Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Geschüttelt, - nicht gerührt!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen mittel-prächtigen „Guten Morgen“!

Noch ist nicht so ganz klar, warum ich eben an den Laptop gerufen wurde.

Und auch, wenn die kleinen geflügelten Humor-Experten „Gewähr bei Fuß“ stehen, scheint die Situation gerade nicht so lustig zu sein. Keine Ahnung! Wirklich nicht!

Mit dem berühmten Agenten 007 hat der heutige Text wohl nur oberflächlich zu tun. Eher damit, dass wir alle gerade ziemlich heftig durchgeschüttelt werden. Wobei ich immer noch nicht so genau weiß, worum es hier gerade geht.

 

Aber besser der Reihe nach: Bereits beim Aufwachen heute Morgen fühlte ich mich so, als ob nachts heftige energetische Kämpfe stattgefunden hätten – oder zumindest extrem anstrengende Hilfs-Einsätze auf Seelen-Ebene.

Also beschloss ich, den Tag etwas langsamer angehen zu lassen. Kurz danach wurden meine eher passiven Aktivitäten sanft, aber sehr deutlich beendet. „Ich möge mich bitte sofort auf die Couch begeben und zunächst einmal mein Energiefeld klären!“

Das hatte ich zwar schon beim Aufwachen getan und auch das schöne Morgengebet, das ich Ihnen gestern weitergegeben hatte, war zum Einsatz gekommen – aber gut.

 

„Abtrennen“ war angesagt und Austesten. Kurz danach segelte ich sanft und selig und ungeplant ab ins Nirvana! Der Tiefdruck, der bereits seit dem frühen Morgen herunter prasselnde Dauerregen und die Energien ließen keinen Widerstand zu.

Ein letzter winziger bewusster Moment ließ mich kurz überlegen, ob ich da wohl in aller Eile auf das Sternenschiff gebeamt wurde? - Ich weiß es nicht.

Wach geworden bin ich davon, dass meine Seele immer und immer wieder einen einzigen Satz wiederholte: „Es werde LICHT! - Es werde LICHT! - Es werde LICHT! - Es werde LICHT!“

So ging das gewiss einige Minuten lang! Es musste sehr dringend sein, - was auch immer.
Und dann kam die Aufforderung, Ihnen genau dies und genau so zu schreiben.

 

Irgendetwas ist im Gange, was unsere volle Unterstützung braucht! Auch, wenn wir nicht genau wissen, wofür wir gerade das LICHT so bewusst halten sollen, - es scheint sehr wichtig zu sein.

Es geht nicht darum zu „kämpfen“, - und Angst brauchen wir gewiss auch nicht zu haben. Und doch geht es „ums Ganze“!  

Denn so viele unserer Brüder und Schwestern, die mit uns inkarniert sind, um hier die göttlich gewünschte Veränderung in Gang zu setzen und herbei zu führen, fühlen sich mutlos und wissen einfach nicht mehr, was sie glauben sollen.

Wie es scheint, gilt es, ihnen mit diesem bewährten „Erste Hilfe“- Satz „STARTHILFE“ zu geben. Fluten wir also unsere Umgebung und die gesamte Atmosphäre um uns herum mit dem Göttlichen LICHT, das uns zu eigen ist!

 

Ich selbst fühle mich übrigens nach diesem überraschenden Ausflug in andere Dimensionen prächtig. Denn all das LICHT, das vor wenigen Minuten durch mich hindurch geleitet wurde, war so machtvoll …

So ähnlich muss sich Goldmarie gefühlt haben - am Ende ihrer Reise!

Mein Auftrag ist für heute erfüllt. „Der Ihre beginnt gerade erst!“, soll ich Ihnen sagen.

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

28. Januar 2021

 

PS: Bei dem „Gewähr“ der kleinen Clownies handelt es sich übrigens nicht um einen Schreibfehler. Die lieben Kleinen meinen es genau so, wie ich es geschrieben habe.

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen

 

Veröffentlichungen