Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Eile mit Weile…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
aus aktuellem Anlass möchte ich Sie darauf hinweisen, dass jegliche Form von Stress und Eile im Moment absolut kontraproduktiv ist!

Die hoch und höher schwingenden Energiefrequenzen scheinen manche lieben, sensitiven Mitmenschen in gesteigerten Tatendrang zu versetzen und so aufzuputschen, dass der liebe Körper Kumpel kaum noch hinterher kommt.

Dabei hat er es gerade jetzt nicht leicht, all die codierten Dateien für den bevorstehenden Neubeginn, die mit jeder Energiewelle heruntergeladen werden, abzuspeichern und zu integrieren!

Hinzu kommt, dass viele emotionale und mentale Verletzungen aus diesem und früheren Leben, die bisher noch ein sanftes Schattendasein im Zellgedächtnis führen konnten, durch die immer helleren Belichtungen abrupt an die Oberfläche gespült werden und dort für zusätzliche Verwirrung sorgen.

Gerade Hochsensitive brauchen in diesen Tagen und Nächten alle verfügbare Kraft, um diese Mega Leistung für ihren physischen Körper zu bewältigen. Bitte vertrauen Sie Ihrem Gefühl, wenn es Sie morgens oder plötzlich tagsüber in die Waagerechte drängt!

Schlafen ist in diesem Fall kein Luxus sondern dringende Notwendigkeit! Wer das Gefühl hat, so aufgedreht zu sein, dass er nicht mehr zur Ruhe kommt und sich nicht mehr entspannen kann, braucht medizinische Hilfe!

 

Bereits ein Schlafdefizit von drei Tagen kann den Körper in eine akute Notsituation versetzen, so dass der dazugehörige Mensch nicht mehr klar unterscheiden kann zwischen Realität und Nicht-Realität!

Ich sage Ihnen dies heute deshalb so deutlich, weil mir in den vergangenen Tagen bereits mehrere Fälle bekannt geworden sind, in denen sonst recht robuste Personen psychiatrische Hilfe in Anspruch nehmen mussten und ein Klinik Aufenthalt notwendig wurde!

Ähnlich für Verwirrung sorgen kann es, wenn jemand in diesen Tagen zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt!

Auch die sonst sehr hilfreichen Meditationen können im Moment kontraproduktiv sein! Der physische Körper hat wahrhaftig genug zu tun, um geerdet zu bleiben und die Energien hindurch fließen zu lassen.

Also noch einmal in Kurzfassung:
Achten Sie in diesen Tagen darauf, sich regelmäßig zu entspannen und ihrem Körper genügend Schlaf zu gönnen! Ein Schlafdefizit kann psychotische Situationen zur Folge haben.

Achten Sie ebenfalls darauf genügend zu trinken! Wenn Sie Durst verspüren, hat Ihr Körper bereits ein Defizit!

Besonders alte Menschen geraten durch Flüssigkeitsmangel leicht in einen Zustand der Verwirrtheit! Das Gehirn benötigt Flüssigkeit, um zu funktionieren!

Meditationen sind im Augenblick nicht empfehlenswert, da sie das Kronchakra zusätzlich öffnen würden und dadurch noch mehr Energien einströmen würden.

Stress belastet den Körper zusätzlich. Er braucht aber alle Kraft, um gut durch diese auch physisch anstrengenden Zeiten zu kommen.

Bitte achten Sie auch auf Ihre „Mitreisenden“  und geben Sie diese Informationen weiter!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

18. Juli 2019

 

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte mit dem Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark. de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

 

Veröffentlichungen