Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Dampfgewalzt und fern der Heimat…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
jetzt habe ich mich doch auf- und zusammengerafft, um Ihnen ein kurzes persönliches „Upsdate“ zu geben.

Bereits gestern Abend war der Impuls da, Ihnen bitte doch kurz zu schreiben, ging aber nicht. Und heute gleich wieder. Wieder mit derselben Überschrift.

Den ersten Teil kann ich ja gut nachfühlen. Aber, was der zweite Teil der Überschrift besagt? - Keine Ahnung. Meine Himmlische Redaktion irrt sich eigentlich nie. Wir werden es schon noch herausfinden.

 

Zunächst einmal zum ersten Teil: „Dampf-gewalzt…!“

Bereits am Donnerstag bin ich abends auf der Couch eingeschlafen. Den beliebten Film gleich nach den ersten 20 min abgeschaltet und weggeduselt! Sowas, aber auch!

Und gestern Abend noch schlimmer: kein Nerv übrig zum Film Gucken. Einfach viel zu müde!

Und heute? In Variationen immer wieder tief weggeschlafen! Tagsüber! Aber so tief, wie schon lange nicht mehr!


Einfach keine …   „Kraft“ wäre das falsche Wort. Wie festgeklebt und „geplättet“. In dem Bewusstsein, dass es genau das ist, was im Moment (und es waren echt viele „Momente“) sein soll und richtig ist.

Natürlich waren da die hausfraulichen Pflichten, die sich gerne erfüllen ließen.  Und ein wenig im Internet herumschauen, Psycho-Hygiene, Mails …  aber ansonsten: platt!

 

Ich sag Ihnen das nur, damit Sie sich nicht ganz so alleine fühlen mit Ihren „Befindlichkeiten“. Macht ja nicht wirklich Spaß, sich so „down - geloaded“ auf der Couch wiederzufinden.

Wie mit angezogener Handbremse. Und als ich dann heute Mittag nochmal los wollte, hieß es prompt: „Besser nicht!“


Klar, ist da viel Innere Arbeit am Laufen, bei jedem von uns. Zum anderen ist da die innere Verbindung nach Leipzig am Start.  Wie wird es unseren Seelengeschwistern dort an diesem Wochenende wohl ergehen?

Und die Aktionen in den USA, die sich gerade ins Undenkbare steigern, betreffen uns ebenfalls. Wer, wenn nicht wir, sollte sonst die Balance halten?

 

Gerade in diesem Moment wird mir ein Inneres Bild gezeigt, wie wir alle gemeinsam ein riesiges LICHT-Netz bilden, mit dem wir diejenigen, die dort oben auf dem „Hochseil“ weithin sichtbar für uns alle wirksam sind, absichern.

Wir sind alle miteinander verbunden. Genauso anstrengend fühlt es sich aber auch an!

 

Um es ganz klar zu sagen: Es bedeutet nicht, jemand anderem seine Eigen-Verantwortung abzunehmen oder sich in das Leben eines anderen einzumischen.  Es hat auch in keiner Weise etwas mit „Mit-Leiden“ zu tun.

Jeder ist in diesen Zeiten für sich selbst verantwortlich.  Aber wir alle haben ein großes Interesse daran, wie es mit unserem geliebten Land und unserer ERDE weitergeht. Und da sind wir wirklich alle gefragt.

Und das wissen Sie und ich auch! Genau das ist der Aspekt, der uns alle zusammengeführt hat und durch den wir wirksam sind mit unserem LICHT und unserer LIEBE für AllesWasIst.

Ich hoffe, ich habe das jetzt soweit verständlich machen können. Denn mit einem Teil meiner Seele bin ich immer noch dabei, nach Leipzig zu lauschen…


Noch immer habe ich den zweiten Teil der heutigen Überschrift „fern der Heimat…!“ nicht so ganz zuordnen können.  Ob es vielleicht bedeutet, dass wir alle uns sehr wohl bewusst sind, wo unsere wahre „Heimat“ ist?

Oder eben, dass wir ihr in diesen Zeiten so fern sind? Dass es einfach unser „Einsatz“ ist, im Hier und Jetzt die Stellung zu halten und das LICHT zu verankern? Das wird es wohl sein.

 

Es tut gut, uns immer wieder einmal daran zu erinnern, dass wir selbst es waren, die gewählt haben, in diesen chaotischen Zeiten des Neubeginns einer ganz neuen ERDE als „Geburts-Helfer“ vor Ort zu sein!

Dann fällt das Aushalten der gegenwärtigen „anderen Umstände“ nicht ganz so schwer.

Lassen Sie es sich gut gehen, so gut, wie möglich! In dem Bewusstsein, dass wir nicht allein sind!

So unendlich viele von uns sind hier und bilden gemeinsam das LICHT Netz, um uns gegenseitig zu stärken, zu ermutigen und zu kräftigen!

 

LICHT und LIEBE für uns alle, für die Neue ERDE und unser gutes, geliebtes Land!

Mit herzlichen Grüßen
Christine Stark

7. November 2020

PS: Für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen