Kontakt | Impressum | Datenschutz

„Selber denken, macht schlau!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen wunderschönen Nachmittag und ganz viel „FRIEDEN über alle Grenzen!“

Und dann gleich noch die FREIHEIT, ganz wir selbst zu sein!

Die FREIHEIT, selber zu denken und Nachforschungen anzustellen – und auch mal „das Unmögliche für möglich zu halten“.

Oder, wie Ashtar manchmal sagt: „Das Undenkbare denken zu wagen“.


Heute nur kurz! Hoffentlich! Meine Hauptaufgabe soll es heute sein, Ihnen den Hinweis auf eine Video Serie zu geben, der auch ich zunächst nicht über den Weg getraut habe.

Ich sage es gerade so, wie es ist.  Oder besser: Ich habe mich nicht getraut!

 

Denn es braucht schon jede Menge MUT und eine gesunde Basis seelischer Balance, um sich daran zu wagen, alte Gedanken Konstrukte auf den Prüfstand zu heben! Das gleich vorweg.

Am Anfang, als ich das erste der Videos angeschaut habe, hat mich das Ganze so verwirrt, dass ich überhaupt nicht mehr wusste, was ich denken sollte! Ja, wirklich!

 

Weil es meinen eigenen geistigen Input so um-und-umgerührt hat, dass ich erst einmal verschnaufen musste. Es war so diametral entgegengesetzt zu allem, was wir „wissen“, dass mir beinahe schwindelig wurde.

Folglich habe ich das Video abgeschaltet, mich in Gedanken geschüttelt wie ein junger Hund, der in den Regen gekommen war, und die Sache auf sich beruhen lassen. Zunächst.


Aber mein inneren Sherlock Holmes war stärker. Oder eben auch mein Wunsch, mich noch einmal an das „Undenkbare“ heranzuwagen. Und das war eben vor einer halben Stunde.

Plötzlich verstand ich zumindest, was der Sprecher eingangs gesagt hatte. Auch wenn ich es kaum glauben konnte. Weit entfernt, es nachprüfen zu können, - und diesmal wesentlich gelassener.


Nicht, dass Sie mich falsch verstehen: Diese Video Reihe ist faszinierend und sehr gut aufgebaut. Mit eindrucksvollen Bildern und bemerkenswerten Überlegungen und Schlussfolgerungen.

Ich hab es einfach gewagt, mich diesen Informationen zu stellen. Wie weiter? Soweit bin ich noch nicht. Ganz ehrlich. Gut Ding will Weile haben.

 

Ähnlich "durcheinander" habe ich mich vor vielen Jahren gefühlt, als ich zum ersten Mal – in diesem Leben – von „REINKARNATION“ gehört habe.

Das hat mir damals auch kurzfristig den Boden des bisherigen „Wissens“ unter den Füßen weggezogen. Und Sie wissen ja, wie ich inzwischen dazu stehe.

 

Auch damals hat es einige Zeit gebraucht und ich habe sehr genau recherchiert und überprüft, bis ich wusste, dass ich es eigentlich schon immer gewusst hatte!

„Die WAHRHEIT wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen!“, heißt es im KURS IN WUNDERN.

 

So, und jetzt sind Sie dran! Wenn Sie wollen!

Ich, für mein Teil, hab mich eben ziemlich weit "aus dem Fenster gelehnt.“ Aber es sollte so sein! Und im Umsehen war auch die Überschrift parat.

 

Also, wappnen Sie sich! Und wenn Sie zufällig gerade mal wieder Langeweile haben sollten… schauen Sie die Videos von Chnopfloch (odysee.com)

Es geht um die Geschichte der flachen Erde!

Am besten beginnen Sie gleich am Anfang, bei Episode 1 - Für alle sichtbar verborgen - VGFE (1 von 7) - Chnopfloch (odysee.com)

Viel Spaß beim Wundern! Man gönnt sich ja sonst nichts!


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

14. August 2021

PS: Alle Videos der Serie habe ich noch nicht gesehen! Erst Video 1, 2, 3 – und „Wer war Ewaranon“. Soooo cool!

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

 

Veröffentlichungen