Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Zeichen der HOFFNUNG…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
eben habe ich mir das neue Video von Samuel Eckert bei https://rumble.com/c/samueleckert angesehen.  (Es wäre übrigens gut, sich diesen Link zu merken, da sein Youtube Kanal inzwischen „abhandengekommen“ ist.)


Samuel berichtet dort live von einer Veranstaltung in Paderborn, wo man ihn gestern Abend zusammen mit seinen Mitstreitern Bodo und Ralf mit unglaublicher Herzlichkeit empfangen hat.  So berührend!

Ich habe eben nur den Anfang und dann die letzten Minuten am Schluss gesehen, aber es hat mich wirklich zu Tränen gerührt und ich dachte, das muss ich Ihnen jetzt doch unbedingt weitersagen!

 

Hören Sie sich an, welche Worte Samuel am Ende spricht: „Aber Wahrheit muss man im Herzen tragen, und Frieden und Treue genauso…!“

Auch die Worte, die Ralf gesprochen hat, sind wegweisend. Am Ende spricht Bodo davon, dass all seine Videos sogar in Israel gesehen werden: Man feiert uns dafür, dass wir tun, was wir hier tun.“

Dann bittet er die Teilnehmer, die Beleuchtung an ihren Handys einzuschalten.

„Als LICHT der HOFFNUNG, das auch über die Welt geht!“ 

 

Schauen Sie sich selbst an, wie die Teilnehmer am Ende die Nationalhymne singen! Zum Heulen schön: „Blüh´ im Glanze dieses Glückes, blühe Deutsches Vaterland!“, schallt es aus tausend Stimmen über den Platz.

Glauben Sie wirklich, dass dieser gemeinsame Herzenswunsch so vieler Menschen wirkungslos bleiben wird?

 

Bodo beendet die Veranstaltung mit einem SEGEN, den er für die Teilnehmer erbittet. Was soll man dazu sagen?

Für mich ist das, was diese Menschen hier vollbringen, wahrer Gottesdienst und gelebtes Christus-Bewusstsein!


Wann auch immer Sie sich mutlos fühlen sollten, schauen Sie sich diese letzten Minuten dort in Paderborn an! Das tut so gut!

 

Ich weiß, dass viele Menschen im Augenblick sehr verunsichert sind, auch im Hinblick auf das neue Gesetz, das da am 18. November verabschiedet werden soll.

Der liebe Markus Haintz hat dazu deutliche Worte gefunden – und auch ich war zunächst sehr betroffen, als ich mir den genauen Inhalt und die möglichen Folgen bewusst machte.

Aber wie Sie merken, bin ich inzwischen ganz im VERTRAUEN. Denn die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen!

 

Ashtar hat mir bereits gestern in einem persönlichen Gespräch dazu signalisiert, dass unsere kosmischen Freunde die Lage sehr wohl im Blick haben.  

„Macht Euch keine Sorgen…!“, hat er mir geantwortet, als ich ihn darauf ansprach.

Er hat recht: VERTRAUEN ist gefragt! Und BESONNENHEIT!

 

Später wurde ich gebeten, mir die letzten zehn Minuten des gestrigen Livestreams von Sunny anzuschauen. „US-Präsidentschaftswahlen 2020 Aktuell X (13.11.2020)“

Meine „Obere Leitstelle“ war da sehr genau. Sie werden sehen, wie ruhig und gelassen auch Georg bleibt, als dieses Gesetz angesprochen wird.

Es scheint, dass viel mehr hinter alledem steckt, als wir ahnen! Und zwar nur Gutes! Auch, wenn das von den "Initiatoren" gewiss nicht so geplant war. https://www.youtube.com/watch?v=T3BK9UUcxEY  

 

Wenn Sie noch mehr MUT machenden Zuspruch brauchen, schauen Sie sich die aktuellen Engelsburger Neuigkeiten an! („Trust the Plan… vom 13.11.2020“) https://www.youtube.com/watch?v=cH8WVk33sD0

 

Gerade gestern habe ich eine liebe Freundin daran erinnert, wie unendlich viele LICHT Bringer in dieser Zeit aktiv sind. Sichtbar oder unsichtbar, in Gedanken, Worten und Taten!

Wir alle sind mit einander verbunden! Unsere Herzen sind synchron geschaltet für unser gutes ZIEL, unabhängig davon, wo jeder von uns im Einsatz ist! Überall auf der ERDE!

Es ist gelebtes Christus-Bewusstsein, das uns den FRIEDEN bringt! Den FRIEDEN, die FREIHEIT und die EINHEIT!

„Kein Grund, sich Sorgen zu machen!“

 

Ein letztes vielleicht noch: Auch damals, als Moses und alle, die ihm folgten, sich in einer verzweifelten Lage befanden, kam die RETTUNG erst in allerletzter Minute!

Erst in dem Moment, als Moses mit dem Großen Zeh bereits das Rote Meer berührte, teilten sich die Wogen und der Ausweg war da! Er hat das auch nicht vorher gewusst.

Er wusste nur: Ein "Zurück" war nicht mehr möglich. Und vor ihnen lag das Meer!

 

VERTRAUEN war gefragt. Und das ist es jetzt auch! Denn auch für uns gibt es kein Zurück!

Schauen wir also mutig auf das "Licht am Ende des Tunnels" und gehen tapfer unseren Weg.

Tag für Tag und Schritt für Schritt! In dem Bewusstsein, dass dies die Zeit ist, für die wir alle gekommen sind! "Einer für alle und alle für einen!"


Seien auch Sie ein LICHT der HOFFNUNG und geben Sie dieses VERTRAUEN weiter!


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

14. November 2020

 

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen