Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Futter für die SEELE…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
heute nur kurz, - damit Sie sich nicht so alleine fühlen mit all dem Schlamassel!

Ja, - wie soll ich es beschreiben? Am besten garnicht! Sie wissen selbst, wie chaotisch manche Nachrichten sind!

Gestern Abend Beirut, heute Morgen las ich von dem Staudamm in China, - was soll man dazu sagen?

 

Hinzu kommt, dass all die Energien, - auch die Gedanken-Elementale und all die Verzweiflung so vieler Menschen regelrecht in der Luft liegen!

Das alles will erstmal bemerkt und dann abgeputzt und wieder in die Göttliche ORDNUNG gebracht werden!

Sogar ich hatte gestern Abend einiges mehr zu bereinigen als sonst!

 

Ohne Psycho-Hygiene geht es inzwischen garnicht mehr!

Abtrennen, abtrennen, abtrennen!
Beinahe nach jedem nicht so angenehmen Video, nach jeder Mail, jedem Gespräch…

Sonst bleiben die fremden energetischen Spinnweben an uns hängen und leiten energetische Informationen weiter, die keiner von uns braucht!

Hinzu kommt, dass sogar die liebsten Menschen in ihrer Verzweiflung zuweilen die Angelschnüre ausfahren und sich bei uns Energie holen, um aufzutanken!

Ist ja nicht bös gemeint und ihnen meist noch nicht einmal bewusst, - aber wenn wir dann plötzlich schlapp in den Seilen hängen, nützt das auch niemandem!

Also auch hier: „Abtrennen!“

 

Am besten bitten Sie Erzengel Michael morgens und abends, alle energetischen Bänder und Schnüre zu allen Personen, Videos, Mails etc. zu durchtrennen, damit Sie frei und ganz Sie selbst sind!

Und dann wäre es ebenfalls eine gute Idee, noch die Aura Chirurgen von ARKTURUS zu bitten,

"alle nicht-lichten Wesenheiten, Elementale und Gedankenformen aus Ihrem physischen Körper und Ihrem Energiefeld heraus zu ziehen!"

 

Auf „Cyberhelm“ zu testen, wäre auch nicht verkehrt. Auch diese hübschen Kopfbedeckungen gibt es gratis und ungefragt.

Spätestens dann, wenn Sie anfangen, die Küchenschubladen zu verwechseln, sollten Sie überlegen, ob Ihr „Oberstübchen auf die eine oder andere Weise manipuliert wurde!

 

Auch für das Abmontieren von  Cyberhelmen ist Erzengel Michael zuständig. Das muss zuerst wieder in Ordnung gebracht werden. Erst danach ist es sinnvoll, die Gehirn-Manipulation auflösen zu lassen.

Mehr dazu in „Buch 2": "Erste Hilfe" für Lichtarbeiter!

 

Da sehen Sie es: Das alles wollte ich garnicht schreiben. Es hat sich eben einfach so ergeben. Eigentlich hat mich meine „Himmlischen Redaktion“ mit einem ganz anderen Auftrag an den Laptop gelockt.

Denn beim Ausputzen und neu Ausrichten meiner Seele wurde mir heute Morgen gesagt, ich möge bitte im „gelben Buch“ den Text vom 23. August aufschlagen.Den Text zu heute hatte ich ja bereits gelesen.

So etwas nennt man „die SEELE nähren“. Denn energetisches Ausputzen alleine genügt nicht! 

Mindestens ebenso wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass sie gut gefüttert wird und  bei Kräften bleibt!


Also „23. August“!  Und dann hieß es sehr schnell: „Bitte schreib diesen Text heute in Deinen Blog! Deine Leser brauchen das!“

Jetzt ist auch klar, wie ich den heutigen Beitrag nennen soll! (s.o.!) Na, dann…
Und hier nun der erbetene Text aus dem „gelben Buch“:

 


Der Gipfel                                                                                              23. August

„Schaut nicht auf die kleinen Versuchungen und Ärgernisse jeder Stunde des Tages. Schaut auf das große Endziel, zu dem sie alle hinleiten.

Wenn Ihr beim Erklimmen eines Berges Eure Augen ausschließlich auf jede steinige und schwierige Stelle geheftet haltet, und beim ganzen Aufstieg nichts anderes als dies sehen könnt, wie ermüdend, wie langweilig und wie nutzlos ist dann Eure ganze Anstrengung!

Wenn Ihr Euch aber vergegenwärtigt, dass jeder Schritt Euch näher zum Gipfel der Vollendung bringt, von wo aus das Herrlichste und das Schönste, was das Leben Euch bieten kann, sich zu Euren Füssen ausbreitet, dann wird Eure Bergbesteigung so ganz anders sein!“

 

Na, ist das nicht ein schöner, wahrhaft erhebender Text?

Es ist wirklich eine heftige „Übung“, sich jeden Tag und jede freie Minute immer wieder auf das Schöne zu konzentrieren, das in unserem Leben präsent ist!

Immer von neuem weg von den Ärgerlichkeiten und Co., die uns da in einer solchen Fülle serviert werden, wie man es nie für möglich gehalten hätte.

Also, weggucken, oder besser garnicht erst zur Kenntnis nehmen, - und stattdessen dankbar sein für all das Gute, das uns immer neu geschenkt wird!

 

Einer lieben Leserin, die so ent-täuscht war über manche Interna, die auch am 1.8. fragwürdig waren, habe ich heute geschrieben:

„Ich hab es gesehen.  Und doch wird uns alles zum Besten dienen!
Denn wir sind nicht allein!“

Genau dafür haben wir Leben um Leben trainiert und geübt, um jederzeit möglichst schnell wieder in Balance zu kommen und dann auch wieder anderen MUT machen zu können!


Vielleicht sollte ich Ihnen doch noch einen weiteren „Appetit-Happen“ mit auf den Weg geben?  Es handelt sich um einen meiner ultimativ wirksamsten „Erste Hilfe“- Sprüche, wahrscheinlich bei Catherine Ponder abgeschrieben:

 

„Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein?
Mein Gutes wird kommen, zur rechten Zeit und in der rechten Weise.

GOTT kommt mit meinem Guten nie zu spät!
Er kommt mit meinem Guten immer zur rechten Zeit!“

 

Na, ist doch wahr!

So, genug für heute! Lassen Sie es sich gut gehen und schauen Sie immer auf das Gute, das uns verheißen worden ist.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

5. August 2020

 

PS:  Das „gelbe Buch“ heißt eigentlich „Ich rufe Euch“, Neuer Johannes Verlag, Lugano,
und für Leser aus Deutschland erhältlich im Lorber Verlag, Tel. 07142/940843!

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen