„LICHTER der Verbundenheit…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen wunderschönen „Guten Morgen“ und ganz viel „LICHT über alle Grenzen!“  Ich glaube, das können wir im Moment alle brauchen.

 

Als ich eben überlegte, ob und wann es der richtige Zeitpunkt für einen neuen Blog Text ist, war die Überschrift sofort da. Da wusste ich: „Ok, schreib!“

Genau wie gestern, als endlich zwei liebe Mails beantwortet werden wollten-sollten-durften, die ich schon seit Oktober „im Blick“ hatte. Ja, manno! „Schlechtes Gewissen“ inklusive.

Ist ja auch nicht „anständig“, liebe Leserinnen, die mir sehr viel bedeuten, so lange zu „ignorieren“! War aber einfach so!

 

Glücklicher Weise habe ich schon oft die Erfahrung gemacht, dass sich mein scheinbares „Fehlverhalten“ später als genau richtig erwies.

Auch ich merke nicht immer gleich, dass es sich um Göttliche FÜHRUNG und um FÜGUNG handelt, wenn ich etwas unbedingt tun – oder eben vorläufig lassen – will.

Die Innere Stimme meldet sich eben manchmal „under cover“. Auch diesmal war es wohl so!

 

Ich wusste bereits, dass mein nächster Blog Text wieder mit dem Goldenen LICHT Netz zu tun haben würde.

Aber, dass genau diese Worte aus der lieben Mail, die seit dem 23. Oktober so geduldig in der Warteschleife gebaumelt hatte, jetzt und hier weitergeben werden wollen, habe ich erst gestern erkannt.

Als endlich der passende Zeitpunkt zum Antworten gekommen war, ergab plötzlich alles einen SINN! Wie weit meine Himmlische Redaktion doch voraus plant!

 

Nur mich lassen meine Himmlischen Helfer bis zuletzt im Unklaren! Für uns Menschen gilt immer noch: "Einen Schritt nach dem anderen!" - Oder eben "Einen Text nach dem anderen!"

Sich führen lassen, ist angesagt! Im tiefen VERTRAUEN, dass schon alles seine Richtigkeit haben wird, solange wir unserer Inneren Stimme folgen. Genau wie es die liebe Leserin in ihrer Mail beschreibt!


Liebe Christine,

ich danke Ihnen für den Beitrag von Anita in Ihrem heutigen Blog. Ich hätte Ihnen sonst gar nicht geschrieben, denn auch ich hatte in dieser Woche eine Begebenheit die ich nun doch mit Ihnen teilen möchte, da es mir nun wichtig erscheint.

Ich wurde diese Woche am Morgen wach oder geweckt und hatte ganz klar das Gefühl in mir, Deutschland in die Hände zu nehmen und mit Unterstützung der geistigen Welt Licht, Liebe, Freiheit, Wahrheit für die Menschen, Tiere und Natur zu senden. Dabei kam mir auch der Gedanke des Goldenen Lichtnetzes und ich stellte mir die Fäden vor wie sie gespannt wurden. Überall nahm ich Lichtpunkte wahr und wie das Netz von den Lichtpunkten aus gespannt wurde. Es war wie eine Aufgabe die ich in diesem Moment bekam.

Nun ist es schön die Zeilen von Anita zu lesen. Ja, ich fühle es auch, dass wir geleitet werden und so das Lichtnetz entstehen kann. Hier ist Vertrauen und Glauben an uns selbst gefragt. Wir sind so viel stärker, kraftvoller und lichtvoller als wir es wahrnehmen. Und das schöne ist dabei….. es ist einfach und macht Freude. Das Wecken nehme ich gerne in Kauf ;-)

Ich nehme auch Mutter Erde öfter in die Hände und es fließt so viel Liebe. Eine innige Zeit der Verbundenheit mit der geistigen Welt. Ich sehe es als Geschenk an. Anfangs dachte ich, was kann ich schon bewirken. Doch diese Zweifel haben meine Helfer aufgelöst und das ist gut so. Wir bewirken so viel.

Ich weiß, dass Sie viele Mails bekommen, doch diese Zeilen schienen mir wichtig und sollten zu Ihnen. Es entsteht…… wie schön das es all die Menschen gibt, die Mutter Erde so sehr lieben. ...

Ganz herzliche Grüße,
Claudia Emma Feen

 

Ein großes DANKE an die liebe Mail-Schreiberin, dass sie zugestimmt hat, ihre doch sehr persönlichen Eindrücke hier an Sie weiterzugeben!

Sie sind wunderbar geeignet als VORBILD und ERMUTIGUNG für all diejenigen, die vielleicht gerade nicht weiterwissen!

Vielleicht freut es Sie, mehr über Claudia Emma Feen zu erfahren? Sie ist Autorin mehrerer Herz-bewegender Bücher, in denen sie aus ihrem Leben erzählt.

 

Für heute genug! Machen Sie es gut und seien Sie weiterhin behütet!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

12. November 2021 

 

PS: Den Beitrag von Anita finden Sie bei „Up-dates über Up-dates…!“

PPS: Claudia Emma Feen, Lieben will ich, wie ich nie geliebt habe      
       Claudia Emma Feen, Tanzen will ich, wie ich nie getanzt habe

PPPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Home (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!