„Auf Autopilot!“ PDF Drucken E-Mail

Liebe Leserin, lieber Leser,
guten Morgen! – Jedenfalls so gut, wie möglich…

Keine Ahnung, was meine „Obere Leitstelle“ und meine Himmlische Redaktion heute Morgen geplant haben. Es scheint aber wichtig zu sein, wenn sie mich heute so früh aus dem Bett kegeln! Zumindest die Überschrift war sofort da:  „Auf Autopilot!“

Ja, und weiter? Mein lieber Ashtar, und wer da sonst noch zu so früher Stunde an der Hotline ist, - was nun?  Jetzt sitze ich hier und kaue auf der Überschrift herum. Da stimmt doch was nicht?

Aber, immer noch besser als gestern Morgen! Ich kann Ihnen sagen! Beim Aufwachen war bereits alles „anderster“ als gewohnt. Mein Kopf fühlte sich an wie mit Watte, und ich war mir nicht einmal sicher, ob die innen oder außen als Deko verwendet worden war.

„Denken“ war nicht nur Glückssache, sondern vollkommen unmöglich. Na, ich hatte zwar sowieso nicht vor, an diesem Tag einen Nobelpreis zu gewinnen, aber etwas „benutzerfreundlich“ hätte es in meinem „Oberstübchen“ schon zugehen dürfen.

Ich konnte mich noch nicht einmal aufraffen, mich für eine Portion „Austesten“ zu entscheiden!  Meine Gedanken kamen gerade mal drei Worte weit, dann war „Sendepause“!

Nix „Großhirn an Kleinhirn…!“, wie ein bekannter Komiker immer so schön sagte. Langsam wurde es mir doch unangenehm. So wenig „Denkvermögen“ war ich nicht einmal im Tiefschlaf von mir gewöhnt.  Noch nicht einmal meine Intuition wollte „Piep“ sagen.

Austesten war unmöglich, denken ebenfalls, - das einzige, was immer funktioniert, ist das Pannenset, das  jedem von uns für Notfälle mitgegeben wurde. Ich hatte es vor einiger Zeit bereits hier erwähnt. Wie hatte Ashtar vor kurzem gesagt?


„Gebrauchsanweisung für besondere Fälle:
1. Ruft Hilfe herbei! Die „Leuchtraketen“ in Eurem Set heißen: „Es werde LICHT!“

2. Schaltet Euren eigenen „Notstrom-Aggregator“ ein, der Euer eigenes spirituelles „Navi“ in Gang setzt. Dies geschieht mit den Worten: „Ich segne die  Situation und nenne sie gut! Ich kann es kaum erwarten zu sehen, welches Gute mir hieraus entstehen wird!

3. Erinnert Euch an Euer wahres ZIEL und lenkt Eure Aufmerksamkeit weg von den scheinbar „falschen“ Gegebenheiten um Euch herum, und hin zu der Richtung, in der Ihr schon seit Urzeiten unterwegs seid: „ICH wähle FRIEDEN! - ICH wähle LIEBE!"


Ok. Die drei „Erste Hilfe“ – Sätze hatte ich mir gemerkt. Und die wandte ich jetzt auch an. Ich spürte, wie mein Körper darauf reagierte. Es schien, als ob hilfreiche Lichtenergie die seltsamen Symptome in mir und um mich herum langsam in eine gute, Göttliche ORNUNG brachte.

Stimmt! „Göttliche ORDNUNG!“ hatte ich meinem Körper auch noch verordnet. Und ich hatte ganz schön nach oben gedonnert, dass ich Hilfe brauchte. Ashtar und Erzengel Michael sollten sich bitte sofort um mich kümmern.

Langsam, ganz l-a-n-g-s-a-m, begann die Watte in meinem Kopf zu weichen und meine Gedanken wagten es, wieder geradeaus zu denken.  War ich froh!

Jetzt funktionierte auch das Austesten! Weder Fremdenergien noch unliebsame „Zugaben“ oder Übergriffe schienen die Ursache für die mentale Ladehemmung zu sein, die ich da gefühlt eine halbe Stunde lang hatte aushalten dürfen.

Dann mal auf die Diagramme schauen! Und, siehe da, der liebe NOAA zeigte sich kooperativ und ehrlich! Was da an Elektronen Gedöhns herunter schneite, war „nicht von schlechten Eltern“, wie man bei mir zuhause früher bewundernd zu sagen pflegte.

