Kontakt | Impressum | Datenschutz

„MUT und FREUDE…!“

 Liebe Leserin, lieber Leser,
einen sehr frühen „Guten Morgen!“ und „LICHT über alle Grenzen, verbunden mit MUT und FREUDE!“ Für uns und für alle, die bereit sind. dies anzunehmen!

 

Der Heilige GEIST stürmt mal wieder, wo ER will!

Wie es scheint, ist Erzengel GABRIEL an seiner Seite: Meine Himmlische Redaktion meint, es sei ZEIT, mich wieder bei Ihnen zu melden…

Na, da bin ich aber mal gespannt, wohin dieser Text heute Morgen führen wird! Ein paar Hinweise habe ich bereits bekommen. Aber wie die am Ende zusammenpassen werden? Keine Ahnung!

„Einfach anfangen!“, heißt es. Alles andere ergibt sich von allein!"

 

Wie bei einer Paketschnur – als es noch üblich war, die schönen Gaben, die der POST anvertraut wurden, säuberlich in Packpapier einzuwickeln und zu verschnüren!

Da kann frau auch nicht vorher „berechnen“, wie und wo sich die FÜHRUNGEN und FÜGUNGEN ergeben werden. „Einfach anfangen! Eins, nach dem anderen!“

Ok, ich hab´s verstanden. Das war jetzt bereits die erste „Botschaft“ -  oder das erste „Holzhämmerchen“ für Sie.

 

Meins habe ich bereits neulich bekommen- und zwar gleich zweimal. Denn natürlich gibt es noch jede Menge weiterer 12-12 PORTAL Kombinationen, die dann ebenfalls die beliebte Quersumme 12 ergeben.

Zwei mutige LICHT- Bringer, ein „Er“ und eine „Sie“, sind aus der Deckung gekommen, um mich darüber aufzuklären. An dieser Stelle noch einmal ein großes DANKE für ihren MUT, mir ein wenig „Nachhilfe“ zu erteilen.

Ein längst verdampftes Mathe-Studium bringt wenig, wenn frau gerade in der anderen Hirnhälfte unterwegs ist. Ob Sie es auch gemerkt haben? Oh, manno!

 

Hier zu Ihrer „Weiterbildung“ die nächste Zahlen-Kombination, auf die wir uns schon alle freuen können: 12.12.2031!

Bis zum 12.12. 6000 gibt es insgesamt noch 28 weitere Möglichkeiten, die mir schmunzelnd aufgezählt wurden. Allerdings waren die vielen ähnlichen Zahlen heute zu so früher Stunde etwas zu viel für mich.

Meine linke Hirnhälfte bekam Schluckauf und die rechte wurde ganz traurig.

Da hab ich schnell eine liegende 8 in die Luft gebretzelt, nach links, nach rechts und wieder zurück! Das gleicht die beiden Teile des „Oberstübchens“ sehr wirkungsvoll wieder aus.

Es sei denn, es gäbe andere Gründe! Ok. Soviel dazu.

 

Hier gleich noch der nächste hilfreiche Hinweis:

Einer unserer bewährten Leuchttürme des Goldenen LICHT Netzes hat sich mit einer wichtigen WARNUNG gemeldet, die ich Ihnen unbedingt weitergeben soll. Auch er hatte sich in gewisser Weise „verrechnet“.

 

Lutz schreibt: Eine besondere Lektion der Geistigen Welt

Liebe Christine,

ich hab vor ein paar Tagen ein Experiment gemacht,

ich hab mich an das stärkste Ausstrahlen von Licht gemacht, so als wenn der Startschuss für die neue Welt schon gefallen wäre, also quasi alles was geht...

nur ich hab dabei etwas vergessen, nämlich mich an die Lichtmeister als Schutz anzubinden, etwas was unbedingt nötig sein wird, wenn ES losgeht...

und ich wurde danach richtig krank, so ein bisschen, wie mit dem Holzhammer...jo ein richtiger Backslash...

normal kenne ich das Gefühl gar nicht, krank zu sein...aber es wurde erlaubt, um mir zu zeigen wie WICHTIG der Schutz ist!

Nach Aussagen sämtlicher Lichtarbeiterinnen auf Youtube wird es wohl Anfang 2023 soweit sein, dass es losgehen könnte, auch wenn natürlich der Vater Mutter Gott den Startschuss geben wird.

Also noch mal: SCHÜTZT Euch, wenn Ihr starke Energie aussendet.

Lichtvolle Grüße
Lutz

 

Lieber Lutz,
Danke, dass Du uns alle daran erinnerst, WIE wichtig es ist, uns immer zuerst gut „oben“ anzukoppeln, bevor wir loslegen!

Zumal es ja das Göttliche LICHT ist, das wir da in unseren „Erste Hilfe“- Einsätzen weitergeben dürfen! Wenn uns das bewusst ist, sind wir automatisch mit unserer Göttlichen FÜHRUNG verbunden.

 

Wenn wir zu Beginn die rituellen Worte „Im Namen GOTTES und der GÖTTIN…!“ sprechen, sind wir allemal auf der sicheren Seite.

Einfach wissen, dass es nicht wir sind, die das Licht „losschicken“, sondern dass es Vater-Mutter GOTT selber ist und wir das Licht nur durch uns hindurch fließen lassen und weiterleiten.

Also den Heiligen GEIST selber wehen lassen! Wobei: Drum bitten müssen wir schon!

 

Dann wünsche ich Dir mal „Beste Besserung!“, lieber Lutz!

Bitte doch darum,

„dass kraft Göttlicher GNADE, Göttlicher INTERVENTION und Göttlicher REGULIERUNG

Dein Energiefeld und Dein physischer Körper jetzt alles LICHT wieder zurück bekommt, was für Dich selbst gedacht war und was Du versehentlich aus Deinem eigenen Reservoir ausgegossen hast!

So wird es mir gerade gezeigt. 

 

SEGNEN und für „gut“ erklären:

„Ich segne die Situation und nenne sie gut!
 Es wurden keine Fehler gemacht und siehe: Alles war sehr gut!“

Wir sind halt immer noch Menschen – und es ist „menschlich“, auf unserem Weg des Lernens hin und wieder einmal zu stolpern. Bestimmte Gesetzmäßigkeiten können wir nur auf diese Weise lernen!

 

Zum Abschluss noch etwas ganz Niedliches und auch etwas sehr Schönes, zwei wirklich Herz-erwärmende Gelegenheiten zu großer FREUDE, die ich Ihnen gerne weitersagen möchte.

Die erste Überraschung war wirklich ganz speziell für mich, aber mitfreuen dürfen Sie sich schon. Weil es so goldig ist, was ich erlebt habe: Wieder einmal war mir ein ungewöhnlicher kleiner Besucher „ins Haus geschneit worden“! Sooo niedlich!

 

Ein kleiner, vorwitziger Meisen-Mann, der wohl noch sehr jung war, hatte den Weg in mein Badezimmer gefunden! Durch die Öffnung eines Fensters, das ich kurz zuvor gekippt hatte!

Bei dem Versuch, den Rückweg nach draußen zu finden, hatte er etwas „umdekoriert“. Es war aber kein Schaden entstanden. Die wirklich zerbrechlichen Gegenstände waren noch an Ort und Stelle.

Als ich die Badezimmertür öffnete, entdeckte ich den kleinen Kerl, der sich an der Kante der Fensterbank festklammerte und dabei immer ein Stückchen weiter zur Seite rutschte. Ich glaube, er war genauso überrascht wie ich!

Über seine kleine Schulter hinweg schaute er mich an und begann regelrecht zu zetern, warum ich nicht eher gekommen sei! Er solle mir einen Gruß bestellen und habe nicht erwartet, dass es so lange dauern würde. Manno-pieps!

 

So ein kecker kleiner Kerl, aber auch! Ich hab mich sooo gefreut!

Im Umsehen war er durch das nun vollständig geöffnete Fenster wieder auf und davon. Mein Tag aber war durch diesen kleinen Boten so hell und voller Freude, dass mir richtig warm ums Herz wurde.

Was für ein VERTRAUEN muss dieses winzige Vögelchen gehabt haben, dass alles seine Richtigkeit hatte, auch, wenn er gebeten wurde, etwas „falsch“ zu machen!

Er wusste wohl, dass die kleine MUT-Probe gut ausgehen und dass er immer in SICHERHEIT sein würde, wenn er seinen himmlischen Auftraggebern folgte! Deshalb hatte er es auch gewagt, durch das geöffnete Fenster herein zu schlüpfen!

 

Und hier noch die zweite, ebenso große FREUDE, die auch für Sie möglich wäre:

Gestern fand ein weiteres goldiges Kerlchen zu mir, in das ich mich sofort verliebt habe:

Marias kleiner Esel! Nein, er kam nicht „in echt“, - aber fast!

 

Die Weihnachtslegende, in der Gunhild Sehlin von Marias kleinem grauen Helfer berichtet, ist so liebevoll und so anschaulich erzählt, dass ich mir alles bestens vorstellen konnte!

Ich liebe Eselchen! Eines dieser oft falsch zu Unrecht geschimpften Tiere gehört sogar zu meinen KRAFT-Tieren. Wer mich etwas genauer kennt, weiß, woran ich es vor langer Zeit gemerkt habe.

Nachdem ich den Titel des Büchleins gesehen hatte, konnte ich nicht anders: Ich hab sofort zu lesen begonnen! Sie spüren gewiss, welch selige HEITERKEIT des Herzens diese schöne Geschichte bei mir bewirkte.

 

Wenn auch Sie ein wenig kindliche Weihnachts-FREUDE wiedergewinnen wollen, dann besorgen Sie sich dieses kleine Büchlein und Marias kleiner Esel wird auch Sie beim Lesen lächeln lassen!

Das Gute daran: Anders als viele meiner sonstigen Buch Empfehlungen, ist diese schöne Weihnachtslegende noch ganz normal erhältlich. Oder noch besser: frau lässt sie sich schenken, so wie ich!


Für heute genug! Inzwischen ist es doch wieder etwas später geworden, aber
„ICH BIN immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort!“

Und nicht vergessen: Auch „Fehler“ haben einen SINN!


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

14. Dezember 2022


PS: Gunhild Sehlin, Marias kleiner Esel, Eine Weihnachtslegende, dtv.

PPS: DANKE an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen! Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Home (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen