Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Vom Zauber der Veränderung…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
die Idee, Sie heute mit einem neuen „Erste-Hilfe“-Text zu beglücken, stammte nun wirklich nicht von mir!

So viele hilfreiche Hinweise segeln derzeit sanft und doch kraftvoll durch unsere spirituellen Lande, dass ich mir sicher war, Sie würden auch ohne mich auskommen. 

Aber, - wie es so ist, „frau denkt und Obere Leitstelle lenkt“.  In dem Fall ist es natürlich eher meine Himmlische Redaktion, die liebevoll beharrlich gedrängelt hat. Irgendetwas will sie Ihnen wohl mitteilen.

Nur mit der Überschrift war es diesmal nicht so einfach. Meine kleinen geflügelten Humor- Experten sind zwar auch schon auf, wollten aber die heilige Stille nicht stören, die ich so deutlich um mich herum wahrnehme.

 

Es ist wahr: Seit gestern Abend liegt eine wundersame Stille über allem. Genau das ist es wohl, worauf ich Sie aufmerksam machen soll. So, als ob die ZEIT angehalten worden ist.

Eine Epoche geht zu Ende und das, was gewesen ist, möchte in seiner Bedeutung geehrt und ganz bewusst verabschiedet werden!

Sie wissen ja: Als Menschen können wir nur wahrnehmen, was „anders“ ist. Auch das LICHT erkennen wir erst dann so richtig, wenn es sich gegen die Dunkelheit absetzt.

Neale Walsch hat das in seinem Kinderbuch „Ich bin das Licht“ auf wunderbare Weise zum Ausdruck gebracht.

Diese Stille und die Heiligkeit der RUHE sind seit gestern sogar körperlich sehr deutlich spürbar. 

 

Ich will jetzt auch gar nicht mehr von den Herausforderungen reden, die uns alle in den Tagen zuvor und besonders am Samstag noch ereilten - im wahrsten Sinne des Wortes.

Alles schien einem Höhepunkt entgegen zu streben. Sowohl die kosmischen Energien, als auch unsere eigenen energetischen Reinigungsmaßnahmen legten deutlich an Intensität zu.

Unsere lieben „Gegenspieler“ bemühten sich ebenfalls nach Kräften, den Lichtbringern noch möglichst viele Stolpersteine in den Weg zu kegeln. Beinchen stellen vom Feinsten!

 

Und dann das! Wie die Schubumkehr bei den Flugzeugen, wenn sie zur Landung ansetzen!  Auch wir scheinen endlich angekommen zu sein auf der neuen Ebene des Seins, die wir alle so dringend erreichen wollten.

„Wir sind angekommen!“ Das ist wohl die „Gute Nachricht“, die es Ihnen heute zu überbringen gilt. Damals war es Erzengel Gabriel, der geliebte große weiße Erzengel der Verkündigung, der Maria die gute Nachricht überbrachte.

Heute sind Sie es, denen der Erzengel durch mich sagen lässt: „Ihr seid am ZIEL!“  Ja, anscheinend haben wir es geschafft.

 

Die Meteor Schauer, die seit den frühen Morgenstunden am Freitag die Erde erreichten, haben mit einem wahren Crescendo gesegneter LICHT Geschenke den Ausschlag gegeben.

Was für ein Feuerwerk der Erneuerung! Was für ein Trommelwirbel an codierten Informationen und Herz öffnenden Liebespäckchen erreichte uns in den vergangenen Tagen!

Kein Wunder, dass unseren lieben „Mitreisenden“ gerade Hören und Sehen vergeht! Sie alle werden jetzt rasant in die Anpassungssymptome katapultiert. Die meisten von ihnen sind bereits mittendrin!

Sie verstehen nur noch nicht so ganz, was mit ihnen geschehen ist und dass ihnen gerade ihr altes Glaubenssystem in handlichen Einzelteilen um die Ohren fliegt!  Und uns in dem Fall gleich mit! (Das, unserer lieben „Mitreisenden“! Nicht unseres!)

 

Der STOP und diese Zeit des Innehaltens und Nachspürens sind für jeden von uns essenziell und gewisser Maßen „überlebenswichtig“.

Denn mit diesem heiligen Augenblick, in dem wir selbst zur RUHE kommen, ist ein großer SEGEN verbunden. „Ich will Dich segnen und Du sollst ein SEGEN sein!“, heißt es im Alten Testament.

Genau das ist es, woran ich Sie jetzt erinnern darf: Es ist der SEGEN, genau in dieser  so wundersamen Zeit der Veränderung mitwirken zu dürfen an der HEILUNG der ERDE!



Konkret bedeutet das für Sie und mich: Unsere wahre MISSION hat begonnen! Der Zeitpunkt, auf den wir alle Jahrtausende lang hingearbeitet haben, ist da! 

Jetzt, wo wir unsere eigenen „Studien“ erfolgreich abgeschlossen haben und alle Vorbereitungen getroffen sind, gilt es, sich seiner neuen Aufgabe als Wegbegleiter bewusst zu werden!

Als Wegbegleiter derjenigen, die gerade mit Atem beraubender Macht in ihre eigene Veränderung hinein gedrängt werden.

Sie und ich hatten es ja noch vergleichsweise „bequem“! Wir durften uns langsam und bedächtig der neuen Umstände und der Veränderung unseres physischen Körpers und unsere materiellen Lebensumstände bewusst werden.

Wie herausfordernd dies auch für jeden von uns gewesen sein mag, es ging wesentlich langsamer seinen guten und göttlich geführten Gang, als das, was unseren Mitmenschen jetzt bevorsteht!

 

Und genau da kommen Sie ins Spiel!  Als verständnisvolle Begleiter und geduldige Mentoren werden Sie gebeten, denen Halt zu geben und Ihre hilfreiche Hand zu reichen, für die jetzt gerade alles Gewohnte zusammenbricht.

„Missionieren“ ist fehl am Platze. Auch das haben wir in der Zeit unserer Vorbereitung gelernt.  Aber da sein! Einfach da sein, die Ängste ernst nehmen und auf sanfte Weise in VERTRAUEN wandeln, - genau das ist jetzt unsere Aufgabe.

Und natürlich die Fragen zu beantworten, die aufkommen, wenn unsere Mitmenschen zu erkennen beginnen, dass ihre alte Art zu leben nicht mehr erfolgreich ist!

 

Erzengel Michael lässt Ihnen sagen:
Wenn Sie sich darauf vorbereiten möchten, diese Fragen zu beantworten,

wird das gemeinsame Buch 4 der Galaktischen Föderation des Lichts ("Abenteuer mit den Sternen" - Infos für Sternenbotschafter und Friedens-Troubadoure)  eine große Hilfe für Sie sein!

Wenn es hingegen um Fragen zu Tod und Sterben und zum „Leben danach“ geht, ist „Buch 5“ ("Und bis wir uns wiedersehen..." - Geschichten für Trost und Hoffnung)  das Richtige.

 

Bitte bedenken Sie:
Sie, die Sie bisher die Aufgabe hatten, Ihr eigenes Leben den so deutlich veränderten Umständen einer Neuen Zeit anzupassen und auf diese Weise den Weg gebahnt haben, sind jetzt diejenigen, die gebeten werden, ihre Erfahrungen weiter zu geben an die, die Ihnen auf diesem Weg folgen!

Dies ist nun Ihre neue Aufgabe. Genau dafür sind Sie gekommen.  Sie alle haben die Aufgabe, als „Sternenbotschafter“ und „Friedens-Troubadoure“ wirksam zu sein! In Übereinstimmung mit SPIRIT und zum höchsten Wohle von AllemWasIst!

 

„Arm in Arm und Hand in Hand
gehen wir einer Goldenen Zukunft entgegen!“

 

Die Aufgestiegenen Meister und Meisterinnen der Weißen Bruderschaft, unsere kosmischen Freunde von der Galaktischen Föderation des Lichts, die Erzengel und Myriaden von weiteren Engeln unterstützen uns dabei.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

24. November 2019

 

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben, diesen akustisch für andere zugänglich zu machen oder mit selbst gefundenen Bildelementen auszuschmücken

 

 

Veröffentlichungen