Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Potemkin’sche Dörfer…“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen wunderschönen „Guten Morgen!“.

Ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie sind auf einem guten Weg. Nicht immer sind gute Wege als solche erkennbar.

Oft sind es gerade die schwierigsten Zeiten eines menschlichen Lebens, die die größte Seelen-Entwicklung auslösen und hervorbringen. Soviel WAHRHEITEN am frühen Morgen!

 

Als ich heute früh – wieder sehr früh – aufwachte, ahnte ich nicht, dass bereits ein neuer Text in den Startlöchern steht. Keine Ahnung, wo es mit diesen Worten hinwill. Mal abwarten.

Der Satz, der in meinen Ohren und Gedanken nachklang war: „Potemkin´sche Dörfer“. Dörfer also, die nicht ganz so perfekt sind, wie sie scheinen.

Auf „Show“ gemachte „Perfektion“, die etwas hermachen und ein gutes Ergebnis vortäuschen soll. 

„Herausgeber“ und „Verursacher“ sind sich sicher, dass diejenigen, für die die Show kreiert ist, sich nicht die Mühe machen werden, hinter die glänzende Fassade zu schauen.

 

Also ganz echt: Ich bin gerade selber sehr gespannt, worauf dieser Text hier hinauslaufen wird.  Keine Ahnung. Wirklich nicht.

Ich kann nur die Worte einfangen, die mir hier gerade über den Weg laufen. Noch nicht einmal die Überschrift steht fest.

Ich weiß nur: Mit „Potemkin´schen Dörfern“, Lug und Trug kommen diejenigen nicht mehr weit. 

Weil immer mehr Menschen ihren Inneren Sensor entdecken, der ihnen sehr deutlich anzeigt, ob derjenige, der ihnen gerade gegenübersteht, es ehrlich mit ihnen meint.

 

Und dann gibt es die ganz Großen, die „Weltenbeweger“, die mit ihrer ehrlichen, authentischen Art und der großen Weisheit ihrer SEELE die Herzen ganzer Nationen bewegen.

Mahatma Gandhi war einer von ihnen und er ist es noch.

Gestern und vorgestern hatte ich die Gelegenheit, wieder einiges über das Leben dieser großen SEELE zu lernen. Ich hatte den Film über sein Lebenswerk bereits mehrfach gesehen – Und doch sah ich ihn diesmal mit anderen Augen.

Es schien, dass all die Kämpfe, die immer von Neuem angezettelt wurden und wie aus dem Nichts zwischen Menschen scheinbar unterschiedlichen Glaubens hervorbrachen, unecht waren und nicht der WAHRHEIT entsprachen.

Denn in WAHRHEIT sind wir alle eins.

Gandhi hat dies alles gewusst. Er hat sich nicht täuschen lassen. Mit seinem Leben hat er ein Zeichen gesetzt, welche Macht und welche wahrhaft Göttliche KRAFT und Wirksamkeit in der Überzeugung eines liebenden, aufrichtigen Herzens aktiv sind.

 

Diese Wirksamkeit lebt auch in uns allen. Der tiefe Glaube und die Überzeugung, dass es anders geht, als man uns weis machen will.  In LIEBE und VERTRAUEN, in Ehrlichkeit und einem authentischen Verhalten, zum höchsten Wohle von AllemWasIst!

Es war unglaublich bewegend zu sehen, wie schlicht und einfach die WAHRHEIT eines großen Lebens daherkommen und was sie bewirken kann, wenn sie bereit ist, den Preis dafür zu bezahlen.

Auch wir stehen gerade mitten drin in einem Leben, das eine große Veränderung des Denkens und Handelns bei anderen bewirken kann, soll und wird! Auch, wenn dies ganz unmöglich zu sein scheint!

 

Jeder von uns ist an seinen Platz gestellt worden, um ein ZEICHEN zu setzen. Ein Zeichen für FRIEDEN, für Glaubwürdigkeit und die HOFFNUNG, dass unser aller Leben anders gedacht ist und auch auf andere Weise gelingen kann und wird.

Für heute genug! Lassen Sie es sich gut gehen und folgen Sie Ihrem Herzen. Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen. 

Wir alle sind auf einem guten Weg. Wir sind gekommen, die ERDE zu heilen! Und keine Macht der Welt kann uns mehr aufhalten.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

17. Dezember 2019

PS: Bei dem genannten Film handelt es sich um „Gandhi“ ein Film von Richard Attenborough mit Ben Kingsley,

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte mit dem Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark. de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

 

Veröffentlichungen