Kontakt | Impressum | Datenschutz

Wasserstandsmeldung von heute!

Liebe Leserin, lieber Leser,
Danke der lieben Nachfrage! Ja, ich lebe noch! Alles ok, abgesehen von dem, was Sie auch gerade so spüren.

Inzwischen ist mein voriger Blog Eintrag bereits etwas länger her als sonst - ich bin gerade anderweitig ziemlich beschäftigt, sofern das bei diesen energetischen Stürmen überhaupt möglich ist.

Ehrlich gesagt, hatte ich gedacht, es würde nicht weiter auffallen, wenn ich mich eine Weile nicht melde. Bei all den hilfreichen Texten, die derzeit in Umlauf sind…

 

Aber bevor Sie anfangen, sich Sorgen zu machen, will ich Ihnen doch schnell noch eine kleine „Wasserstandsmeldung“ zukommen lassen. Bitte mist-verstehen Sie es nicht als „Jammern“!

Ich beschreibe Ihnen das alles nur deshalb so deutlich, weil eine liebe Leserin heute Abend nachgefragt hatte.

Anscheinend hilft es doch, von anderen zu hören, dass man nicht als Einzige in die Tiefen der Transformations-Pampe katapultiert wurde.

Nein, Sie sind nicht alleine mit Ihren Befindlichkeiten! Wenn es denn hilft, will ich gerne ein paar „Nebenwirkungen“ aufzählen.

 

An manchen Tagen habe ich das Gefühl, dass alle meine Gelenke nachts ein Update bekommen haben, an anderen Tagen fühlt es sich eher so an, als ob meine Muskeln heftig durchgewalkt worden sind.

In der vergangenen Nacht war ich sogar mehr als zwei Stunden hellwach und konnte absolut nicht wieder einschlafen. Zuvor, im ersten Halbschlaf hatten wohl alle Meridiane und sämtliche Nervenzellen meines Rückens vor Energie gesirrt –

Und als ich dann endlich wieder eingeschlafen war, kam ich heute Morgen so sehr aus dem Tiefstschlaf, …

Die Träume sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Und dann, wenn ich mich endlich daran gewöhnt habe, dass es doch keinen Sinn ergibt – platsch, steckte mehr dahinter, als mir lieb war. 

Bereits zwei Mal in der vergangenen Woche kam es vor, dass liebe Freunde emotional sehr durchgeschüttelt wurden. Richtig heftig.

 

Ich selber merke die ansteigenden Energien immer daran, wenn ich nach kurzem Treppensteigen plötzlich zu schnaufen beginne wie eine alte Dampflock. Oder wie nach Marathonlauf zur Spitze des Himalaya.

Manchmal meldete sich meine „Obere Leitstelle“ sehr plötzlich und drängt mich regelrecht sofort und bitte gleich auf die Couch.  Kurz danach blendete die Sonne wieder gleißend hell auf und ich wusste, die neuen Lichtcodes wollten aufgefangen werden.

Was mich sehr freut, sind die vielen deutlich sichtbaren Lichtschiffe, die sich wie hell blinkende kleine Striche am Nachthimmel abzeichnen. Es sind wesentlich mehr als noch vor einigen Wochen.

Eines von ihnen, ein wesentlich Größeres, war sogar am hellen Nachmittagshimmel gut zu erkennen. Unsere kosmischen Freunde sind uns näher als je zuvor!

 

So, das war´s für heute. Lassen Sie es sich gut gehen und halten Sie möglichst viel RUHE. Außer, Sie gehören zu den beneidenswerten Exemplaren, die die hohen Energieladungen dringend in Bewegung umsetzen müssen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

19. Januar 2020

 

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite https://christine-stark.de/  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben, diesen akustisch für andere zugänglich zu machen oder mit selbst gefundenen Bildelementen auszuschmücken.

 

Veröffentlichungen