Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Trau schau wem…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
oh, manno! Ja, genau. Und wem die heutige Überschrift nicht geläufig ist, dem will ich sie gerne übersetzen: „Trau schon jemandem!“ – oder: „Aufpassen, wem Du vertraust!“

Ich habe jetzt bereits schon drei Mal um Göttliche Eingebungen gebeten, weil ich einerseits niemandem Unrecht tun möchte, aber andererseits Sie mir wichtiger sind als ein kleiner Fehler in bester Absicht.

 

Um gleich zur Sache zu kommen:

Vor einiger Zeit habe ich Ihnen zwei Videos einer Astrologin empfohlen, die mich wirklich gefreut haben. Es geht um die zwei Videos von Savannah Nobel mit Vorhersagen bis einschließlich März 2021.

Gestern hat mich eine liebe Leserin, mit der ich bereits öfter in den vergangenen Jahren in Mail Kontakt war, auf genau diese Empfehlungen angesprochen.

Es ging nicht um diese beiden Videos, die auch ich gesehen hatte, sondern um ihre aktuellen Beiträge.

Meine Bekannte war regelrecht verstört. Und wenn ich „verstört“ sage, meine ich das auch.

Sie hat mir den Link des letzten Videos weitergeleitet – aber an meiner Stelle hätten Sie jetzt auch dankend darauf verzichtet.

Stattdessen habe ich ihr geantwortet:


Liebe XXX,

…  Ich habe insgesamt nur zwei Videos von ihr empfohlen und das ist auch schon länger her. Es ging damals grundsätzlich um 2021 bis März - in zwei Teilen.

Danach habe ich selber keine weiteren Videos von ihr mehr gesehen und konnte sie daher auch nicht empfehlen. (Dies nur vorweg.)

Videos, die mir nicht gut tun und Ängste fördern, würde ich niemals weiterempfehlen.

Aber ganz ehrlich: wenn Du doch so ein schlechtes Gefühl dabei hast - warum stellst Du dann nicht sofort aus und quälst Dich dann noch mit weiteren rum?

Abtrennen und ausputzen ist angesagt. Und vor allem locker lassen und VERTRAUEN!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine

Damit hielt ich die Angelegenheit für erledigt.

Heute nun erreichte mich die Mail einer weiteren Leserin, mit der ich schon seit vielen Jahren in Kontakt stehe und deren feinem Unterscheidungsvermögen ich wirklich vertraue.

Auch sie erinnerte mich daran, dass ich von der entsprechenden Astrologin zum damaligen Zeitpunkt eine gute Meinung hatte.  (Vgl. mein Beitrag „„Weißt Du, wohin…?“)

Sie hat zugestimmt, dass ich ihre folgenden Worte hier zitiere:

 

„Liebe Christine,

…  Gestern habe ich das neueste Video (Nr. 150) geschaut und ich war ziemlich schockiert. Ich weiß nicht, ob Du dieses Video gesehen hast - falls nicht, mache Dir bitte selbst ein Bild.

Mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht sagen, ich wollte Dir einfach diesen Hinweis weitergeben. …“

(Um es ganz deutlich zu sagen, es geht um das Video von Savannah Nobel.)

 

Meine Antwort:

Liebe ZZZ,

DANKE!!!  ...

Dein Hinweis ist deshalb so wichtig, weil ich bereits vor zwei Tagen - oder gestern, weiß ich nicht mehr genau, eine Mail einer ziemlich verstörten Blog Leserin bekommen hatte.

Sie hat wohl inzwischen mehrere neuere Videos von ihr (gemeint ist: Savannah Nobel) gesehen und war danach sowas von fertig vor Angst -

Das von ihr verlinkte Video wollte ich mir nicht "antun" - es ging wohl um einen Finanzcrash - o.ä.

Nach dem, was Du da andeutest, habe ich auch kein großes Interesse, das von Dir "empfohlene" Video zu schauen. Ist so wichtig, unsere Energie zusammenzuhalten und nicht vorsätzlich zu beschädigen.

Ist es ok für Dich, wenn ich Dich (ohne Namen) zitiere? Ich glaube, das muss dringend in den Blog – gerade, weil die Leser meinen Empfehlungen vertrauen…“

 

Das Video, um das es hier konkret geht, muss ziemlich schlimm sein. So schlimm, dass danach echt eine energetische Rundum-Grundreinigung erforderlich sein kann! 

Normaler Weise spiele ich den „Vorkoster“ und schaue mir selbst an, wovon ich Ihnen hier im Blog berichte.  In diesem Fall möchte ich aus naheliegenden Gründen gerne darauf verzichten.

Zwei solche Hinweise innerhalb von zwei Tagen … das genügt.

 

Gerade Astrologen haben eine besondere Sorgfaltspflicht, welche Erkenntnisse sie weitergeben und auf welche Weise. Das gehört zu ihrem Berufsethos.

Allerdings weiß niemand, was der Grund für das so seltsam veränderte Verhalten von Frau Nobel ist – und es steht mir auch nicht zu, darüber zu urteilen.

Abgesehen davon ist es in Ihrer eigenen Verantwortung, was Sie, liebe Leser, sich zu Gemüte führen.  Meine Verantwortung ist es, Ihnen diese Hinweise weiterzugeben.

Wie heißt es so schön: „Trau schau wem…!“

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

3. Februar 2021

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen