Kontakt | Impressum | Datenschutz

Ashtar an Christine: „Überraschungen für Alle!“

Geliebte Christine,
geliebte Tochter des Lichts,
und Ihr, meine geliebten Sternenkinder,
Ihr tapferen „Lichtbringer“ und „Lichtkrieger“!

(Denn nicht immer kann "Toleranz" und "reine Nächstenliebe" eine Situation klären und heilen!)

Ihr habt es schon gemerkt: Ashtar spricht!
Mit mir sind hier meine Sternenbrüder...,
Eure Drachenfamilien, die Euch und Eure Lieben in dieser  Zeit der Neuerungen energetisch schützen… 
Nicht zu verwechseln mit den kosmischen Freunden, die Ihr „Reptilos“ nennt! “

RangNar, mein Freund, nickt zustimmend.  Und wahrhaftig, durch die geöffnete Terrassentür sehe ich, wie sich majestätisch und stolz  mein großer roter Feuerdrache aufrichtet  und mit seinen Flügeln weitere Energie in das morphogenetische Feld fächelt, das sich hier wieder aufgebaut hat.

Ein „Pool“ an Wissen und Gewahrsein, der sich durch unsere Ashtar Treffen gebildet hat  und Euch allen, meine Freunde, die Ihr reinen Herzens seid, offen steht!

„Mit mir“, fährt Ashtar fort, „sind Vertreter von Aldebaran, von Andromeda, von Arkturus…
Ich grüße Dich, geliebter Ankra von Arkturus! Du und Deine Heiler, willkommen in unseren
Reihen!

Auch Du, Onka vom Orion,  - Anzir, mein Freund  von den Plejaden…
Aisi mit seinen kleinen Grauen - schön, dass auch Ihr wieder dabei seid!

Neu hinzugekommen sind KiSRa, die Katzenköpfige, -
AitLar, mit dem  Pferdekopf,
und HawKur,  der Habichtsköpfige!
Auch Horus, der „Falke“ von Atlantis – Ägypten!
Seid mir gegrüßt!“

Wieder scheint die Vorrede etwas länger auszufallen, denn während sich Ashtar grüßend gegenüber den neu Hinzugekommenen verneigt, werden auch die Energien der Tiergesichtigen mit dem übrigen Energiefeld in Übereinstimmung gebracht.

Und durch das Nennen ihrer Namen werden alte Erinnerungen in Euch, meine Geschwister, wachgerufen, die Ihr wieder auf Gaia inkarniert habt!  Schnell und unauffällig scharen sich einige Tierseelen um ihre Freunde von den entsprechenden Heimatplaneten.
Lächelnd blickt Ashtar sich um.

„Ihr seid schon einige Überraschungen gewohnt, meine Freunde. Und doch sage ich Euch:
Mit dem physischen Aufstieg von Gaia, der in den nächsten Tagen an Fahrt gewinnen wird, werden weitere Überraschungen auf Euch zukommen! – Nicht sofort, aber „bald“.

Stellt es Euch ein wenig so vor wie Ostern!
Ihr seid die „Kinder“, die hier voller Freude am Morgen in den Garten laufen, um nach den Überraschungen zu suchen, die Eure Eltern liebevoll für Euch versteckt haben.
Freut Euch drauf!

Auf Seelenebene wisst Ihr genau, was Ihr erwarten könnt und wo Ihr suchen dürft!
Und der Überraschungen wird es viele geben!  Manche warten bereits darauf, von Euch gefunden zu werden!

Aber genauso, wie der Besuch vom Weihnachtsmann oder Nikolaus  beim einen Kind Jubel und Freude auslöst,  sich ein anderes, dem zuvor damit gedroht  wurde, aber zutiefst erschrecken würde,  so wird es auch mit unserem Erscheinen sein!

„Weihnachtsmann“ und „Nikolaus“ -  beides Figuren aus Eurer alten  Tradition  zu feiern, die gewöhnlich dafür zuständig  sind, „Geschenke“  zu bringen …

Und wir kommen wahrlich mit Geschenken!
Es gibt keinen Grund, vor uns Angst zu haben und sich zu verstecken!
Freut Euch drauf!

Für heute genug!
ICH BIN Ashtar,
und ich verneige mich vor Eurem Mut und Eurer Treue!
Ihr werdet zutiefst geliebt!“

© Christine Stark, 18. Juni  2013
Es ist erlaubt, diesen  Botschaft zu verbreiten, solange diese Botschaft vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.  Danke dafür, dass wenn Sie diese Botschaft posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen.


Veröffentlichungen