Über mich PDF Drucken E-Mail

Christine StarkChristine Stark

Wer ich bin

Geboren 1952
verheiratet und Mutter von 2 erwachsenen Kindern

1971 - 1974
Studium an der PH Esslingen (Mathematik, ev. Theologie, Pädagogik / pädagogische Psychologie)
1974 - 2000
Grundschullehrerin
1996
Ausbildung als spirituelle  Lehrerin 
für Geistiges Heilen und Energiearbeit
1999
Ausbildung in Trauerbegleitung
2001
Heilpraktikerin (Psychotherapie)
2002 - 2003
Unity Fernstudium über metaphysisches Denken
2003 - 2013
Praxis in Bad Soden
2003 / 2005
Ausbildung in Fußreflexzonenmassage
seit 2006
und weiteren therapeutischen Methoden zur ganzheitlichen Heilung
seit 2013
Telefonische Beratungspraxis in Kelkheim/Ts.
2014 Veröffentlichung von drei "Erste Hilfe" Büchern
Seit 2014
Seminare für Therapeuten und Sensitive zu Erdheilung und Geistigem Heilen


Was ich glaube

  • Alles in unserem Leben hat einen Sinn.Wenn wir erkennen, welchen Sinn ein Ereignis für uns hat, können wir Frieden damit schließen. (vgl.Victor Frankl)


  • In unserem Leben wirken kosmische Gesetzte. Es ist zu unserem eigenen "Vorteil", diese zu beachten. (vgl. Hermes Trismegistos)


  • Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und beeinflussen sich gegenseitig. Durch Krankheiten und Schmerzen zeigt uns unser Körper, woran unsere Seele leidet. (vgl. Louise Hay)


  • Es genügt nicht, nur den Körper regelmäßig zu pflegen. Auch unsere Seele braucht Zuwendung.


  • Jeder von uns ist selbst für sein Leben verantwortlich. Alles, was wir denken, sagen oder tun hat Auswirkungen auf unser Leben.


  • Unsere Gedanken bestimmen unsere Erfahrungen.


  • Jeder trägt die Kraft zu seiner eigenen Heilung in sich. Therapeuten, Ärzte und auch Medikamente können diese Fähigkeit zur Selbstheilung zwar fördern und unterstützen, aber niemals ersetzen.


Mein Praxiskonzept

Ich sehe es als meine Aufgabe an, Menschen die dies wünschen, in schwierigen Lebenssituationen zu begleiten und ihnen Hilfestellung zu geben. Hierbei ist es mein Ziel,


  • die Eigenverantwortung meiner Klienten zu wecken und zu stärken.


  • Vertrauen und Hoffnung wiederherzustellen, indem ich den Sinn einer Schwierigkeit aufzeige und Mut mache, sich selbst aktiv der Situation zu stellen.


  • Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten und durch Informationen auf meinen Webseiten, meinem therapeutischen Trauerform und meinem Blog zu unterstützen


In meiner Arbeit verbinde ich psychologische Kenntnisse mit religiösem und philosophischem Gedankengut und eigenen Erfahrungen. Meine Arbeit ist überkonfessionell und selbstverständlich achte und respektiere ich die persönliche Überzeugung meiner Klienten.