Kontakt | Impressum | Datenschutz

„WUNDER gibt es immer wieder…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
„FRIEDEN über alle Grenzen!“, für uns alle! Jetzt und für allezeit!

Manchmal braucht es ein wenig Aufmunterung, um auch noch die letzten paar Meter durchzuhalten.

Mein heutiger Text – und auch der nächste – sind solche liebevollen Geschenke vonseiten der Geistigen Welt, die uns zeigen wollen: „Ihr seid nicht allein!“  Ich glaube, die Überschrift sagt bereits genug!

Dann will ich mal besser gleich meine Himmlische Redaktion bitten, mir die richtigen Worte zu geben, damit ich Ihnen in angemessener Weise von dem WUNDER berichten kann, das mir heute zuteil wurde!


Begonnen hatte alles zunächst ganz normal. Ich hatte die Absicht, den heutigen Tag mit einer ausgiebigen Meditation zu ehren, weil der Donnerstag nun mal mein „heiliger“ Tag ist.

Die Vorbereitungen waren schnell erledigt. Frühstückstisch abräumen, Räuchern, und… STOP! „Bitte nochmal kurz nach den Mails schauen!“, hieß es. Wirklich? Echt? Ja!

 

Ich hatte mir fast gedacht, dass meine „Obere Leitstelle“ etwas anderes meinte.

Wenn sie „Mails“ sagen, wollen sie mich oft auf Informationen aufmerksam machen, die ich bisher übersehen hatte. Sehr deutlich wurde mir gesagt, auf welcher Webseite ich schauen sollte.

Was ich fand, waren die PLEJADEN 1 Nachrichten vom 27. April 2021! Aber die hatte ich doch bereits gelesen! Nochmal? Ja, nochmal!

 

„Silberdrachen in Unterstützung und Nachhall…“, waren die Worte, die mich besonders ansprachen.

Normaler Weise denke ich nicht genauer über diese Hinweise nach. Es ist meist besser, sie sich intuitiv auf der Zunge zergehen zu lassen. Aber diesmal war es anders.

Was wohl mit „Silberdrachen“ gemeint war? Silberne Lichtschiffe vielleicht? Ich schaute im Glossar unter „Silver Dragon“ und fand dort die Ansprache eines sehr besonderen Drachen!

 

Wie sehr habe ich mich über die Botschaft gefreut, die dort zu lesen ist. Ich verstand, dass es Zeit ist, sich wieder an unsere Freunde aus alter Zeit zu erinnern…

Seltsam, dass ich diesen Text ausgerechnet noch vor meiner Meditation lesen sollte! Ich selbst kenne so viele Drachen persönlich und ich liebe sie.

Manchmal vergesse ich allerdings ihre Anwesenheit über den Herausforderungen, die Tag für Tag unsere Aufmerksamkeit fordern.

 

Es war Zeit, mich auf die Couch zu begeben. Ich nahm mir fest vor, diesmal auch meine Freunde, die Drachen, in meine Begrüßung mit einbeziehen.

„Bitte, Vater-Mutter GOTT, zeigt mir, was heute das Wesentliche ist!“, bat ich. „Was wollt Ihr mich nach Eurem guten Willen wissen lassen?“

Ich liebe diese beiden Fragen sehr. Als Antwort wurde ich gebeten, den Raum auszutesten. Ein Deva also! Ein Drache vom Volke der Silber-Drachen war anwesend!

Gleich danach sah ich ihn in der rechten Ecke des Wintergartens!

Silbergrau und hoch aufgerichtet, mit weit gespreizten Flügeln, stand er da! Wie majestätisch er war! Hals und Kopf ragten ein ganzes Stück weit über das Glasdach hinaus.

 

„Éranchos ist mein Name! Schreib es Dir auf, sonst vergisst Du ihn!“ fügte er ganz pragmatisch hinzu. Ohne ein weiteres Wort drehte seinen schönen schlanken Kopf nach links.

Aus seinem weit geöffneten Maul stieß eine große Flamme aus. Noch zwei weitere Male erfolgte ein Feuerstoß Richtung Wald.

Als ich genauer schaute, sah ich, wie mehrere schwarze „Höllenhunde“, die hinter dem Zaun gelauert hatte, eilig das Weite suchten!


Lächelnd wandte er mir seine Aufmerksamkeit zu. Gleichzeitig dehnte er sich vor meinen erstaunten Augen immer weiter aus, bis er das gesamte Haus weit überragte.

Immer noch stand er - inzwischen außerhalb des Raumes - mit weit gespreizten Flügeln da.

 So ganz wohl war mir nicht dabei. Schließlich kannte ich ihn ja nicht. Vorsichtshalber rief ich Ashtar an meine Seite.

 

„Deine kosmischen Freunde sind doch längst da!“, lächelte der Drache, der anscheinend meine Gedanken gelesen hatte. „Schau doch! Ashtar hat seine ganze Crew mitgebracht!“

Tatsächlich! Ashtar, und auch Athena Solara standen in achtsamem Schweigen links von mir.

Auch die anderen Gefährten waren in der Nähe wahrnehmbar. Das Shuttle war, wie immer, auf dem oberen Teil des Gartens geparkt.

 

In einem inneren Bild wurde mir bedeutet, dass ich mich meinem geflügelten Gast gegenüber nicht so klein und unterlegen fühlen sollte.

Mit Erstaunen beobachtete ich, dass meine ätherische Gestalt jetzt sehr nahe vor den Drachen trat und ebenfalls größer und größer wurde. Nicht ganz so groß wie er, natürlich, aber jetzt fühlte ich mich ihm absolut ebenbürtig.

 

Nun mach es Dir mal wieder gemütlich!“, ließ sich der Drache vernehmen. Im Umsehen fand ich mich auf der Couch wieder.  

Ich wusste, er war gekommen, mir eine Botschaft zu überbringen: eine Botschaft für Sie alle, die Sie diese Worte hier lesen!

Lange sprach er zu mir. Ich sah die dazugehörigen Bilder und ich fühlte, dass er die WAHRHEIT sprach. Wie vertraut er mir jetzt war!

Ich fühlte die LIEBE, die in seinem Worten zum Ausdruck kam – und ich erinnerte mich! Ich erinnerte mich an die Zeit, in der wir alle gemeinsam für das LICHT gekämpft hatten…

Fortsetzung folgt!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

29. April 2021


PS: http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2021/04/plejaden-1-nachrichten-27-april-2021.html

Wenn Sie im Glossar schauen, finden Sie die Botschaft des anderen Silber-Drachen. Pleiades 1 Glossary of Message's Terms - Disclosure News Itali

Gerne hilft Ihnen DeepL Übersetzer - DeepL Translate bei der Übersetzung ins Deutsche.

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen

 

Veröffentlichungen