Kontakt | Impressum | Datenschutz

Ashtar an Christine: „FRIEDEN über alle Grenzen!“

Geliebte Christine,
geliebte Kinder des Lichts, Ashtar spricht!

In ihrem vorigen Beitrag hat Christine unseren so sehr geliebten Gruß erwähnt, mit dem wir, Eure kosmischen Brüder, Euch als unsere inkarnierten Lichtgeschwister ehren.

Es ist so wichtig, dass Ihr versteht, wie nahe wir uns in WAHRHEIT sind!

Ich meine jetzt nicht die physische Nähe unserer Lichtschiffe zu Euch oder auch die Anwesenheit von unseren Lichtboten, die zu allen Zeiten die Menschen auf der ERDE gesegnet hat.

 

Mir geht es vielmehr darum, Euch an Euer Göttliches ERBE zu erinnern!

Wir alle, Ihr, die Ihr meine Worte lest, und wir, Eure kosmischen Freunde, stammen aus der gleichen Göttlichen Quelle allen Seins!

Bitte macht Euch das einmal bewusst und lasst diese Gewissheit tief in Euer Herz sinken und sich dort als strahlendes LICHT des GOTT-VERTRAUENS verankern! – Wenn Ihr möchtet!

 

Denn niemals werde ich oder einer von uns Euch zu irgendwelchen Gelübden, Handlungen oder „Visualisierungen“ drängen!

Es ist mir wirklich sehr wichtig, dies an dieser Stelle einmal deutlich zu betonen.

Niemals werden wir oder ein anderes Mitglied der Galaktischen Föderation des Lichts Euch zu irgendetwas zu beeinflussen versuchen.

Nichts ist uns wichtiger, als die FREIHEIT Eurer eigenen Entscheidung zu achten!

 

Bitte: Seid besonders in diesen stürmischen Zeiten, in denen ein Mensch so leicht den Überblick verliert, achtsamer denn je zu erkennen, wer Euch zu einer für Euch unpassenden Entscheidung drängen will!

So viele kommen z.Z. daher und schreien laut, dass sie den „einzig richtigen“ Weg, die „einzig wirksame“ Methode für – was auch immer – gefunden haben.

Wir sehen, wie erstaunt Christine gerade über die abrupte Wendung meiner Worte ist. Sie spürt deutlich die Dringlichkeit meiner WARNUNG.

 

Und noch eines möchte ich hinzufügen:

Je „heiliger“ ein scheinbarer „Bote des Lichts“ daher kommt, - desto wachsamer solltet Ihr alle sein! 

„Viele fühlen sich berufen, aber nur wenige sind auserwählt!“

 

Zu allen Zeiten erhoben sich falsche Propheten, um die Not Leidenden in die Irre zu führen!

Je größer die Not, - je größer die Angst, - desto lauter rufen die Menschen nach einem „Heils-Bringer“.

Die wahren Propheten und die wahren Heiler jedoch werdet Ihr an ihren Taten erkennen.

„WUNDER werden im LICHT gesehen – und LICHT und STÄRKE sind eins!“


So verabschiede ich mich heute mit den Worten, die auch Euch als Gruß wohl anstehen würden, weil sie GOTT und seine VOLLMACHT ehren: „FRIEDEN über alle Grenzen!“


In LICHT und LIEBE,
ICH BIN Ashtar,
gekommen, die Göttliche Schöpfung zu schützen und zu bewahren! Es sei!


© Christine Stark, 1. Februar 2021


PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen