Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Selber denken, macht schlau!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
dies ist nun der dritte Versuch, Ihnen ein paar Anhaltspunkte zu geben zu den Erstaunlichkeiten, die uns und die Welt derzeit in Atem halten.

Wobei sich die Menschheit mehr und mehr in diejenigen zu sortieren beginnt, die gewohnt sind, ihrer inneren Stimme zu folgen, in diejenigen, die alles mit dem Verstand einzuordnen versuchen und in die Übrigen, die das „selber Denken“ lieber gleich ganz bleiben lassen.

 

Auch mir fällt es im Moment nicht leicht, den Überblick über all die Hintergründe zu bekommen, was da gerade abläuft.

Und wenn ich ihn dann – versuchsweise – gefunden habe, ist es manchmal aus verschiedenen Gründen nicht ratsam, diese WAHRHEIT zu deutlich zum Ausdruck zu bringen…

Sie hier zu verschrecken ist keine gute Option, und andere zu aufmerksam zu machen, ebenso wenig.  - Aber dazu müsste man erst einmal wirklich wissen, was läuft. Bzw. warum im Augenblick fast gar nichts zu laufen scheint.  Oder am Laufen gehindert wird.

Ja, ganz im Ernst: Was soll frau von alledem halten?

Manchmal fühle auch ich mich gegenwärtig wie im Luft - leeren Verstand. Keine „Ahnung“, kein „Durchblick“, noch nicht einmal die kleinste Vermutung.

 

So ähnlich ging es mir früher als braver Schülerin bei den Mathearbeiten. Bemüht, mich nach bestem Wissen und Gewissen durch schier unlösbare Aufgaben zu hangeln, versuchte ich, mit vorletzter Kraft und schierer Verzweiflung sogar Axiome zu beweisen…

Hier muss für alle Nicht-Mathematiker eingefügt werden, dass genau das nicht geht. Vor langer Zeit wurden von Leuten, die es besser wussten, ebensolche „Axiome“ festgelegt. Und die sollten dann bis in alle Ewigkeit gelten.

Beweisen kann man die nicht, weil sie willkürlich festgelegt wurden. Nur hatte man vergessen, mir das klarzumachen. Ein „blöder Fehler“, wie Pretty Woman es im gleichnamigen Film nennt.

 

Auch für unsere Gesellschaft wurden „Axiome“ festgelegt. „Grundsätzlichkeiten“, die es zu glauben und bitteschön niemals zu hinterfragen galt. Seit wenigen Tagen nun ist auch hier „Schluss mit Lustig!“

Was bis jetzt gegolten hat, ist aus und vorbei.  „Für immer und ewig?“ oder „Für wie lange?“, sagt uns keiner. „Selber ahnen, macht schlau.“ Denn von „denken“ kann wohl kaum noch die Rede sein.

Ist ja auch besser so! Wer nicht „denkt“, hinterfragt auch nicht. Allerhöchstens Menschen wie Sie und ich, denen noch nicht einmal die „Axiome“ heilig waren, weil man vergessen hatte, es ihnen zu sagen.

Hier und heute nun, ist es mehr denn je unsere Aufgabe, selber zu denken und notfalls eben zu „ahnen“. Auf jeden Fall aber, uns gründlich zu informieren!

 

In den vergangenen Tagen kam ich mir vor wie Sokrates. Ich weiß, dass ich nichts weiß!“ hat er damals so treffend gesagt. Und wenn die Leute ihm das tatsächlich glaubten, begann er, sie mir Fragen zu nerven, um sie endlich zum „selber Denken“ anzuregen…

Er wusste eben doch eine ganze Menge, - nur ist ihm das am Ende nicht gut bekommen. Schließlich wurde er angeklagt, die „Götter“ verleugnet zu haben. Und das war dann tödlich für ihn.

 

Für uns aber ist genau das Gegenteil nötig:

Wir müssen die „Götter“ verleugnen!
Wir müssen alle „Axiome“ (allerdings nicht unbedingt die mathematischen!) hinterfragen, um zu erkennen, was gerade läuft, - bzw. warum wir so massiv am Laufen gehindert werden.

Und wir müssen aus dem normalen Konzept des alltäglichen Denkens aussteigen, um zu verstehen!

So oft hat Ashtar uns dazu gedrängt: „Wagt es, das Undenkbare zu denken!“

 

Wenn man immer auf der untersten Stufe einer Treppe sitzen bleibt, nur, weil jemand gesagt hat, dass Weitergehen „gefährlich“ sei, schafft man es nie nach oben! Und genau da gehören wir hin! 

„Überblick“ ist Not-wendig und „Durchblick“ ist gefragt!  

 

Aber- woher nehmen?  Ich jedenfalls habe mich gestern schlau gemacht und bin durch die Texte verschiedener spiritueller Wahrheitsfinder geklettert.  

Auch für mich war nicht alles, was ich dabei gefunden habe, leicht zu verdauen, obwohl ich manche Informationen bereits früher anderswo gelesen hatte. Und auch die Tragweite dessen, was da an Unfassbarem abläuft, war mir bisher nicht bewusst.

Hilft ja nicht, den Kopf in den Sand zu stecken…  Die WAHRHEIT muss ans LICHT und es ist wichtig, dass Menschen wie Sie und ich sie vorverdauen. Alles andere wird für die lieben Mitmenschen noch schlimm genug werden, wenn sie dahinterkommen.

 

Zunächst hatte ich mich über den sagenumwobenen Virus schlau gemacht. Stellvertretend für mehrere andere mutige Mediziner möchte ich Sie hier auf Dr. Wolfgang Wodarg aufmerksam machen.

Dr. Wodarg ist selbst Facharzt für Lungenerkrankungen, Spezialist für Seuchen und war als Amtsarzt früher selbst dafür zuständig, die Schließung von Einrichtungen anzuordnen, um gesundheitlichen Schaden von der Bevölkerung abzuwenden. Das Interview mit ihm finden Sie bei https://www.bitchute.com/video/4I88rtPBA9iC/

 

Bei der Gelegenheit möchte ich Sie daran erinnern, dass „Grippe Symptome“ durchaus zu den Aufstiegs-Symptomen des Lichtkörper Prozesses gehören!  Aber das nur nebenbei.

Soweit zunächst zu den vordergründigen Neuigkeiten unserer Welt. Dies ist aber nur die eine Seite der Medaille. Jetzt kommen wir zu ihrer Rückseite, zu den verborgenen Hintergründen all der Beschränkungen, die uns gegenwärtig auferlegt werden.

In diesem Zusammenhang gilt es, ein weiteres Mal zu unterscheiden. Und zwar zwischen dem, was dunkeltechnisch beabsichtigt ist und dem, wofür es am Ende gut ist.

 

Und Sie können an dieser Stelle schon mal sicher sein: „Ente gut, alles gut!“ Na, Gott sei Dank, da sind sie ja wieder, die lieben Kleinen! Ich dachte schon, sie trauen sich überhaupt nicht mehr aus ihrem Versteck!

Ich weiß: Eigentlich soll frau über solche krankhaft ernsten (um nicht zu sagen „tod-ernsten“) Angelegenheiten keine Witze machen – aber ohne geht es erst recht nicht!

Also: Zunächst zu den beabsichtigten unguten Hintergrund–Absichten. Hierzu finden Sie viele Infos in den Videos von Heiko Schrang und Jo Conrad.

Auch der neue Beitrag von Magda Wimmer, in dem sie die aktuellen Ereignisse der vergangenen Tage zusammengefasst hat, ist sehr interessant.
(https://inner resonance.net/2020/03/16/exodus/)

 

Ziemlich zum Schluss meiner Studien habe ich mich erstmals richtig an die Mysterien von „Q“ herangetraut.  Sie sehen, ich habe nichts unversucht gelassen, um alle möglichen Infos zu durchleuchten und das für mich Passende herauszufiltern.

Ähnlich sollten bitte auch Sie vorgehen! Ich liefere Ihnen hier lediglich meine Fußstapfen, an denen Sie sich orientieren können.

 

Aber noch einmal zurück zu „Q“! Ich hatte bisher nicht viel Erfahrung mit diesen Informationen. 

Das folgende Video erklärte mir nun die Zusammenhänge, wie diese Nachrichten zustande kommen und warum ein aktuelles Video für März 2020 sich auf Aussagen bezieht, die bereits im März 2018 gemacht wurden. 

Mehr dazu hier: https://www.youtube.com/watch?v=3qMpHOm8SBA

 

Nachdem ich mich durch all dies hindurchgearbeitet hatte, war ich gestern Abend so beruhigt und regelrecht „guter Laune“, weil ich das Gefühl hatte, endlich zu verstehen!

Kurz danach erschien auf Rosies Webseite (https://esistallesda.wordpress.com/) ein neuer Text von Sophie Love vom 16.3.2020 mit dem Hinweis: „Die heutige Ausgabe soll zur Kenntnis genommen, gefeiert und mit- und untereinander geteilt werden.

Lesen Sie selbst! Dann werden Sie verstehen, dass wir im Augenblick in die größte Geschichte aller Zeiten involviert sind.

 

Natürlich kann ich nicht garantieren, alles richtig verstanden zu haben. Aber „der Körper lügt nicht“ und ich fühle mich sowas von „befreit“ und gelassen. Und das Gleiche wünsche ich Ihnen auch!

Beinahe hätte ich vergessen, Ihnen das Wichtigste mitzugeben, wenn Sie sich jetzt auf den Weg machen, Ihre eigenen Recherchen durchzuführen!

 

Bitte vergessen Sie niemals die Grundregeln für ungewöhnliche Ereignisse:

  1. „Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen.“
  2. „Alles dient nur noch der HEILUNG!“
  3. „Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alles zum Guten dient!“

 

Was bedeutet: Die Absicht, mit der etwas „gegen“ uns in Gang gesetzt wurde, kann vielleicht ungut gewesen sein.

Wir aber, Sie und ich, unterstehen einzig und allein GÖTTLICHER GNADE.

Und wenn wir diese GNADE anrufen und uns unter den allgegenwärtigen Göttlichen Schutz begeben, wird eine ursprünglich ungut geplante Wirkung dennoch zum SEGEN werden. Für uns und alle, die wir lieben!

 

Joseph von Ägypten und seine Geschichte im Alten Testament sind dafür das allerbeste Beispiel. Wie sagt Joseph am Ende zu seinen Brüdern, dann, als endlich alles gut war zwischen ihnen:

Ihr gedachtet es böse mit mir zu machen, aber Gott gedachte es gut zu machen…!“

Damals ging es darum, das Volk von Ägypten zu retten, hier und heute geht es um GAIA und  ihre Kinder. Um uns und um die, die wir lieben.

 

Noch ein wenig GEDULD, dann werden auch all die anderen sehen, was uns bereits bekannt ist: Dass die ERDE jetzt in eine neue Form Göttlichen Lebens übergeht! Die Menschheit steigt auf!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

18. März 2020

 

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

 

Veröffentlichungen