Ashtar an Christine: „Einer für alle und alle für einen!“ PDF Drucken E-Mail

Geliebte Christine,
geliebte Kinder des Lichts, Ashtar spricht!

Wir kommen heute mit weiteren kosmischen Nachrichten zu Euch, die Euch und Euren Mitmenschen auf der ERDE Hilfestellung geben wollen, wohin Euer Weg im Augenblick geht. Manchmal sieht man ja bekannter Maßen den Wald vor Bäumen nicht.

Ihr macht das alles sehr gut, meine Geliebten, das sagten wir Euch bereits. Es ist nicht leicht, gegenwärtig durch die hohen und höchsten kosmischen Wellen zu navigieren, - noch nicht einmal für solch erfahrene Surfer der Dimensionen, wie Ihr es seid!

„Planen“ funktioniert kaum noch, seine „gute Absicht“ zu erklären, schon eher. Und doch scheinen viele von Euch wieder einmal „frustriert“, weil auch im privaten Bereich so vieles nicht voranzugehen scheint.

Ja, wie auch, wenn doch die Umwandlung Eures Körpers Euch voll beansprucht und das Auffangen, Abspeichern und Integrieren ständig weiterer, neuer kosmischer Informationen, die gegenwärtig auf Euch hereinprasseln?

First things first!“, oder auf Deutsch: „Prioritäten setzen! Das Wichtigste zuerst!“ Klar, aber was ist nun das „Wichtigste“?

Ihr müsst praktisch denken, meine Geliebten! Genau wie beim Schachspiel auch, gilt es zunächst die wichtigeren „Figuren“ mit dem größten „Potenzial“ voran zu bringen und zu „sichern“.

Ein erfahrener Schachspieler achtet stets darauf, dass seine Läufer, Springer, Türme und Majestäten  nicht ins Abseits geraten und zurückbleiben! Nur im Verbund, nur gemeinsam, bedeuten sie die „Macht“, um siegreich zu sein. Für Euch ist es wichtig, Euch ähnlich zu verhalten.

Ihr, meine Geliebten, wisst sehr genau, wer im Augenblick möglicher Weise Eurer Hilfe bedarf, um nicht zurück zu bleiben und den Mut zu verlieren. Die Zeiten sind für Euch schon anstrengend genug. Da solltet Ihr wirklich zusammenhalten.

Ein hilfreiches Telefongespräch, eine liebevolle, unterstützende Mail oder ein kleines Überraschungsgeschenk für jemanden, der gerade in Not ist, sind oft wertvoller als eine ständig perfekt aufgeräumte Küche…   Ihr wisst, was ich meine!

Bitte erinnert Euch an das Mutmach-Bild, das wir Christine einst für Euch gaben:

„Arm in Arm und Hand in Hand…!“
Erinnert Ihr Euch?  Wir wissen, Ihr könnt es jetzt als Inneres Bild vor Euch sehen.

„Arm in Arm und Hand in Hand
geht Ihr einer Goldenen Zukunft entgegen!“

Und manchmal auch „Einer für alle und alle für einen!“

Wir werden an Eurer Seite sein! Verlasst Euch drauf! Denn wer für das Universum arbeitet, den unterstützt auch das Universum mit seiner ganzen Kraft. Da „schieben“ dann ganz echt alle Heiligen.

In LIEBE und LICHT,
ICH BIN Ashtar,
gekommen, Euch zu führen und zu geleiten. Es sei!

© Christine Stark, 17. März  2019

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

PPPS: Hier noch eine kurze Info zu Shana. Ich habe vorhin kurz mit ihr telefoniert und gefragt, wie es ihr geht. Im Moment kann sie sich nicht um ihr „Tor in die Galaxien“ kümmern. Noch nicht einmal Mails schauen oder überhaupt den Computer anschalten.

Eine heftige Grippe ist die Ursache dafür, dass ihre Webseite im Moment schweigt. Sie lässt Sie aber alle herzlich grüßen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

17. März 2019