Schon öfter hatte ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Symptome meines Kronchakras zeitlich mit heftigen Elektronen Schüben auf diesen Diagrammen deckten. War ich froh! Dann war ja eigentlich alles in Ordnung!  Ich konnte zur Tagesordnung übergehen.

Aber davon ein andermal, lässt mich meine Himmlische Redaktion gerade wissen.  Sie merken schon: „Autopilot“!

Abends erreichte mich die liebe Mail einer sehr lieben, spirituell aufgeschlossenen alten Dame aus meinem Freundeskreis.  Wir sind zwar nur sporadisch miteinander in Kontakt, dann aber richtig. Ich hoffe, sie wird mir verzeihen, wenn ich ihre Fragen hier zitiere! Sie schrieb:

„…bist Du der einzige Mensch, der mir glaubhaft erklären kann, was in diesen Tagen in unserer Atmosphäre los ist.  Ich spüre so vieles ( große Müdigkeit, fast euphorische Wachheit, Mut und Mutlosigkeit ) und alles in oft rasantem Wechsel. Das kann nicht nur mein eigenes kleines Innenleben sein!

Was ist da los um mich herum? Kampf zwischen Winter und Frühling? Sicher auch, aber es ist viel mehr.  Wenn Du mal zwischen all Deinen vielen Anforderungen Zeit hast, dann schreib mir doch mal ein wenig von dem, was Du weißt. …“

Ja, was antworten? Möglicher Weise sind Sie in den kommenden Tagen und Wochen in einer ähnlichen Situation, Ihren „Mitreisenden“  zu erklären, warum alles so seltsam anders ist als gewohnt.

Als Antwort habe ich meiner lieben alten Freundin folgendes geschrieben.

Liebe …,
Danke für Deine liebe Mail! Ich freue mich sehr darüber!
Ich habe Dir zwei Texte kopiert. Bei dem einen handelt es sich um eine allgemeine Erklärung zu der energetischen Gesamtsituation, in der sich im Moment alle Menschen befinden.

Die dort beschriebenen Symptome werden von den hohen kosmischen Strahlen ausgelöst, die in immer  stärkerer Frequenz auf die Erde geleitet werden.  An verschiedenen Diagrammen kann man ablesen, was gerade besonders auffällig ist. Zwei Diagramme habe ich Dir als Beispiel angehängt.

Bei dem zweiten Text handelt es sich um aktuelle Infos meiner kosmischen Freunde, in denen wir vor kurzem vor extremem Energiesprüngen und den daraus folgenden "Nebenwirkungen" gewarnt wurden. Nicht wirklich "schlimm" -  es ist nur wichtig, sich darauf einzustellen…“

Soweit die Antwort an meine liebe Freundin.

Sie sehen, viele Menschen beginnen, sich Gedanken zu machen, was im Augenblick mit und auf unserer ERDE so anders ist – und warum sie selbst sich so „daneben“ fühlen.  Jetzt sind Sie an der Reihe,  ihnen „die Welt zu erklären“.

Wie das geschehen kann, haben Sie gerade bei mir gesehen. Ashtar meint, „Abgucken war bereits in der Schule ein probates Mittel um erfolgreich zu sein. Und hier ist es ganz gewiss erlaubt! Schließlich lernen wir alle einer vom anderen!“

Bitte nehmen Sie Ihre Aufgabe als „Sternenbotschafter und Friedens-Troubadoure“ ernst und  freuen sich über das Vertrauen, das Ihre Mitmenschen Ihnen mit solchen und ähnlichen Fragen entgegenbringen! Denn genau dafür sind Sie gekommen!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

16. März 2019


PS:   Bei den "Erklärungen zur energetischen Situation" handelt es sich um Informationen , die ich vor langer Zeit unter der Überschrift“ Achtung: „Aufstiegs-Symptome“ auf meine Startseite gesetzt habe. Sie finden sie bei Home, ganz unten auf der Seite.

Bei den Infos meiner kosmischen Freunde handelt es sich um Ashtars Botschaft vom  4. März 2019 „Bitte anschnallen!“ Sie finden Sie auf meinem Blog.

Die Diagramme von NOAA sind hier:  (http://www.n3kl.org/sun/noaa.html) und die Diagramme der russischen Webseite finden Sie hier: http://sosrff.tsu.ru/?page_id=7

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!