in Kurzfassung alles Wesentliche für unsere jetzige Situation angesprochen worden war! Mindestens ebenso wichtig sind die darin enthaltenen Verfügungen, die uns helfen, uns an alle wichtigen Grundsätze zu erinnern.

Auch ich habe mir heute mit einer besonderen Anrufung darin meine Kristalline Kernmacht wieder bewusst gemacht.

Ihnen allerdings soll ich an dieser Stelle die Worte von Athena Solara weitergeben, die sie am Ende ihres eigenen Textes für Sie empfiehlt:

„Ich segne alles Neue,
das mir begegnet!

Ich heiße alles Neue in meinem Leben willkommen
und erkläre es für gut!

Göttliche ORDNUNG wirkt jetzt in meinem Leben,
in mir, aus mir und um mich herum!
Es sei!“

Nichts ist im Augenblick hilfreicher und wichtiger, als sich selbst, seine Gedanken und Emotionen immer wieder liebevoll auf Kurs zu bringen und selbst die Richtung auf das gute ZIEL vorzugeben.

Die Texte aus „Buch 1“ ("Erste Hilfe" für Gaia und ihre Kinder - Band 1) helfen auf ganz außergewöhnliche Weise, MUT, VERTRAUEN und HOFFNUNG immer wieder neu zu nähren und zu erweitern und sich immer von Neuem den SEGEN bewusst zu machen, den es bedeutet, in dieser Zeit inkarniert zu sein!

„Arm in Arm und Hand in Hand gehen wir einer Goldenen Zukunft entgegen!“
„Einer für alle und alle für einen! Es sei!“

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

17. Januar 2019

PS: Sie finden die Worte von Athena Solara  im oben genannten Büchlein auf S. 32!
PPS: Wenn Sie „Buch 1“ noch nicht kennen – am besten bestellen Sie es direkt beim Verlag EFT Edition, https://www.eft-edition.com/kontakt.php !

PPPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte mit dem Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark. de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.