Kontakt | Impressum | Datenschutz

Ashtar an Christine: „Es ist an der Zeit!“

Geliebte Christine,
geliebte Kinder des Lichts, Ashtar spricht!

Wir wissen, Ihr alle seid in den vergangenen Tagen und Wochen durch ein intensives „Feuer der Reinigung“ gegangen und manche tun es noch.

 

Die Wirkungen und Nebenwirkungen der hochfrequenten kosmischen Strahlungen und die Flutungen Eures Systems entstehen manchmal erst zeitversetzt und individuell angepasst an Eure gegenwärtige Situation.

Dies geschieht, um Euren physischen Körper zu schützen. Es bedeutet nicht, dass Ihr, meine Geliebten, „unsensibler“ wärt.

Es hat Euch allen ein Höchstmaß an „Disziplin“ und Durchhaltevermögen abverlangt, nicht aufzugeben und Eurer Mission allen Widrigkeiten zum Trotz treu zu bleiben. Wir ehren Euch sehr für diesen Mut und diese Treue!

 

In vielen Fällen gingen die reinigenden Flutungen mit dem akuten Aufbrechen alter und sehr schmerzhafter Traumata einher, die unbedingt aktiviert und so in den Focus Eurer Aufmerksamkeit gerückt werden mussten.

Mit großem Mitgefühl haben wir gesehen, wie sehr es Euch im wahrsten Sinne des Wortes „durchgeschüttelt“ hat, unabhängig davon, ob es sich noch einmal um starke physische Symptome oder um emotionale Schmerzen gehandelt hat.

Glücklicher Weise seid Ihr alle inzwischen Meister im Surfen solcher inneren und äußeren Turbulenzen.

 

Die derzeitigen Planeten Konstellationen trugen erheblich dazu bei, auch alte, unterschwellig schwelende Konflikte in Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen hochzuwirbeln und zu aktualisieren.

Manchmal müssen eben alte Relikte karmischer Vergangenheiten „kontrolliert gesprengt“ bzw. abgefackelt werden.

Zu allen Zeiten waren wir bemüht, Euch Eure Situation zu erleichtern und in die HEILUNG zu führen.

So vieles durfte inzwischen aufgelöst und eliminiert werden, - auch und besonders in den für Eure physischen Augen noch unsichtbaren Ebenen!

 

Wir wissen auch, dass sich diejenigen unter Euch, die sich in einer „Pole Position“ als Anführer und Wegbereiter befinden, einem wahren Trommelfeuer sehr persönlicher energetischer Angriffe ausgesetzt sahen. Viele befinden sich noch in dieser sehr verunsichernden Situation.

Die „Gegenspieler“, denen von GOTT und GÖTTIN noch eine letzte Gnadenfrist eingeräumt worden war, haben die ihnen verbliebende Zeit nicht zur eigenen Umkehr genutzt, sondern sich bemüht, noch so viel Schaden wie möglich anzurichten.

Ihr Hauptaugenmerk war darauf gerichtet, Euch von Eurer Mission abzulenken und mit persönlichen Schwierigkeiten aller Arten außer Kraft zu setzen. Ihr wisst genau, wovon ich rede.

Und doch wurden diese ständigen Angriffe dazu genutzt, Euch zu stärken in WACHSAMKEIT, ACHTSAMKEIT und dem VERTRAUEN in Eure eigene STÄRKE.

 

Ein wenig könnte man das Crescendo dieses Trommelfeuers mit der letzten und schmerzhaftesten Phase einer Geburt vergleichen.

Die physischen und energetischen Herausforderungen erreichten einen Höhepunkt, der dadurch erträglicher wurde, dass Ihr um die Endlichkeit seiner Dauer wisst.

Ein berühmter Gynäkologe sagte einst: „Wenn Sie den Eindruck haben, es nicht mehr aushalten zu können, ist dies ein sicheres Zeichen, dass Sie sich in der letzten und auch gleichzeitig in der kürzesten Phase des Geburtsvorganges befinden. Die Geburt steht dann unmittelbar bevor.“

Dies, meine Geliebten, soll Euch allen zeigen, dass die Trommelfeuer der dunklen Gegenspieler ein letzter verzweifelter Versuch waren, Eure Hochfrequenz Strahler und Leuchttürme des Lichtes und der Liebe zu verdunkeln. Sie wissen, auch dieser Versuch ist fehlgeschlagen.

 

Wir haben Christine eben das Innere Bild eines dunklen Heeres eingespielt, dessen Partisanen sich auf dem Rückzug befinden und in einem heillosen Durcheinander zu fliehen beginnen.

Ihr aber, meine Geliebten, strahlt mit der Morgenröte einer Neuen Zeit um die Wette!

Entspannt Euch und wisst, dass es nichts zu fürchten gibt!

Überall auf der Welt sind die Lichtkrieger in Stellung gegangen. „Leuchttürme“ ohne Zahl weisen denen den Weg, die zu erkennen beginnen, dass es an der Zeit ist, die Lasten der Fremdherrschaft abzuschütteln und einem neuen Morgen entgegen zu gehen.

 

Haltet noch ein klein wenig durch! In Kürze werden die Aufgaben neu verteilt und Ihr werdet Euren gerechten Lohn erhalten.

Fühlt Euch geehrt, meine Tapferen, und wisst: Wir sind stets an Eurer Seite!
Einer für alle und alle für einen! Es sei!

In LIEBE und LICHT,
ICH BIN Ashtar,
gekommen, Euch zu führen und zu geleiten in eine Neue Zeit!

 

© Christine Stark, 9. September 2019

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte mit dem Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de und dem folgenden, erweiterten Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben, diesen akustisch für andere zugänglich zu machen oder mit selbst gefundenen Bildelementen auszuschmücken.

 

Veröffentlichungen