Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Mit und ohne…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
heute Abend nur kurz! Hoffentlich!

Meine liebe „Obere Leitstelle“ hat heute einige Mühe aufwenden dürfen, um mir redaktionell auf die Sprünge zu helfen. Kann ja mal passieren!

 

Natürlich hatte ich morgens bei Traugott geschaut. (Der Sturm ist da - Liveticker - Traugott Ickeroth Blog (traugott-ickeroth.com) 

Auch die beiden Videos hatte ich gesehen. Irgendetwas mit Impfen und Chip usw. - und natürlich hatte ich davon bereits gehört. Aber nach Möglichkeit suche ich dieses Thema zu vermeiden.

Psycho-Hygiene Ist angesagt, und die beginnt bekanntlich bereits bei der Auswahl der Themen. 

 

Später erreichte mich die Mail einer lieben Kollegin: „Ob ich denn heute schon bei Traugott vorbeigeschaut hätte?  Und die beiden Videos von Michael König-Breuss? …“

Ja, nein, - wollte ich eigentlich nicht“, war meine Antwort. (Nachdem ich nochmal genauer geschaut hatte.) „Die Überschrift sagt ja bereits alles – und die Videos selbst wollte ich mir nicht antun.“

 

Manchmal nützen kleine Holzhämmerchen nicht wirklich. Da braucht es dann schon ganze Zaunpfähle, um damit zu winken. Zumindest akustisch.

Nachdem das Thema bereits deutlich in mein Bewusstsein gerückt worden war, meldete sich nämlich meine „Obere Leitstelle“ persönlich: „Sie hielten es doch für wichtig, dass ich mir die beiden Videos anschaute!“.

Ok, wenn es sein muss… "Micro Chip in PCR Test energetisch operativ an Klient entfernt!"

 

Der „Zaunpfahl“ begann zu wirken – und auf einmal war ich höchst interessiert.

Mehr sage ich hier nicht dazu. Es ist besser, wenn Sie diesen interessanten Mann selbst zu Wort kommen lassen!

Nur so viel noch:  Auch das zweite Video, das heute ebenfalls bei Traugott direkt unter dem ersten zu finden ist, lohnt sich.

 

Wichtig ist, dass Sie sich nicht Bange machen lassen und im Zweifel austesten, ob auch Ihnen beim freiwillig-unfreiwilligen PCR (Nasen!!!) -Test bereits ein solch hübsche energetische „Zugabe“ vergönnt war. 

Es geht hier nicht um den Test per Rachen-Abstrich! (Vgl. Hinweise unter dem Original Video bei Vimeo!)

 

„Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, heißt es.

Was aber nicht bedeutet, dass nach der Erkenntnis der "Schieflage" kein Handlungsbedarf bestehen würde. Im Gegenteil!

 

Interessant fand ich den Hinweis von Herrn König-Breuss, dass vorläufig noch keine weiteren Aktivitäten - bzw. manipulativen „Aktivierungen“ von außen mit den Chips verbunden seien…

- was aber sicher geplant und irgendwann zu erwarten sei…  (Das war jetzt meine Kurfassung.)

Was alles mithilfe solcher Implantate möglich gemacht werden kann, hatte ich jetzt auch nicht geahnt.

 

Ich bin diesem mutigen Mann jedenfalls sehr dankbar, dass er in seinen Videos kein Blatt vor den Mund genommen und Klartext gesprochen hat.

Und natürlich danke ich meiner befreundeten Kollegin für ihre Mail und den kleinen "Holzhammer", der damit verbunden war. Ashtar hat mal wieder ganze Arbeit geleistet.


Diejenigen von meinen Lesern, die in den vergangenen Jahren an meinen Seminaren für Geistiges Heilen teilgenommen haben, möchte ich daran erinnern,

dass ihnen Erzengel Michael und die Aura-Chirurgen von ARKTURUS sicher auch in dieser Angelegenheit gerne behilflich sein werden, wenn sie darum gebeten werden.

 

Zunächst geht es darum, das manipulative Implantat entfernen zu lassen,

und erst danach das Ausschalten der manipulativen Wirkung zu verfügen!

 

Die Jenseitigen Ärzte helfen sicher gerne weiter, wenn es darum geht, evtl. in diesem Zusammenhang erfolgte Traumata zu entkoppeln und den Heilstrahl einzusetzen.

Das soll es dann auch für heute bereits gewesen sein.


Mir ist vor allem wichtig, Ihnen zu zeigen, dass es immer Mittel und Wege gibt, solche unliebsamen Erfahrungen wieder auszuschalten und die Auslöser zu entfernen.

„Geht nicht“, gibt´s nicht, wenn Göttliche GNADE am Werk ist!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

8. Dezember 2020


PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen