Kontakt | Impressum | Datenschutz

„GOTT sitzt am Ruder…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
„Guten Morgen!“

Ob es ein „guter Morgen“ wird, hängt nicht zuletzt auch von uns ab. Aber, nicht nur!

 

Ehrlich gesagt, hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich mich auch heute so schnell wieder bei Ihnen melden würde.

Hätte mir nicht geschadet, mich ein wenig auf meinen „guten Taten“ - bzw. meinen „guten Worten“ von neulich -, auszuruhen.  Zumal der Tag auch gestern wieder „zum Abgewöhnen“ war… 

 

Nein, ich will Ihnen nicht die Gute Laune verderben, - im Gegenteil!

Ich möchte Ihnen damit nur bestätigen, dass es auch gestern nicht einfach war, sich durch all diese komplizierten Downloads und die unterschiedlichen Informationen „zur Lage der Nation“ hindurch zu arbeiten.

Manchmal hatte ich das Gefühl, mein Kopf funktioniert überhaupt nicht mehr. Oder mein Verhalten – oder mein ganzes Leben…

 

Vielleicht sollte ich das hier nicht so deutlich schreiben, - ist mir aber grad egal! Weil ich sehr genau weiß, dass es manchen von Ihnen helfen wird, sich nicht so allein zu fühlen.

Und, dass heute bei mir alles wieder „in Göttlicher ORDNUNG“ ist, merken Sie ja selbst!



Glücklicher Weise hatte mich gestern Abend noch eine liebe Mail daran erinnert, was Celia Fenn am 15.8.2020 geschrieben hatte:

 

„… Mit dem Löwentor kam es zu einer Beschleunigung der einströmenden Energien und dies wiederum beschleunigte die Zirbeldrüse, was wiederum die Hypophyse und das Gehirn beschleunigte.

Ja, es ist jetzt alles im Kopf.

Die Beschleunigung der rechten Gehirnhälfte hat dazu geführt, dass auch die linke Gehirnhälfte beschleunigen muss, um im Gleichgewicht zu bleiben.

Aber die linke Gehirnhälfte ist es nicht gewohnt, in dieser Frequenz zu vibrieren, und sie ist erschöpft…“

Danke, lieber Max für das Finden und Übersetzen! https://liebe-das-ganze.blogspot.com/ 


Ja, das erklärt so einiges! Wenn die persönliche „Kommando-Zentrale“ überarbeitet wird, ist der restliche Körper und alles, was dazu gehört, „im freien Fall“.

Und wenn dann auch noch die rechte Gehirnhälfte sich mit der linken Schwester herumstreitet, geht Garnichts mehr so, wie es soll. 

„Angenehm“ hat es sich nicht gerade angefühlt, diese Streitereien seiner eigenen energetischen Empfangsstation mitzubekommen.  Mannnomann!


Und dabei hatte ich morgens so gute Karten gezogen: „Immaculata“, eine meiner absoluten Lieblingskarten, hatte von „Reinheit des Göttlichen Plans“ gesprochen und sogar ein WUNDER angekündigt!

Was dann bis abends auf sich warten ließ.


Eine liebe energetisch-energische  „Kampfgefährtin“ und LICHT Schwester hatte mir in ihrer Mail anvertraut, dass sie sich dringend die Hilfe von Ashtar wünscht, was die für das Monatsende geplante Veranstaltung in BERLIN angeht.

Und was soll ich sagen?  Kaum, dass ich ihre Worte gelesen hatte, war die Antwort da! Lesen Sie selbst, was ich ihr gestern Abend noch geantwortet habe. Denn sicher wird es auch Sie sehr freuen.


„Liebe …

Eben kam die Antwort von unserem kosmischen Freund:

Wir sollen uns keine Sorgen machen,
alles entwickelt sich nach Göttlichem Plan!

Und: "GOTT sitzt am Ruder!"

Letzteres ist der Titel einer Karte aus dem Erzengel Michael Orakel vor Doreen Virtue.

Ich hatte Ashtar gar nicht explizit gefragt - aber als ich eben Deine Mail las,
kam diese Antwort von ihm!

Du wirst spüren, dass sie von ihm ist, wie auch ich eben dies deutlich
gespürt habe! 

Was für ein Geschenk!“

 


Für Sie alle möchte ich hier noch den Begleit-Text aus dem Erzengel Michael-Orakel erwähnen. Es ist schließlich einer meiner absoluten Lieblings-Texte für Trost und Hoffnung:

„GOTT SITZT AM RUDER!

Diese Karte kommt mit der beruhigenden Botschaft zu Dir,
dass GOTT am Ruder sitzt und sich um alle Einzelheiten kümmert.

Überlass alle Ängste Gott und hör auf zu kämpfen und gegen den Strom
zu schwimmen.

Diese Situation entwickelt sich auf ganz natürliche Weise und es ist wichtig,
darauf zu vertrauen, dass alles seinen richtigen Gang nimmt, … denn das tut es.“

 


Verstehen Sie jetzt, warum ich mich immer so freue, wenn es heißt:
„GOTT sitzt am Ruder“?

Seltsamer Weise durfte ich diese Botschaft gestern Abend dann gleich noch ein zweites Mal weitergeben, wenn auch in anderem Zusammenhang.

Und auch hiervon soll ich Ihnen berichten, weil es wohl für mehrere von Ihnen von Bedeutung sein wird.

 

Es geht um den Enkel einer lieben Leserin, die fast am Verzweifeln war, weil er wegen des positiv ausgefallenen C.- Test eines Mitschülers nun in häusliche Quarantäne soll! Nicht nur zuhause, sondern auch dort abgesondert…

Wow“, dachte ich, „das kann doch wohl nicht wahr sein!“

 

 Ich selbst hatte wohl schon vor Tagen von diesem Grusel-Szenario gelesen, aber meine Gedanken danach sehr schnell wieder erfreulicheren Dingen zugewandt.

Jetzt aber konnte ich diese Mail und die Besorgnis der Leserin nicht länger ignorieren. Möglich, dass auch Ashtar selbst noch an der Hotline war, weil meine andere Mail betr. BERLIN erst wenige Minuten vorher geschrieben worden war.

Das wird mir allerdings erst jetzt bewusst. Ich hatte mich gestern Abend nur gewundert, wie schnell mir auch diese Antwort eingefallen war und dass ich die Botschaft von Erzengel Michael gleich noch ein zweites Mal weitergeben sollte.

Hier nun meine Antwort:

 

Liebe Frau …

dann sind jetzt wirklich Sie gefragt!
Was ich an Ihrer Stelle machen würde? Keine Ahnung!

Aber auf jeden Fall würde ich zu allererst dafür sorgen,

- dass ich selbst frei bin von allen energetischen Anhaftungen.
(vgl. früherer Blog. "Abtrennen"...)

- Dann würde ich eine Meditation machen, evtl. Meisterkarten ziehen
und um Göttliche FÜHRUNG bitten,

-wann
-was
- und wem gegenüber ich tätig werden darf!

Ich würde um die richtigen Worte bitten
und mich sehr genau an diese FÜHRUNG halten.

GOTTES SEGEN für Sie und Göttliche Eingebungen!
Bitte bedenken Sie:

"GOTT sitzt am Ruder!" - auch hier und in dieser Situation.

Mit sehr herzlichen Grüßen,
Ch. Stark“

 

Soweit meine eigenen „Göttlichen Eingebungen“ von gestern Abend! Sie können sich sicher vorstellen, wie sehr ich mich über den Beistand von Ashtar gefreut habe!

Ein wohlbekanntes Champagner-Kribbeln auf dem Rücken und die Tränen in meinen Augen bestätigten mir, dass mein kosmischer Freund mich nicht vergessen hatte und sich sehr wohl dessen bewusst ist, welche Herausforderungen wir alle hier gerade zu bestehen haben.

Vertrauen wir weiterhin dem Göttlichen PLAN und folgen wir unserem Herzen! Es führt uns gut und sicher. Besonders dann, wenn die Zirbeldrüse gerade renoviert wird und sich rechte und linke Gehirnhälfte mal wieder nicht einig sind.


„Einer für alle und alle für einen!“

Mit sehr herzlichen Grüßen,
Christine Stark

17. August 2020

 

PS: Doreen Virtue, Das Erzengel Michael -Orakel, Allegria

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen